inkscape-forum: "und alle so, yeaahh"
  • ill66ill66 Februar 2010
    Ich fänds auch cool, wenn da zig OSS einfliessen kann, keine Frage. Nehmen wir dann auch Krita, Geequie und auch Digikam mit?

    ich fänds günstig, primär progs zu bedienen, die halbwegs crossplattform laufen
  • fZapfZap Februar 2010
    Es ist unglaublich schwer einzugrenzen, welche OSS Anwendungen in so einen Prototypen einfließen sollen. Dies sieht, wie aus der Diskussion erkennbar, jeder sehr individuell. Es besteht die Gefahr, dass wir uns da verzetteln, daher befürworte ich, dass wir uns zunächst auf bestimmte Programme einigen. Falls die Infrastruktur irgendwann mal gut anläuft, könnte man weitere Anwendugen später leicht integrieren.
  • Jehu Februar 2010
    fZap schrieb:
    Es ist unglaublich schwer einzugrenzen, welche OSS Anwendungen in so einen Prototypen einfließen sollen. Dies sieht, wie aus der Diskussion erkennbar, jeder sehr individuell. Es besteht die Gefahr, dass wir uns da verzetteln, daher befürworte ich, dass wir uns zunächst auf bestimmte Programme einigen. Falls die Infrastruktur irgendwann mal gut anläuft, könnte man weitere Anwendugen später leicht integrieren.


    Also in den Prototypen würden ja nur die grundlegenden Funktionalitäten einfließen, unabhängig von den später von der Community abgedeckten Software-Projekte.

    Zum Start des neuen Portals sollten wir uns (wie bereits mehrfach angesprochen) auf die drei Gimp, Inkscape und Scribus beschränken (sofern alle drei wirklich letztendlich ihre Foren zusammen legen wollen). Das war ja die Grundidee der gemeinsamen Plattform. Wenn das alles in trockenen Tüchern wäre, hätten wir schon viel geschafft. Eins nach dem anderen.
  • Coco Februar 2010
    Was sagen den die Kollegen aus dem Scribus-Forum? Haben die schon Info darüber?
    Also, wenn wir Inkscape und GIMP als gemeinsames Forum unter einen Hut bekommen
    bin ich schon überaus zufrieden. Das wäre auch mein Traum. Und wenn später noch mehr Bereiche abgedeckt würden um so besser.
    Aber ich warne nur davor sich zu übernehmen, ich erinnere nur an das Magazin "Whitespace".
  • DanielP Februar 2010
    Jehu ist admin vom scribus-Forum, und ich mod.. ich find die Idee auch gut..
    Über den namen könnte man evtl nochmal diskutieren..
  • Jehu Februar 2010
    Ja, den Domainnamen sollte man natürlich noch diskutieren.
    Ich persönlich fände ja einen deutschsprachigen .de-Domainnamen ganz gut...
  • waldgeist Februar 2010
    Hallo alle zusammen.

    Erstmal vorweg, ich bin das erste mal hier. Ich habe nicht gerade viel Ahnung von Inkscape Scribus und Gimp. Um ehrlich zu sein, ich habe auch kein wirkliches Interesse daran mich mit diesen Programmen mehr zu beschäftigen, als unbedingt nötig.
    Warum ich trotzdem hier bin. Eine nette bekannte, hat mich hier auf diesen tread verwiesen. Um mir das mal anzusehen, und mich evtl. zur Mitarbeit zu bewegen. Ich bin in mehreren Communitys, und Projekten rund um FOSS tätig, und investiere immer gerne ein paar Stunden.

    Ich finde großartig das sich drei Communitys einig sind, sich gegenseitig zu unterstützen und somit die Basis zu verbreitern. Ideen habt ihr ja genügend. Aber ich denke ihr solltet bei vor lauter Ideen nicht euer ziel aus den Augen zu verlieren.

    Soweit ich es verstanden haben, wollt ihr eine komplette Plattform, mit vielen Funktionen neu entwickeln. Ich hoffe ihr wisst was ihr euch da vorgenommen habt. So eine Software ist nicht mal eben schnell am Wochenende zusammengehackt . Noch dazu will so was auch gepflegt, verbessert und dokumentiert werden. Wenn ihr nicht gerade eine fantastische, neuartige Idee habt, wird es auch nicht gerade leicht ein paar Entwickler anzulocken.

