Iconset für OpenSource Software benötigt
  • konrad Dezember 2008
    Hallo,

    bevor ich zum Wesentlichen komme, möchte ich mich ganz kurz vorstellen. Ich bin Konrad, wohne in Berlin und habe innerhalb des letzten Jahres zusammen mit 2 Freunden an einem OpenSource Projekt namens LophanMobile gearbeitet.

    LophanMobile ist eine Anwendung für Mobiletelefone und PDAs, die Schülern der Klassen 7-12 (bzw. 13 - gibts das noch irgendwo?) dabei helfen soll ihre Mathematikhausaufgaben zu überprüfen, Fähigkeiten in diesem Bereich zu trainieren und zu festigen und ggf. auch zu erweitern.
    Da die Anwendung in Java geschrieben ist, lassen sich wesentliche Teile des Programms auch auf den PC portieren und genau daran arbeite ich derzeit. Die größeren Displays erlauben außerdem die Integration von neuen Funktionen, wie das Zeichnen von Funktionen etc. pp.. Das Projekt und seine Teile sind unter der Artistic License v1 freigegeben. Ein Bild vom Ganzen kann man sich unter www.lophan.org machen (nicht wundern, es gibt dort keine Möglichkeit die Sourcen einzusehen bzw. herunterzuladen. Da noch nie die Anfrage danach kam, hab ich mir bis jetzt den Aufwand gespart das online zu stellen.).

    Nun zu meinem Problem. Leitidee in unserem Projekt war immer Mathematik soweit wie möglich (und nicht weiter) zu vereinfachen. Das heißt für uns gleichzeitig, dass Menüführung und Erscheinung unserer Programme leicht verständlich sein sollen. Und genau da kommt ihr ins Spiel :).

    Bisher haben wir uns am Oxygen und Nuvola Projekt bedient, wenn wir Icons brauchten (auf dem Handy durften das sowieso nicht so viele sein, weil hier natürlich Dateigrößen immer noch eine sehr große Rolle spielen). Das funktioniert jetzt nicht mehr, da wir 1) mehr Icons brauchen und 2) die Art der Icons inzwischen sehr speziell sind. Leider ist in unserem Team niemand, der Erfahrung mit der Erstellung von Grafiken hat.

    Meine Frage also an euch: Ist jemand bereit, die Erstellung eines Iconsets für unser Projekt zu übernehmen. Als Gegenleistung können wir leider nicht viel mehr als eine Erwähnung in den Credits und natürlich eine Referenz auf unserer Internetseite anbieten.

    Für diese Arbeit gibt es 1,2 Anforderungen. Die seien mal schnell aufgelistet:

    1. Es muss eine freie Lizenz verwendet werden (z.b. die Artistic License, wie beim Rest des Projekts ;))
    2. Es müssen Vektorgrafiken sein und das Format nach Möglichkeit SVG(Z) (was anderes würde ich in einem Inkscape Forum aber auch nicht erwarten :))
    3. Gestaltung: mir schwebte etwas minimalistisches vor, vllt in s/w, Hintergrund auf jeden Fall transparent, hoher Kontrast und ab 48x48 px gut erkennbar
    4. Die allgemeine Gestaltung der Icons sollte ggf. an die gängige "Sprache" der Mathematik angepasst sein. Vektoren werden z.b. als Schreibschrift v mit Pfeil darüber gekennzeichnet (siehe: Wikipedia)

    So. Das wars erstmal soweit. Ansonsten noch die Liste an Dingen, für die ich Icons bräuchte.

    Körper:

    Würfel
    Quader
    Kugel
    regelmäßiges dreiseitiges Prisma
    regelmäßiges sechsseitiges Prisma
    Tetraeder
    Oktaeder
    Ikosaeder
    Pentagondodekaeder


    Flächen:
    Quadrat
    Rechteck
    Kreis
    Kreisring
    Kreisbogen/ausschnitt
    Raute
    Parallelogramm
    Rhombus
    Drachenviereck
    Dreieck


    Funktionen:
    lineare Funktion
    quadratische Funktion
    sinus Funktion
    cosinus Funktion
    tangens Funktion
    cotangens Funktion
    logarithmus Funktion
    e Funktion


    Trigonometrie:
    Dreiecksgeometrie


    Umrechnung:
    Flächenumrechner
    Längenumrechner
    Massenumrechner
    Volumenumrechner

    Vektorrechnung:
    Punkt (2D)
    Punkt (3D)
    Vektor (2D)
    Vektor (3D)
    Gerade (2D)
    Gerade (3D)
    Fläche (3D)


    Vielen Dank im Vorraus.

    Liebe Grüße

    Konrad
  • mmjmmj Dezember 2008
    Hallo,

    mal kurz eine Frage: Ich habe mir das Programm nicht angeschaut, aber 48 px ist ganz schön viel Platz. Du schreibst gut erkennbar... Was ist die minimale Größe, in der die Grafiken in der Anwendung auftauchen, und in welchen Ramen werden Sie i.d.R. skaliert?
    Wenn wirklich so viel Platz ist, würde ich symbolisch jede Funktion darstellen, und in der rechten unteren Ecke das Ganze nochmal als math. Ausdruck.
    Mal schauen, vielleicht komm' ich zu Hause mal dazu ein paar Entwürfe zu machen.
  • konrad Dezember 2008
    hi mmj,

    ich hab als Anhang mal ein Bild angehängt, das meine Pläne für die Benutzeroberfläche ein wenig visualisiert. Zum Teil sieht die Oberfläche auch wirklich schon so aus. Den Rest hab ich eben mit nem Grafikprogramm reingekliert.

