Systemanforderungen / Systemvoraussetzungen
  • Inkslab Januar 2009
    Kennt jemand die Systemvoraussetzungen (zB. welche Windows-OS, wieviel RAM, wieviel MHz CPU, wieviel MHz GPU u.ä.)? Auf den Inkscape-Seiten findet sich nichts. Ich habe zum Beispiel nur 128 MB RAM, 667 MHz CPU und 143 MHz GPU. Inkscape läuft zwar, aber reagiert langsam. Es wäre interessant zu wissen, ob´s nur an der GPU liegt. Danke.
  • Nachtfalke Januar 2009
    Hi Inkslab!

    Also an deinem Rechner ist klar der RAM die Schwachstelle. Erhöhe mal auf 256 oder auf 512 Megabyte. Bei den aktuellen Speicherpreisen kostet dich das vermutlich einen Zehner (und das mein ich wörtlich). Nimm einen alten Riegel und leg ihm beim Händler auf den Tisch. Notfalls nimm die ganze Box unter dem Tisch mit, wenn du dich nicht auskennst.

    Es gibt aber mittlerweile sogar für insgesamt 200 Euro komplette Computer, die um einiges leistungsfähiger sind. Jedoch möchtest du wohl nicht so viel Geld ausgeben, richtig?

    Also, tu ma die Möhrchen und etwas RAM in den PC. Du wirst dich wundern, was RAM ausmacht!

    Liebe Grüße!

    Nachtfalke

    Edit: Fürs Verständnis: der RAM (Arbeitsspeicher) ist wie bei einem Sachbearbeiter der Schreibtisch. Ist er sehr klein, so kann der Sachbearbeiter (Prozessor im Computer) nur ein DIN A4-Blatt drauflegen und muss das zugehörige Buch aus dem Schrank (von der Festplatte) holen, wenn er eine Information braucht. Vorher muss das Blatt Papier aber in den Ordner (die stehen im Schrank/ auf der Festplatte). Das alles dauert und das muss dein Computer mit wenig RAM (kleinem Schreibtisch) machen.

    Hat der Sachbearbeiter einen Riesenschreibtisch, kann er das DIN A4-Blatt auf dem Schreibtisch haben, das zugehörige Buch und noch alles, was er so kurzfristig braucht (Locher, Tacker, Büroklammern, ...). Der Zugriff ist superfix erledigt, da er sich nicht immer zum Schrank (zur Festplatte) umdrehen muss. Somit ist er auch insgesamt früher mit seinen Aufgaben fertig.

    Deine GPU ist eher für 3D-Anwendungen (Spiele, Rendering, usw.) gedacht. Da Inkscape aber ein 2D-Programm ist, fällt deren Leistungsfähigkeit nicht weiter ins Gewicht.
  • Inkslab Januar 2009
    Hallo Nachtfalke,

    vielen Dank für die Antwort zur Tageszeit ;) - Sehr einleuchtend das mit dem Schreibtisch - für mich als Techniklaie sehr wertvoll. Also eher nicht GPU, sondern eher RAM, das klingt eindeutig. Mein PC ist ein Aldi-PC von 2000. Kann ich da einfach so eine externe Festplatte anschließen und dann habe ich automatisch mehr RAM? So einfach ist´s vermutlich nicht, oder? Übrigens auch interessant ist Deine Ansage mit 200 EUR für einen leistungsfähigeren PC - damit meinst Du vermutlich einen Gebrauchten, nicht wahr?

    Gruß
    Inkslab
  • Nachtfalke Januar 2009
    Hallo Inkslab,

    mit den 200 Euro meine ich einen neuen PC. Schau mal unter www.pcn-computer.de nach oder unter www.cc24.de . Solche Angebote gibt es in der Welt haufenweise.

    Leider ist es nicht so einfach. Die Festplatte ist der Aktenschrank, nicht der Schreibtisch. Stellst du noch einen Aktenschrank dazu hast du leider noch keinen grösseren Schreibtisch...

    Das einfachste: frag einen kompetenten Kollegen / Händler / sonstwen und lasse ihn dir einen Speicherriegel einbauen. Das geht per Klick und Steck. Jemand der das das erste mal macht braucht vielleicht 5 minuten dafür. Lass dir dafür keine ganze Arbeitsstunde abrechnen! Das wird gerne im Saturn gemacht, eine Arbeitsstunde für 55 Euro, und er Computer verschwindet hinter einer Wand, damit die Kunden nicht sehen, dass es nur ein Handgriff ist.

    Gebrauchte Computer gibt es eher weniger in der Leistungsklasse und für ein schmales Budget. Da wäre ein neuer Computer anzuraten, wenn du "mehr" möchtest.

    Wenn du aus Herford bzw. Umgebung kommst, sag Bescheid, dann helfe ich dir "live", sonst bleiben wir einfach hier...

    Grüße!

    Nachtfalke
  • Inkslab Januar 2009
    Hallo Nachtfalke,

    besten Dank für dein freundliches Anerbieten. Ich wohne an der Grenze zur Schweiz, also eher am anderen Ende ;)
    Es gibt hier einige kleinere Ein-Mann-Betriebe, die tw. einen guten Ruf haben, da könnte man mal versuchen per Speicherriegel auf mehr RAM zu kommen. Danke auch für die Links, bin gespannt.