    Währe es nicht besser, erstmal festzulegen, was ihr wirklich wollt? Es gibt genügend CMS, Blogs und Wikis im Netz, die unter GPL oder ähnlichen Lizenzen stehen. Dazu tausende von Modulen für fast jeden Zweck. Die meisten davon lassen sich in wenigen Zeilen Code in fast jede erdenkliche Richtung biegen.

    Ich werde das hier auf jeden Fall weiterhin beobachten, und wenn ich kann auch meinen teil dazu beitragen.
  • Jehu Februar 2010
    Hallo waldgeist,

    danke für die Einbringung deiner Anregung.
    Die Neuentwicklung einer eigenen Software halte ich ebenfalls nicht sinnvoll. Ich bin Webentwickler und habe bereits einige professionelle Individualentwicklungen mitgemacht (auch Community). Deshalb würde ich auch von einer Individualentwicklung für unseren Zweck absolut abraten.

    Wie du, bin auch ich der Meinung, man sollte die Wünsche zusammentragen und danndie passenden vorhandenen Systeme zusammenstecken (ich glaube, wir brauchen sogar nur eines).

    Bitte scheue dich nicht, weitere Anregungen und Ideen mit einzubringen. :)

    G'Nacht
    Jehu
  • ill66ill66 Februar 2010
    achso, ich hatte das auch so verstanden, dass du da was ganz neues aus dem boden stampfen wolltest^^°

    ich denk auch, dass es sinnvoll ist, nicht gleich zu versuchen, mit 20 verschiedenen OS-programmen an den start zu gehen.
    aber zum einen kann man ja für entwicklungen in weiterer zukunft schonmal die antennen austrecken und zum anderen fänd ich es wirklich gut, Blender zumindest schonmal anzufragen. einfach weil das so ein mächtiges und vielgenutztes OS-prog ist!

    edit:
    waldgeist, was sind denn so deine präferenzen und fähigkeiten?
  • LeoleinLeolein Februar 2010
    Ich glaub den Eindruck hatten dann wohl einige hier. Ich auch. Das hörte sich bei Dir (jehu) die ganze Zeit so danach an. Wie auch immer, techn. helfende Hände könnten wir wohl gebrauchen.
  • houzhouz Februar 2010
    Ich muss mich ill und Leolein anschließen – auch ich hatte das so verstanden, dass da was ganz neues kommen soll. Daher auch mein Vorschlag eines Wegwerfprototypen.

    Was die allgemeinen Anforderungen angeht, so würde ich mir auf jeden Fall das Single-Sign-In wünschen, und zwar sowohl für Foren/Diskussionsbereiche, als auch Wikis. Und ich wäre auch nicht böse, wenn es nicht OpenID wäre, sondern wir was eigenes machen.
    Außerdem fände ich es gut, wenn zumindest einige Bereiche der Diskussions"Module" (für mich bieten sich da immer noch Foren an) von allen zusammen genutzt würden. Das kann ein OT-Bereich sein, aber auch News sollten übergreifend möglich sein.
    alles andere habe ich in meinem ersten Beitrag hier zur Genüge ausgeführt. Denke ich.
  • Akira_ Februar 2010
    Wow, hier ist jetzt mal richtig was los...

    @eRin :
    Das mit der "Hardware" steht immer noch, allerdings bräuchte ich einige "Eckdaten" wie:
    Sollen alle drei Foren drauf laufen?
    Soll nur die Datenbank drauf laufen?
    Wieviel Traffic wird produziert?
    Wieviel Platz wird benötigt ?

    Also elementare Dinge eigentlich.

    Als "Spielwiese" können wir auf jeden Fall eine "Ecke" vom Server bekommen ;-)
    Ein wenig mehr Infos bräuchte ich schon...

    Akira_
  • InkyInky Februar 2010
    ill66 schrieb:
    achso, ich hatte das auch so verstanden, dass du da was ganz neues aus dem boden stampfen wolltest^^°
    Ich muss zugeben, dass ich das auch so verstanden habe. Liegt aber wahrscheinlich daran, dass ich mit dem Begriff Prototyp im Zusammenhang mit Webseiten wenig anfangen konnte.