    Ich versuch mal eben das Bedienkonzept zu erklären. In der unteren grauen Leiste kann man Objekte erstellen. Wenn ich also einen Würfel berechnen will, gehe ich unten in diese Leiste, scrolle durch reine Mausbewegung (jeweils in die richtung der Pfeile) darin rum, bis ich das Icon sehe, das dem Würfel nahe kommt. Über den Tooltip bzw. die Anzeige unter der Leiste kann ich mich vergewissern, dass das auch so stimmt (ob davon eins wegfällt, also Leiste oder Tooltip ist noch nicht ganz raus). Wenn ich jetzt klicke, soll ein Dialog kommen, der nach einer Angabe zum Würfel fragt (also z.b. Kantenlänge - mehr braucht man ja nicht). Wenn die angegeben ist, wird ein Objekt in der Liste über der grauen Leiste angelegt (da sind schon einige mit der Beschriftung test). Da kann ich mir jetzt die Ergebnisse anzeigen lassen und über einen rechten Mausklick auf das Icon auch z.b. ein neues Objekt generieren. Beim Würfel bietet sich da z.b. die Umkugel an. Soweit das Bedienkonzept.

    Die Symbole in der Liste sind 48x48px. Die in der Leiste werdens auch sein. Vielleicht auch etwas kleiner. Muss ich sehen wies nachher aussieht. Kleiner als 32x32px wirds aber nich. 48x48 px wird also die reguläre Größe, in der die Bilder skaliert werden.

    An ein, zwei Stellen wird noch gefeilt. Grundsätzlich soll es aber so aussehen.

    Wenn noch Fragen sind: immer her damit :).

    Liebe Grüße

    Konrad
    785 x 648 - 13K
  • mmjmmj Dezember 2008
    Ich bin gestern nicht mehr dazu gekommen, aber schaue dass ich die Tage mal was erstelle. Über den Tag bin ich nur sehr im Labor beschäftigt.
    Nur mal, was ich mir so vorstellen könnte (vielleicht kommt jemand anderst schneller dazu was umzusetzen, nur weiß noch nicht was):

    Für Körper/Flächen/Vektorrechnung je ein zwei/drei-Achsiges Koordinatensystem und das entsprechende Objekt. Anstelle des Koordinatensystems kann man auch den Zusammenhang mit \mathrm{d}\,\vec{s} und \mathrm{d}\,\vec{V} bzw. \mathrm{d}\,\vec{F} und \mathrm{d}\,\vec{V} andeuten, doch da ist es eben ein bischen unpraktisch, dass im Deutschen eben nicht die selben Buchstaben verwendet werden wie z.B. im Englischen. Ich könnte noch nichtmal sagen, dass die Formelzeichen deutschlandweit gleich sind.

    Die Funktionen würde ich so direkt darstellen und rechts unten in der Schriftart "Computer Modern" ausschreiben.

    Für die Trigonometrie gibt es ein Dreieck mit eingezeichneter Höhe und Winkelbeschriftungen (man muss die ja nicht lesen können).

    Je nachdem kann man die einzelnen Gruppen auch noch farblich voneinender trennen.
  • konrad Dezember 2008
    Ich hab eben nur schnell drübergelesen, weil ich gleich los muss.

    Eine kleine Anmerkung:

    Flächen und Körper sind Klasse 8/9 (afaik). Da hat man zumindest in diesem Bereich noch nix mitm Koordinatensystem am Hut. Das ist reine Körper/Flächenberechnung. Icons in denen ein Koordsystem im Hintergrund zu sehen ist, sind also eher unpassend hierfür, weil irreführend.

    Liebe Grüße

    Konrad
  • MaracujaMaracuja Dezember 2008
    konrad schrieb:
    Flächen und Körper sind Klasse 8/9 (afaik).

    In der 11 und 12 kommen hier in NRW auch Flächen im Koordinatensystem vor. Als Integrale, oder als Kreise im Koordinatensystem. :)
  • mmjmmj Dezember 2008
    OK, vielleicht sollte ich mich nochmal erkundigen. So genau weiß ich nicht mehr, was ich wann in der Schulzeit gemacht habe. Im Studium gab' es dann noch mal so viel mehr Mathe...
  • konrad Dezember 2008
    Maracuja schrieb:
    [quote]
    konrad schrieb:
    Flächen und Körper sind Klasse 8/9 (afaik).

    In der 11 und 12 kommen hier in NRW auch Flächen im Koordinatensystem vor. Als Integrale, oder als Kreise im Koordinatensystem.:)[/quote]

    Ja kamen bei uns nachher in MV auch nochmal vor. Mein afaik bezog sich im Grund nur darauf, dass ich nicht wusste wann genau man sich mit welchem Thema beschäftigt (ob nun Klasse 7,8 oder 9). Ich kann aber definitiv sagen, dass sich Lophan (noch) nicht mit dem Körper und Flächen Stoff beschäftigt, der in Klasse 11/12 kommt. Aus Klasse 10/11/12 ist bisher nur die Trigonometrie drin (und hier auch nur das mit den Dreiecken) und natürlich sin/cos/tan/cot/e/log Funktionen, sowie jetzt neu die Vektorrechnung.
  • konrad Dezember 2008
    Wie sieht's aus? Macht jemand was oder eher doch nich?

    lg

    konrad
  • konrad Januar 2009
    So, Weihnachten und Silvester sind vorbei. Ich schieb das Thema deshalb nochmal hoch ;).

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In dieser Diskussion