Mögliche Erweiterung der Boardregeln
  • SpectreSpectre Juni 2009
    Hallo!

    Ich habe gerade wieder hier wieder festgestellt, dass viele Anfragen hier im Board (mal abgesehen davon, dass sie häufig Offtopic sind ;) ) in einer Art und Weise "vorgebracht" werden, die nur wenig zielführend ist. Die betreffenden Leute sind scheinbar noch unerfahren im Umgang mit Foren oder es fehlt einfach ein wenig an der notwendigen Höflichkeit/Etikette.
    Möglicherweise würde es manchen Anfragenden also auf lange Sicht helfen, wenn man ihnen die "richtige" Art Fragen zu stellen ein wenig besser erklären würde.

    Nun gibt es schon seit langem einen Text von Eric S. Raymond und Rick Moen, der sich genau mit dieser Thematik befasst:
    "How to ask questions the smart way" (Deutsche Übersetzung: "Wie man Fragen richtig stellt")

    Meine Frage wäre jetzt also, was Ihr davon halten würdet, in unseren Boardregeln einen Link auf diesen Text (oder auch die deutsche Übersetzung) unterzubringen?
  • tobiastobias Juni 2009
    Ja, mach mal.
  • SpectreSpectre Juni 2009
    :) Würd' ich ja gerne... Allein... Ich darf nicht! ;)
  • InkyInky Juni 2009
    Prinzipiell steht dem nichts entgegen. Gibt es schon Vorschläge, wie man das in die bestehenden Regeln integrieren sollte. Formulierungswünsche?

    *EDIT*
    Da unsere Regeln schon einen großen Bereich abdecken, dachte ich dabei an einen ergänzenden Hinweis.
  • Coco Juni 2009
    Denk auch in den bestehenden Regeln ist schon ne Menge drin das wenn man es beachtet auch diese Problematik nicht hätte.
    Gegen einen Zusatz spricht aber eigentlich nichts.
    Ich frag mich aber warum hier seit Monaten nicht das meiste los ist und vermehrt Offtopic Zeuch hier auftaucht.
    Wie wär es mal wieder mit etwas Aktivitäten?
    Im Gimpforum zB leite ich grad den Fotomontage Wettbewerb, der vergleichsweise großen Zulauf hat.
    So ne gepflegte Gruppentherapie oder so würde guttun.
    Damit man auch wieder merkt das es ein Inkscapeforum ist.
  • fZapfZap Juni 2009
    Ich finde auch, dass die Regeln recht präzise sind. Theoretisch reicht es aus, die orangefarbenen Überschriften zu lesen. Letztes Jahr habe ich noch zwei Dinge ergänzt, da manche Scherzbolde das Forum zu Werbezwecken missbrauchen. Aber, ein zusätzlicher link kann natürlich auch nicht schaden.
  • Crisbee Juni 2009
    Mal eine andere Frage: Wer liest schon die Boardregeln? oO Ich habe sie nicht gelesen und ich lese die eigtl. bei keinem Forum da ich einfach auf meinen gesunden Menschenverstand bauen kann!^^ Okay, bin allerdings auch schon erfahrener im Umgang mit Foren. Aber auch ich habe mal klein angefangen und bin nicht auf solche Hürden gestoßen...
  • SpectreSpectre Juni 2009
    Crisbee schrieb:
    Mal eine andere Frage: Wer liest schon die Boardregeln? oO Ich habe sie nicht gelesen und ich lese die eigtl. bei keinem Forum da ich einfach auf meinen gesunden Menschenverstand bauen kann!^^ Okay, bin allerdings auch schon erfahrener im Umgang mit Foren. Aber auch ich habe mal klein angefangen und bin nicht auf solche Hürden gestoßen...


    Die Boardregeln sind ja auch nicht für diejenigen gedacht, die schon alles richtig machen :)

    Das schöne an den Boardregeln ist doch, dass man im Falle, dass sich mal jemand ein wenig "daneben" benimmt einfach darauf verlinken kann, ohne dass man gleich wieder alle aufgeführten Punkte in dem betroffenen Thread einzeln erklären muss. Klar handelt es sich bei den Boardregeln letztendlich "nur" um in Buchstaben gegossenen gesunden Menschenverstand. Trotzdem kommt es relativ häufig vor, dass eben gerade dieser "gesunde Menschenverstand" scheinbar bei manchen nicht vorhanden ist.

    Lass mich Dir einfach eine Gegenfrage stellen: Wäre es Dir lieber, wenn in JEDEM Offtopic Thread und in JEDEM Thread mit einer unpräzisen Anfrage JEDESMAL WIEDER der komplette Sermon heruntergeleiert und diskutiert würde? Das würde IMHO die Threads nicht gerade übersichtlicher machen und würde mit Sicherheit dazu führen, dass viele Threads mit redundanten Informationen (eben den Diskussionen über die Boardregeln), die zudem auch nur sehr wenig mit dem eigentlichen Thema hier (nämlich Inkscape) zu tun hätten, vollgestopft wären. :)

    Coco schrieb:
    Denk auch in den bestehenden Regeln ist schon ne Menge drin das wenn man es beachtet auch diese Problematik nicht hätte.


    Da gebe ich Dir grundsätzlich natürlich auch Recht, ich dachte nur, dass der verlinkte Text eben auch ein wenig zeigt, dass es sich bei der Etikette, die unsere Boardregeln ja nunmal darstellen, um Dinge handelt, die eigentlich im gesamten Internet generell als angemessenes Verhalten angesehen werden. Unsere Regeln stehen ja eigentlich auch alle (unter anderem) in etwas abgewandelter Form in dem verlinkten Text.



    Coco schrieb:

    Ich frag mich aber warum hier seit Monaten nicht das meiste los ist und vermehrt Offtopic Zeuch hier auftaucht.

    Die Frage habe ich mir auch schon gestellt. Möglicherweise hat es auch damit zu tun, dass sich in letzter Zeit keine so richtig bahnbrechenden Neuerungen in Sachen Inkscape mehr ergeben haben. Wenn Du mal ein wenig zurück schaust, gabs die meisten Einträge eigentlich immer dann, wenn irgendwas völlig neues in Inkscape eingeführt wurde, was neue Effekte/kreative Ansätze oder ähnliches ermöglichte. Das ist zumindest meine Wahrnehmung. Vielleicht täusche ich mich da aber auch?
  • Coco Juni 2009
    Mit der baldigen Veröffentlichung von 0.47 sollte sich das warscheinlich auch ändern.
    Könnte aber auch daran liegen das etl andere Vektoreditor die Nase vorn haben und beliebter/bekannter sind.
    Was ich nicht nachvolziehen kann, Inkscape ist für mich einfach ideal.
  • needcoffee Juni 2009
    Das wird einfach daran liegen das andere Programme präsenter sind. Die Anzahl der Nutzer von Programmen wie Xara, Canvas und selbst Freehand liegen sicher weit unter denen von AI und CD. Inkscape wird von Version zu Version besser, und wenn man es wirklich ernsthaft für den professionellen Bereich verwenden kann, wird es öfter und mehr Werbung dafür geben (mit Inkscape erstellte Projekte) und das Interesse steigen. Es ist halt leider ein Teufelskreis: Ohne eine große Anzahl an Nutzer, gerade aus dem professionellem Bereich, gibt es weniger Werbung und Spenden. Ohne Wenig Werbung und Spenden, läuft die Entwicklung schleppender und Inkscape braucht länger um eine wirkliche Konkurrenz zu den "Standards" zu werden.

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In dieser Diskussion