    Das eine Eigenentwicklung ein hartes Stück Arbeit ist, haben die Leute auf ubuntuusers.de mit Inyoka gezeigt. Ob wir für so etwas genügend Entwicklerkapazität haben? Was das angeht schließe ich mich waldgeists Aussage an:
    waldgeist schrieb:
    Es gibt genügend CMS, Blogs und Wikis im Netz, die unter GPL oder ähnlichen Lizenzen stehen. Dazu tausende von Modulen für fast jeden Zweck. Die meisten davon lassen sich in wenigen Zeilen Code in fast jede erdenkliche Richtung biegen.



    Jehu schrieb:
    Ja, den Domainnamen sollte man natürlich noch diskutieren.
    Ich persönlich fände ja einen deutschsprachigen .de-Domainnamen ganz gut...
    Ist das mit free creativity schon beschlossene Sache? Finde nämlich auch, dass (wo)man das nochmal diskutieren sollte.

    Hab mir darüber letztens sogar einige Gedanken gemacht und ein paar Wörter im Kopf herumgeschoben. Was haltet ihr von so etwas wie foss4essence (Phosphoreszenz) oder allgemein einem Wortspiel mit FOSS? Nur so ein Gedanke. Ob wohl auch einfach nur "foss4" gehen würde, oder wäre das ein rechtliches Problem wegen der Ähnlichkeit zu foss.de?
  • Jehu Februar 2010
    Hallo Leute,

    also, ich möchte kurz meine Sichtweise klarstellen, was die Foren-Software und Technik betrifft:

    Es gibt zwei beteiligte Seiten
    - die der Benutzer (wünschen sich Funktionalitäten des Portals)
    - die der Entwickler (realisieren die Funktionalitäten technisch).

    Dazu kommen dann natürlich noch die Grafikdesigner, aber das ist erstmal außen vor.
    Auch das Hosting sehe ich derzeit als noch keinen dringenden Punkt an. Das ist starkt von verschiedenen Faktoren abhängig, die noch nicht geklärt sind (Verantwortlichkeiten, Bezahlung, root-Rechte, eingesetzte Software). Mit einem 15MByte sharedHosting brauchen wir nicht anzufangen. ;)

    Ich sehe diesen Thread eher dafür geeignet, die Wünsche zum Thema Funktionalität zu sammeln.

    Die Entwicklung (also die technische Umsetzung) kann nur anschließend sinnvoll diskutiert werden, wenn ein oder zwei Entwickler sich mit der Thematik befassen, nachdem die Ziele klar sind.
    Aus diesem Grund habe ich bisher weder eine Foren-Software vorgeschlagen, noch mich gegen einen gemachten Vorschlag ausgesprochen.

    Es wäre am effektivsten (ich halte es für den einzigen Gangbaren Weg), wenn die Entwickler nach der Wunschliste der Benutzer arbeiten. Es bring gar nichts, wenn alle zusammen zig in Frage kommende CMSe/Foren in den Ring werfen.
    Natürlich würde die getroffene Wahl der Entwickler mit einer Liste von Gründen kommuniziert.

    Wenn ich das falsch sehe, bitte korrigiert mich.
  • Jehu Februar 2010
    Es wäre mal ganz gut zu wissen, welches Wissen bzw. welche Fähigkeiten wir hier derzeit bündeln.
    Würde im Gimpforum Wiki jeder seine für das Projekt relevanten Skills erfassen, wäre es leichter, die Ressourcen zu planen.
  • eRin Februar 2010
    Ich wollte auch grad nochmal die Aufmerksamkeit auf die Wiki-Seite lenken und die Bitte damit verknüpfen bereits diskutierte Sachen dort übersichtlich einzutragen. Ich bin da auch seit gestern schon dabei und mach damit noch weiter.

