Cobra und Gravitationskraft
  • Granjow Februar 2008
    Dieser Heli war mal Motiv für ein Aufgabenhilfe-Plakat[1]. Die Cobra hatte als Vorbild ein Foto, ich musste also nur «durchpausen».

    Falls ich es mal schaffe, das Grafiktablett auch unter Linux zum laufen zu bringen (es weigert sich momentan standhaft, mehr als nur eine Maus zu sein), könnte ich wieder etwas mehr rumspielen mit Inkscape. Das Bild ist noch unter Windows entstanden.

    Simon
  • enno Februar 2008
    Cooler Comic-Style, gefällt mir!
  • matze73matze73 Februar 2008
    sehr sehr geil .... gefällt mir auch
  • Granjow Februar 2008
    :)

    Ein Tablett ist schon cool (wenns funktioniert). Mit der Maus bringt man solche Dinge nie hin ...

    Simon
  • Barbatus August 2008
    Wo wir schon beim Thema sind...

    Gut oder Müll?

    MfG Barbatus aka Kevin :)
  • InkoneInkone August 2008
    Barbatus du bist unser Kevin? Der einzige?
    Zum Comic, nice gefällt! Habs irgendwie noch nie gesehen hier :D
  • Barbatus August 2008
    Da ich mir schon ein paar Themen durchgelesen habe, habe ich festgestellt, dass ich nicht der einzige bin, aber ich bin nicht "euer" Kevin :)

    Kann mir niemand was zu dem Link sagen??
  • InkoneInkone August 2008
    Meiner Meinung nach ist das gar nicht mal schlecht. Für den Anfang reicht das vollkommen ;)
  • Coco August 2008
    @Barbatus: Wenn Du so weitermachst haste die Seite voll mit Deinen Ausgrabungen...:lol:
  • Barbatus August 2008
    :cool:
  • tobiastobias August 2008
    Die Aiptec Tabletts laufen unter Linux nur mit viel Aufwand. Zumindest die mit der USB-Schnittstelle. Die Seriellen sind recht einfach unter Linux zum laufen zu bekommen aber nicht unter Windows. Die Wacom-Tabletts sind schon die besten.
  • Barbatus August 2008
    Ich bin Windows-(Vista)-User^^ :cool:
  • tobias schrieb:
    Die Wacom-Tabletts sind schon die besten.

    Genau. Und bei dem Aiptek steht: "Abb kann vom Original abweichen". Das kannste dann auch unter Deine Bilder kritzeln:rofl:

    Gruß
    Frank
  • mmjmmj August 2008
    Hallo,
    also ich würde mir ein Wacom zulegen. Ich hab' ein Aiptek, dessen Stift sehr klapprig ist. Die Treiber sind wie schon gesagt für Linux problematisch, und der Stift wird durch die Batterie einfach schwerer. Allerdings hab' ich mit dem nicht wirklich viel gearbeitet, da ich schon ein Volito2 hatte, mit dem ich wesendlich besser arbeiten konnte (technisch heute wohl das Wacom Colorelli und von den Kennwerten weit hinter dem Aiptek).
    Das Colorelli würde ich nicht nehmen ohne es zu testen, da für die Zielgruppe die Druckempfindlichkeit ggf. geringer ist. Das Bamboo One hingegen ist sicher zu empfehlen. Das kostet i.d.R. 40€ und ist damit halt etwas teurer als das Aiptek.

    Ach, ja. Inzwischen nutze ich ein Bamboo (die Luxusversion vom Bamboo One, die früher auf den Markt kam), das noch einmal besser als das Volito ist (v.A. höhere Auflösung und ein sensiblerer Stift).
  • Granjow August 2008
    (und ich hab bis jetzt schon etwa 7 mal versucht, mein Wacom unter Linux zum Laufen zu bringen, und es hat exakt 0 mall funktioniert.)
  • mmjmmj August 2008
    Granjow: soll ich mal ueber deine Konfiguratior rueber schauen? Bei mir laufen Volito2, Bamboo und ein TabletPC ohne Probleme.