    Systemanforderungen / -voraussetzungen für Inkscape existieren mglw. also nicht bzw. sind nicht festgelegt bzw. nicht veröffentlicht. Aber das 128 MB RAM für Inkscape mglw. nur ein Minimum sind und 256 empfohlen werden würden ist wohl gut möglich.

    Grüße
  • fZapfZap Januar 2009
    an der GPU liegt es nicht, sondern am Hauptspeicher-RAM und der Prozessorgeschwindigkeit. Ich wüsste nicht, dass Inkscape direkt von Grafikkarten (z. B. Open GL) unterstützt wird. Eine größere Festplatte ist zwar "nett", bringt aber für ein flüssigeres Arbeiten mit Inkscape nichts. Ich habe auch eine recht alte "Möhre" (PIV, 2002), mit 2 GB -RAM, damit geht es ganz gut. RAM ist zur Zeit auch einigermaßen preiswert. Ich verwende beim Zeichnen häufiger den Umrissmodus (Umschalten: STRG + Numpad5). Da das Bild immer zur Laufzeit berechnet wird, ist ein schneller Rechner von Vorteil. Aufwendige Rechenoperationen sind vor allem der Weichzeichner und der Einsatz von Farbverläufen. Ab einer gewissen Knotenzahl(etwa > 1000 ) wird der Rechner auch stärker beansprucht.
  • Inkslab Januar 2009
    du sprichst von 2 GB RAM; das heißt, dass "upgrade" von 128 auf 256 oder 512 MB sich kaum lohnt und man eher in GB "rechnen" sollte?
  • Inkslab Januar 2009
    (PS: Der Schröter-Text ist sehr interessant.)
  • ahoaho Januar 2009
    >Systemanforderungen / -voraussetzungen für Inkscape existieren mglw. also nicht bzw. sind nicht festgelegt bzw. nicht veröffentlicht.

    Die Anforderungen richten sich nach der Komplexität des Dokuments. Wenn man nur Icons macht oder andere Low-Node-Dinge, dann kommt man auch mit 500mhz und 256mb RAM halbwegs hin. Aber selbst dann fühlt es sich etwas träge an. Die Auflösung spielt natürlich auch eine Rolle. Mit 1920x1080 (Full HD) hat man z.B. wesentlich mehr Pixel auf dem Schirm als mit 1024x768 (das 2.6 fache) - und all diese Pixel wollen natürlich berechnet werden.

    >du sprichst von 2 GB RAM; das heißt, dass "upgrade" von 128 auf 256 oder 512 MB sich kaum lohnt und man eher in GB "rechnen" sollte?

    RAM ist sowas von saubillig heutzutage. 2GB sollten es da schon sein. Kostet ja nur noch ~20€ (DDR2 800).

    Hab mir auch vor ein paar Monaten nen 200€ Billig-Rechner (bei one.de) geholt. Generell ist der Laden nicht so der bringer aber bei so Fertig-Rechnern bis 250€ ist er definitiv ganz brauchbar.

    Den alten Rechner solltest du lieber nicht aufrüsten. Hardware-Komponenten sind generell nur für eine Lebenszeit von ca 6 Jahren ausgelegt. Die ganz alten Kisten waren da deutlich robuster. Und mal davon ab sieht da das Preis-Leistungsverhältnis sehr schlecht aus. Nunja. Wenn du kostenlos an 512mb SDRAM kommen würdest, könntest du das mal probieren. Aber viel reissen wirds nicht. Die CPU ist einfach zu schwach.
  • Inkslab Januar 2009
    Danke, ich habe jetzt einiges dazugelernt! Ob ich jetzt lieber 30 oder 300 investiere, muss ich mir noch überlegen ;) Wenn aber 2 GB RAM mehr nichts bringen, weil die CPU nur 667 MHz hat, dann läufts wohl auf ne neue Kiste hinaus. Hab meine Alte aber in den 8 Jahren beinah liebgewonnen...
  • ahoaho Januar 2009
    Nunja, die Sache ist die... für so ne alte Kiste bräuchtest du SDRAM (EDO->SDRAM->DDR1->DDR2->DDR3 - DDR2 ist grade der 0815 billig RAM) und da kommt man nur noch schwer ran. Ausserdem ist da noch das Problem, dass alte Mainboards gar nicht mit soviel RAM klarkommen. 768mb ist da idr das Maximum.

    Und wie gesagt, vermultich wirds der Rechner eh nicht mehr allzu lange machen. Durch die Temperaturschwankungen bilden sich feine Haarrisse in der Platine und die Elkos (Elektrolytkondensatoren) halten auch nicht unbegrenzt. Und bei den beweglichen Teilen wie Festplatten oder Lüftern hat man nochmal deutlich mehr Verschleiss.
  • Inkslab Januar 2009
    Aha! Ja, ich wundere mich ja schon seit Jahren, dass die Maschine noch läuft. Danke für die Infos!

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In dieser Diskussion