    Für mich wäre natürlich auch Interessant wie viele Coder wir jetzt zusammenhätten. Wenn ich richtig überblickt habe: Jehu, Houz, und eRin. Hab ich wen vergessen der noch im Bereich PHP programmieren kann? Leute die noch nicht programmieren können, oder noch nicht so gut, oder nur Teilbereiche (HTML/CSS/SQL) können wir auch gerne mit einplanen um schon von Anfang an einen Wissentransfer der Code-Basis herzustellen. Ich denke gerade für einen Anfänger ist es hilfreich die Entwicklung von Anfang an mitzubekommen und nicht später bei mehreren Tausend Code-Zeilen einzusteigen. Mein Einstieg in die Programmierung hab ich mich dem Gimpforum vor Jahren auch selbst geschafft, es ist also möglich und wohl auch nicht verkehrt, wenn wir unseren Nachwuchs gleich selbst ausbilden :)

    @Akira Noch ist es schwer zu sagen für was wir den Server einsetzen werden. Ich könnte mir gut vorstellen, dass letzendlich nicht die komplette Infrastruktur auf diesen Server läuft sondern nur ein kleiner Teil. Hier auf dem Server haben wir Bsp. einen Lighttpd am laufen, und die PHP-Prozesse sind als FastCGI-Prozesse gestartet. D.h. man könnte sowohl den Webserver, als auch die Fast-CGI Prozesse auf seperate Server auslagern, genauso auch die Datenbank und einen seperaten Media-Server (einer mit unlimited Traffic am besten). Ob es Sinn macht, solche engen Verbindungen quer über das Internet zu spawnen will ich einfach mal ausklammern ;) Sicher ist nur, dass wir deinen Server einplanen werden, wenn wir können. Brauchen tun wir den aktuell eh noch nicht. Aber danke schonmal, dass das Angebot noch steht. Mit einer konkreten Bestellung werden wir dann noch auf dich zukommen.

    .. muss kurz unterbrechen, schreibe nachher weiter .. gruß eRin
  • Granjow Februar 2010
    Wiki-Seite für die, die den Link sonst auch zuerst wieder suchen müssen :)

    Mich darfst du beim Programmieren auch noch dazuzählen. Ich kann wegen dem Studium nicht voraussagen, wie viel Zeit ich investieren kann etc, aber das schau ich dann, wenns soweit ist.
  • matt015matt015 Februar 2010
    Hab ich das jetzt so richtig verstanden, das sich jeder der sich beteiligen möchte im Wiki unter Beteiligte eintragen soll und dahinter was er machen könnte?
  • tobiastobias Februar 2010
    @matt015
    Ja bitte.
  • Akira_ Februar 2010
    @eRin:
    Soweit ich weiss, sollten wir bei dem gleichen Anbieter (server4you) sein, so wäre eine Verbindung zu Datenbank oder ähnliches interner Traffic im "Rechenzentrum".
    Wir haben einen Server mit unbegrenzten Traffic, Platz sollten wir auch haben. Allerdings, sollte ich auch darauf aufmerksam machen, das unser Server ein großes "Projekt" hat.
    CCux Linux, eine eigene angepasste Distri für den Desktop (vorerst), was allerdings bei einem erneutem Release (was hoffentlich bald sein wird) sehr viel Resourcen verschlingen könnte.
    Wir weichen zwar schon auf Mirrors aus, aber dennoch ist sehr schwer zu sagen wie viel Bandbreite geschluckt wird. Wir sind zwar nach dem dem letzten Release auf einen viel schnelleren Server umgezogen, hatten bis jetzt aber kein neues Release.

    @all:
    Anmerkung:
    Das Projekt ccux-linux hat gerade auch einen Wandel hinter sich wegen:
    Einheitliche Wartung
    Einheitliches Aussehen
    Vereinfachung für den user (single login)

    Wer sich evtl. eine Übersicht über vBulletin 4.x mit Mediawiki Integration, Blogs, Screenshot Section verschaffen will, kann folgende URL aufsuchen: http://www.ccux-linux.de
    Bitte versteht das nicht als Werbung! Eher als Möglichkeit wie so was aussehen könnte.