    Du verwendest sidux (ich verwende lenny). Da sollte alles schon mit dabei sein. Schau', dass das Paket xserver-xorg-input-wacom installiert ist, und trag' in die xorg.conf den Abschnitt ein:
    Section \"InputDevice\"
    Identifier \"stylus\"
    Driver \"wacom\"
    Option \"Device\" \"/dev/input/wacom\"
    Option \"Type\" \"stylus\"
    Option \"USB\" \"on\"
    EndSection

    Im Abschnitt ServerLayout ergaenzt du die Zeile:
            InputDevice     \"stylus\" \"SendCoreEvents\"


    Damit sollte der Stift eines USB-Tabletts funktionieren. Bei mir sieht es noch ein bischen anderst aus, da ich mehrere Tablets am TabletPC mit Radierer und Zusatztasten konfiguriert hab'. Aber vom Prinzip das Ganze nur ein paar mal mehr.
  • Granjow August 2008
    Hab ich reingemacht. Mehr als als Maus will sich mein Stift aber nicht betätigen. Jetzt gibt es sicher eine ultra-geheime Konfigurationsdatei, die nur eingeweihten bekannt ist und andern schon gar nicht verraten wird? Das ist nämlich schon seit zwei Jahren das Problem und Grund dafür, dass ich immer Windows starten muss, um etwas zeichnen (das ist ein einziges Mal geschehen in den letzten zwei Jahren).

    Granjow
  • needcoffee August 2008
    Hast du den Link "/dev/input/wacom" denn und ist er mit dem richtigen Gerät (/dev/input/eventNr.) verknüpft? Wird das Wacom aufgeführt wenn du lsusb in ein Terminal eingibst...
    ~ > lsusb
    Bus 004 Device 002: ID 056a:0016 Wacom Co., Ltd
    ...kommt z.B. bei mir (Graphire 4 xl).
    Weiterhin sollte irgend ein Eintrag vorhanden sein um die wacom-tools beim Hochfahren zu laden (/etc/init.d/xserver-xorg-input-wacom unter Ubuntu)...die müssen natürlich auch installiert sein. :D
  • mmjmmj August 2008
    Also bei mir erstellt udev nach der Regel /etc/udev/rules.d/z60_xserver-xorg-input-wacom.rules links in /dev/input/. Ein einzelnes Tablett heißt /dev/input/wacom, bei mehreren kannts du die Namen in der udev-Regel finden, oder einfach nachschauen, was in dem Verzeichnis liegt. Das sollte sidux in gleicher Weise machen. In meiner /etc/X11/xorg.conf steht dann auch nicht viel mehr, als das, was ich dir geschrieben habe. Ich setze mal voraus, dass deine Installation nicht veraltet ist (also im letzten halben Jahr aktuallisiert wurde). Ein Nice-to-have ist das sind die wacom-tools, mit denen du das Tablett im Betrieb konfigurieren kannst. Ohne läuft es aber auch.

    Bis auf den Einrag in der xorg.conf habe ich nix im Bezug auf meine USB-Tabletts gemacht. Den Link auf das Serielle des TabletPC legt ein eigenes Skript beim Booten an. Sollte dein Softwarestand älter (>=1Jahr) sein, dann ist u.U. mehr Handarbeit nötig. Kennt dein Kernel das Tablett nicht, übernimmt der Maustreiber die Kontrolle. Bei älteren Kernels muss also das wacom-Modul aktuallisiert werden. Vor Kernel 2.6.18 auch noch der Maustreiber. Von daher: welches Tablett hast du eigentlich (und welche Kernel-/X11-Version)?

    im Packet wacom-tools mit dabei:
    wacdump: zur Diagnose von Tablett und Verbindung zum Rechner
    xidump: zur Diagnose der X-Eingabegeräte

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In dieser Diskussion