png24 Format
  • optimfish August 2007
    Hallo zusammen

    Ich benötige ein Logo für meine in Arbeit liegende Homepage. Eine Kollegin hat mir eines gezeichnet, das mir gefällt. Sie hat es aber mit Photoimpact gezeichnet und da werden die linien ganz "gezackt", wenn man es als gif speichert (PI, macht halt Pixel-Grafiken). Nun hat mir ein Grafiker gesagt, ich müsse es als Vektor-Grafik zeichnen. So dachte ich an Inkscape. Der Grafiker meinte auch ich müsse es als png24 abspeichern, damit alle Kanten schön scharf abgebildet werden.

    Was meint ihr dazu? Speichert ihr Zeichnungen für's Web und zum Drucken von Werbeflächen einfach im png Format ab, oder achtet ihr noch auf anderes? Würde mich auf Tipps freuen.

    Es grüsst der Franz
  • Coco August 2007
    Hallo, Du musst nicht unbedingt das png24 Format wählen. Problematisch ist das wenn Dein Logo Alphakanäle hat ( Transparenz). Im Internet Explorer werden diese nicht korrekt wiedergegeben. In anderen Browsern schon. Wenn Deine Kollegin das Logo in der entsprechenden Größe schon erstellt hat, kann sie es auch als JPG speichern. Ansonsten ist das png Format schon die bessere Wahl.
    Kleine Info zu Grafikformaten hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Grafikformat
    Dateiformate und Auflösungen hängen auch stark vom Einsatzzweck ab, das kann man so pauschal nicht sagen.
  • needcoffee August 2007
    optimfish schrieb:
    Eine Kollegin hat mir eines gezeichnet, das mir gefällt. Sie hat es aber mit Photoimpact gezeichnet und da werden die linien ganz "gezackt", wenn man es als gif speichert (PI, macht halt Pixel-Grafiken).

    Das Programm ist da relativ egal, liegt am Dateiformat. Bei dem GIF Format gibt es nur völlige Transparenz oder eben keine, PNG hingegen unterstützt Alphatransparenz (Transparenz in "Stufen"), darum sehen die Kanten schön glatt aus.

    optimfish schrieb:
    Ich benötige ein Logo für meine in Arbeit liegende Homepage.

    Warum passt du den Hintergrund des Logos nicht einfach der Seite an?

    optimfish schrieb:
    Speichert ihr Zeichnungen für's Web und zum Drucken von Werbeflächen einfach im png Format ab, oder achtet ihr noch auf anderes?

    Wie Coco schon gesagt hat, hängt es stark vom Verwendungszweck ab. Eine PNG ist z.B. für den Druck nicht unbedingt optimal. Gerade bei einem Logo würde ich darauf achten auch eine Vektorgrafik zu haben.
  • plitvicerplitvicer August 2007
    Der neue Internet Explorer (7) zeigt auch PNGs mit Alphatransparenz richtig an. Trotzdem versuche ich, diese zu vermeiden, indem ich den Hintergrund der Grafik an den der Homepage anpasse.
    Beim Druck natürlich immer Vektor (z.B. auch PDF).

    m f gruß
    plitvicer
  • ahoaho August 2007
    1. Logos sollte man generell als Vector-Graphik erstellen, da man sie in verschiedenen Auflösungen benötigt.

    2. GIF ist in der Regel grösser als PNG. Die Ausnahme sind sehr kleine Bilder (z.B. 1x16 Pixel o.ä.).

    3. Die Hintergrundfarbe für den PNG-Export kann man unter File->Document Properties (bzw. das Icon rechts/oben) einstellen.

    4. IE5/6 können nur Bitmask-Transparenz (wobei jeder Eintrag im tRNS Chunk komplett Transparent gerendert wird, was ja leider nicht korrekt ist). Bei nem 8bit Alpha-Kanal wird gegen die Hintergrundfarbe (bKBD Chunk) geblendet, welcher default mässig ein 50% Grau ist. Mit Tools wie z.B. tweakpng lässt sich dieser Chunk ändern bzw. hinzufügen. Wenn man die Transparenz aber nicht braucht, dann ist es sinnvoller den Alpha-Kanal gleich komplett loszuwerden und eine solide Farbe als (echten) Hintergrund zu benutzen.

    5. Die PNGs von Inkscape sind ein bisschen grösser als es unbedingt sein müsste. Mit Tools wie PNGOUT oder pngcrush kann man die Bilder neu komprimieren und so ne Menge Traffic sparen. Mit PNGOUT wird z.B. ausserdem der gAMA Chunk entfernt, der bei IE dafür sorgt das das Bild ein bisschen zu dunkel gerendert wird. [edit]Aus nem PNG32 wird automatisch ein PNG24 oder gar 8/4/2/1bit sofern es möglich ist.[/edit]

    Püh... wenn dir das zu technisch war:
    -erstell das Logo als SVG
    -stell die Hintergrundfarbe über das Icon rechts/oben ein (Alpha auf 255)
    -exportier es als PNG in der benötigten Grösse
    -pngout logo.png

    Und dann ist alles perfekt. ;)
  • fZapfZap August 2007
    Hallo aho,

    vielen Dank für die ausführliche Antwort. Wie ich feststelle sollte man sich einmal mit der PNG-Spezifikation nebst Werkzeugen auseinandersetzen.
  • needcoffee August 2007
    aho schrieb:
    Mit Tools wie PNGOUT...

    Danke für den Tipp.
  • vaddivaddi August 2007
    Ich packe meine .png Bilder immer in eine .pdf Datei und gebe die dann in die Druckerei, dort hat man dann automatisch schon schnittkanten und den passenden farbraum (nur die DPI Anzahl passe ich noch an)...
  • needcoffee August 2007
    vaddi schrieb:
    Ich packe meine .png Bilder immer in eine .pdf Datei...passenden farbraum

    Naja, kommt darauf an mit was du die *.pdf erstellst. Wenn man mit Inkscape eine *.pdf erstellt, man ja trotzdem einen RGB Farbraum, was ja nicht so super für die Druckerei ist.

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In dieser Diskussion