    Akira_
  • ThorstenSThorstenS Februar 2010
    Hi Leute,
    ich lese hier auch schon “ein paar Tage” mit, nutze inkscape und gimp seit vielen Jahren.
    [sub]Allerdings nur spoardisch, wenn ich es brauche (alle 2-8 Wochen einmal).[/sub]
    Das, was hier gerade abgeht finde ich grandios! :opa:

    Hauptberuflich bin ich Linuxadmin und habe schon die ein oder andere Installation und Umstellung hinter mir.
    Daher mein Tipp:
    Die Eierlegende Wollmilchsau sollte man nicht sofort erwarten oder in Angriff nehmen.
    Ein grosses Projekt gelingt nach meiner Erfahrung nur, wenn man step by step vorgeht und es in milestones erweitert.
    Viele gute Ideen/Projekte scheitern, weil man sich zu viel vornimmt. Die anfängliche Euphorie verliert sich schnell,
    wenn man wochen/monatelang auf einige wenige warten muss. Das Projekt droht einzuschlafen, die Leute bekommen Frust und das Team wird immer kleiner.

    Ich denke ein grosses Forum mit openID Anmeldung¹ wäre ideal.
    Natürlich würden alte Beiträge verschwinden und die Nutzernamen erneut vergeben werden. Das ist schon ein grosser Einschnitt.
    Ich würde es begrüßen, wenn die bisherigen Foreneinträge in einem Archiv readonly gespeichert würden und nicht verloren gehen.
    (Einige rewriteRegeln im Apachen sollten dabei helfen zu den statischen Seiten umzulenken. So gehen die Suchmaschineneinträge
    nicht flöten).

    Vorschlag:
    Evtl. könnte man ja das zukünftige gemeinsame Forum so erweitern, dass CamelCaseWörter? in das Wiki verlinken.
    Ein Forum, ein Wiki (mit mehreren NameSpaces - für jedes Tool eines) und die Integration eines planets
    zum Zusammenfassen der Blogeinträge sind in meinen Augen ideal :cool:


    Meta:
    Als ich vor >10 Jahren mit Linux angefangen habe, waren Mailinglisten oder Newsgroups das nonplusultra für die Informationsbeschaffung.
    Dann kamen mehr und mehr die Foren hinzu - tolle Sache. Mit BBCode &Co. kann man seine Fragen/Antworten schon sehr gut aufbereiten.
    Seit ~5 Jahren kommen immer mehr Blogs und private Wikis dazu. Ich persönlich finde, dass sich das Wissen damit immer mehr verstreut
    und schwerer zu finden ist. Dem würde dieses Projekt hier entgegensteuern.

    /thorsten

    [1] So wie es http://serverfault.com/und stackoverflow.com nutzt
  • Jehu Februar 2010
    Hi ThorstenS,

    danke für deinen Input. Wärest du denn bereit, in Sachen Serveradministration mit zu arbeiten?
    Interessant fand ich deinen Hinweis zu serverfault.com und stackoverflow.com. Ein auf deren Codebasis erstelltes "CMS" (CMS ist das Falsche Wort) ist das kommerzielle stackexchange.
    Deren Konzept finde ich äußerst Interessant, vor allem wegen dem Tagging der Topics. Dadurch wird die starre Forumstruktur durchbrochen.

    Du sprichst die Komplexität des Gesamtprojektes an. Hier stimme ich dir zu: Ein beschränken auf die Basisfunktionalitäten mit späterem Ausbau ist sinnvoll.

    ThorstenS schrieb:

    Natürlich würden alte Beiträge verschwinden und die Nutzernamen erneut vergeben werden. Das ist schon ein grosser Einschnitt.
    Ich würde es begrüßen, wenn die bisherigen Foreneinträge in einem Archiv readonly gespeichert würden und nicht verloren gehen.


    Also die User würde ich auf jeden Fall importieren wollen, soweit möglich (man könnte dabei um inaktive User bereinigen u.s.w). Sie müssten sich dann nur ein neues Passwort zusenden lassen ("Passwort vergessen" Funktion).
    Der Import der einzelnen bestehenden Foren ist wirklich eine kniffelige Angelegenheit und kann viel Zeit beanspruchen. Hier wäre zu klären, ob wir das versuchen wollen. Gleiches gilt für die Wikis.

