...
  • Artman März 2009
    ...
  • needcoffee März 2009
    Ist schwer etwas zu sagen wenn man gar Nichts über den Kunden weiß (was für Autos vertrieben werden, wie der Rest der Werbematerialien aussieht etc.). Von den drei Entwürfen gefällt mir der dritte am besten. Das Logo aus Nr. 1 und 2 gefällt mir von der Machart nicht, die Flügel? passen nicht zum Rest. Nummer 3 finde ich ganz gut, würde aber auf die Effekte beim "G" verzichten.
  • SwingPong März 2009
    Ist natürlich auch wenig Information. "Alles ums Auto" hört sich allerdings nach etwas an, das sich an die gleiche Klientel wie z.B. A.T.U. wendet. Dafür sehen die beiden links zu teuer aus. Das Logo an sich finde ich ok, aber die "Gehrmann"-Typo wirkt vorschnell ausgewählt. (Ebenso wie die "Alles ums Auto".) Außerdem würde ich das mit dem Kennzeichen nur machen, wenn man es von dir verlangt.
  • needcoffee März 2009
    Ich muss gestehen, das dass "Rund ums Auto" bei mir irgendwie unterging. Wirst wohl Recht haben mit der Aussage:
    SwingPong schrieb:
    "Alles ums Auto" hört sich allerdings nach etwas an, das sich an die gleiche Klientel wie z.B. A.T.U. wendet.
    Meine Meinung ändert sich dadurch aber nicht. :)
  • Artman März 2009
    ...
  • needcoffee März 2009
    Also mir gefällts (bezieht sich hauptsächlich auf das Logo), aber ich bin nicht der Kunde. Das Auto (rechts) sieht an sich auch Klasse aus, aber ob der Header zur Seite passt, keine Ahnung. *schulterzuck* :)

    Edit: Achso, das "Rund ums Auto" sieht in einem (dunkleren) Rot bestimmt auch nicht schlecht aus...kannst ja mal testen, nicht das es nachher aussieht wie von einer bekannten Automarke mit vier Ringen.
  • SwingPong März 2009
    IMHO alles bis auf das Logo kicken und versuchen das angedeutete Rad im gleichen Stil wie das Auto zu zeichnen. Man checkt zwar auch so, dass es ein Rad sein soll, aber es passt nicht wirklich zueinander. Wenn Du aus dem ganzen 'G' ein Rad machst, das zum 'ehrmann' passt, kannst Du den Rest vielleicht sogar weglassen. (Alleine funktioniert das Auto nicht, Gehrmann + Auto ist an vielen Stellen aber vermutlich zu viel.)

    my 2ct
  • apblnapbln März 2009
    hallo. ich haette auch das bild nummer drei finalizsiert weil es am aufgeraeumtesten erscheint. die aenderungen am logo gefallen mir auch, nur koennte es noch etwas kleiner fuer meinen geschmack. bei der genialen autografik rechts wuerde ich das schwarz ein bischen abschwaechen wenn das moeglich ist, der tiefschwarze seitenspiegel und heckfenster stechen ein bischen das logo aus.
  • SwingPong März 2009
    Hast Du Angst, dass dir wer was klaut?
  • tobiastobias März 2009
    Wo ist denn das dritte Bild geblieben?
  • Artman März 2009
    ...
  • Liquid März 2009
    Designs für Autohäuser sind immer schwierig.

    Wenn ich mir Auto und Felge ansehe, dann denke ich an ein Klientel, dass Geld ausgeben will und soll. Das solltest du prüfen. Die richtige Käufergruppe anzusprechen ist das Schwierigste. Zum anderen sollte auch immer das Produkt bzw. die Leistung des Unternehmens im Vordergrund stehen. Wenn ich mir die beiden Header ansehe, dann denke ich an einen Felgenverkäufer für Upperclass-Autos. Der Slogan lautet aber "Rund ums Auto". Die Rennflagge im Hintergrund suggeriert mir "Tuning". Genauso wie mir die Glanzlichter das Blitzlichtergewitter nach einem gefahrenen Sieg zeigen.
    Um es zusammenzufassen: Folgende Fragen sollten gestellt und mit der richtigen Grafik beantwortet werden.

    1. Die richtige Ansprech-(Käufer)gruppe?
    2. Die richtige Werbebotschaft?
    3. Das richtige Werbemedium? (Wir die Käufergruppe auch das Internet nutzen? und wenn ja, wie?)

    Und Kunden muss man erziehen. Mein persönlicher Lieblingssatz war:"Machen Sie mal was Nettes." Da hab ich immer gelächelt... Das war ihm zu wenig... und mir auch.

    Aber deine Grafiken sind super :)

    Gruß
    Liquid

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In dieser Diskussion