    Zur Wahl des CMS/Forums:
    Mein Favorit zur Umsetzung der ganzen Sache wäre Drupal. Damit können wir alle Ideen in recht kurzer Zeit umsetzen, hätten ein SingleSignOn und bräuchten keine verschiedenen Systeme zu verknüpfen. CMS, Multiuser-Blog, Forum, Books (als Wiki-Ersatz), Gruppen, Bildergalerien und vieles mehr wären innerhalb kürzester Zeit zu realisieren.
    Wenn man statt Forum lieber ein System wie "stackexchange" haben will (mit Tagging u.s.w.), dann wäre das auch damit umsetzbar. Überhaupt dürfte Drupal das flexibelste System sein, wenn es um CMS und Community geht.

    Zum Thema Wiki: Ich denke, für viele User ist es zu viel, eine Wiki-Syntax zu lernen. Drupal hat den Content Type "Book", der automatisch eine hierarchische Struktur mit Inhaltsverzeichnis gewährleistet. Sowas wäre meiner Meinung eine durchaus atraktive Alternative. Die Leute könnten per WYSIWYG die Inhalte pflegen.

    Besteht man trotzdem auf ein echtes Wiki, könnten wir ein MediaWiki connecten (SingleSignOn wäre gewährleistet).

    Drupal wäre meine absolute Empfehlung. Fällt die Wahl auf Drupal, so wäre ich bereit, kurzfristig loszulegen und eine erste Basis zu schaffen (Stichwort "Prototyp"). Haben wir denn noch weitere Drupaler hier in der Runde?
  • matt015matt015 Februar 2010
    Zum Thema Import der Userdaten: Ich würde es auch begrüßen wenn sie möglichst übernommen werden. Ich habe mir auch schon mal so Gedanken gemacht wie man dies anstellen könnte. Hauptproblem ist ja, das viele Nutzer in mehren Foren angemeldet sind, und nicht immer mit dem selben Benutzernamen. Somit müsste dies alles erst einmal ermittelt werden. Dazu könnte man eine Seite einrichten auf der die Nutzer ihren jeweiligen Benutzernamen und Passwort angeben sollen und auswählen welchen Benutzernamen Sie weiterhin verwenden möchten, das ganze würde ich in einer extra Datenbank speichern.
    Nutzer die über ein längeren Zeitraum nicht mehr aktiv waren z.B 1 Jahr würde ich komplett löschen.
  • ThorstenSThorstenS Februar 2010
    Hi Jehu,
    Jehu schrieb:
    danke für deinen Input. Wärest du denn bereit, in Sachen Serveradministration mit zu arbeiten?

    kurz und bündig: sehr zu meinem Bedauern ist mir das zeitlich nicht möglich. :cry:
    /thorsten
  • Granjow Februar 2010
    Könnte mich bitte jemand eintragen beim Wiki? Ich kann mich dort nicht anmelden, weil ich anscheinend das Passwort nicht mehr weiss (obwohl es gestern noch ging afair), und zurücksetzen kann ich es auch nicht, weil reCaptcha mir immer sagt:

    > Die Zeichenfolge, die Sie zur Überprüfung eingegeben haben, stimmt nicht mit der in der Grafik angezeigten Zeichenfolge überein.

    Erfahrungen: XSL (ein wenig) PHP und SQL (mittelmässig), Java, JavaScript, CSS, X(HT)ML (gut). Und sonst halt Python, C#, C++, bash etc.

    tnx

    PS: Das wegen der Syntax seh ich nicht so eng. Für Mediawiki gibts ja ein WYSIWYG-Plugin. Und ganz vereinheitlichen kann man die eh nicht, weil Tabellen hat man kaum in Foren und Vorlagen auch nicht.
  • LeoleinLeolein Februar 2010
    Granjow schrieb:
    Könnte mich bitte jemand eintragen beim Wiki?


    Finde ich jetzt wirklich merkwürdig, dass Du Dich da nicht mehr anmelden kannst. Zumal Du ja sagst, es hätte noch gestern funktioniert. Dir traue ich auch zu alle verdächtigen Browsereinstellungen überprüft zu haben... nuja... ich hab Dich dann dort mal eingetragen.

    Nuja, eine mir sehr symphatische Vorlage haben wir im Gimp-Wiki für Tutorials schon. Tabellen dagegen find ich in dokuwiki leichter zu tippen als in mediawiki... aber eigentlich ist es egal... Syntax ist Syntax. Über all wo man mehr als nur reinen Text (ohne Zusatzformat) tippen will muss man lernen wie die Syntax ist. Selbst in Textverarbeitungsprogrammen muss man wissen dann man fett per Klick auf "F" oder per strg+shift+f (OOo) kann. Ich mag Foren und ich mag Wikis.... ;) Manche bekommen nicht mal BBCode richtig hin. Diesbezügl. schliese ich mich Granjow an.
  • fZapfZap Februar 2010
    bq. ??Jehu schrieb?? Zum Thema Wiki: Ich denke, für viele User ist es zu viel, eine Wiki-Syntax zu lernen. Drupal hat den Content Type "Book", der automatisch eine hierarchische Struktur mit Inhaltsverzeichnis gewährleistet.

    Den Content-Type „Book“ von Drupal kann man nicht mit einem Wiki vergleichen. Ein Wiki zeichnet sich doch dadurch aus, dass alle Revisionen mitgespeichert werden und der Text dadurch absolut transparent bleibt. In Drupal werden die Revisionen zwar im Datenbankfeld node_revisions hinterlegt, aber die Diffs werden nicht angezeigt (... mit Sicherheits gibt's ein Modul dafür). Für mich wäre das ein ziemliches Manko, dass man Änderungen nicht mehr nachvollziehen kann. Ansonsten finde ich Drupal als System nicht so schlecht, auch wenn das Backend unübersichtlich hoch 4 ist, aber man gewöhnt sich ja an alles.

    Stackexchange finde ich auch sehr interessant, weil es die klassische starre Forumsstruktur bricht. Danke für den Hinweis. Mit Drupal (CCK, Views) ließe sich so etwas tatsächlich realisieren. Allerdings geht mit so einem System die „heimelige“ Thread-Athmosphäre etwas verloren(„Lass' uns das 'mal bei 'ner Tasse Erdbeertee ausdisktieren“), erinnert mich eher so ein hash-tag getwittere, wo man einmal ne Frage in den Raum wirft.
  • LeoleinLeolein Februar 2010
    fZap schrieb:
    [...] Ansonsten finde ich Drupal als System nicht so schlecht, auch wenn das Backend unübersichtlich hoch 4 ist, aber man gewöhnt sich ja an alles. [...]


    Dem muss ich mich leider auch anschliessen. Hin und wieder installiere ich auf meinem bescheidenen Web-Platz das ein oder andere CMS um mir auch mal andere anzuschauen... Drupal klang immer schon sehr interessant in jeder Hinsicht. Leider kam ich damit kaum zurecht.... kein Durchblick. Da nicht intuituv.... also erstmal regelrecht studieren.
  • Coco Februar 2010
    Muss grad mal meine Namensidee loswerden ohne eine Debatte darüber auszulösen: Scrimpscape :rofl:
    Aber ist nur Spinnerei, am liebsten wäre mir allerdings eine deutsche Namensgebung.
    Eben weil wir hier in Deutschland mit der Zusammenlegung auch dann etwas ganz besonderes haben.
    ..aber nur mal eben so am Rande.;)
  • Jehu Februar 2010
    Hallo Leute,

    Ein diff oder eine WikiSyntax kann man natürlich auch für Inhalts-Typen von Drupal definieren. Kein Problem.
    Es wäre auch kein Problem, eine vorhandene Bridge zu einem Wiki einzusetzen um Single-sign-on zu realisieren (schränkt dann die Auswahl an Wikis ein, ich kenne derzeit nur eine Drupal-Brigde für MediaWiki, vll. gibts noch mehr).

    Die Wartung und Weiter- bzw. Eigenentwicklungen werden halt stark vereinfacht, wenn wir die Anzahl der eingesetzten Systeme minimieren.

    Zur Syntax: Je einfacher um so besser. Ich bin zum Beispiel von Markdown sehr angetan und nutze es für meinen Blog und jetzt auch bei einem Webshop-Projekt, statt WYSIWYG.
    Und je geringer die Hürde für die User, um so größer der Wille der Mitglieder, im Wiki auch mal was zu dokumentieren.

    Sollen wir mal eine Dedline festlegen, wann unser Kick-Off Termin festgelegt wird? Bisher haben sich wenige eingetragen. Lasst euch nicht abhalten, wir müssen uns nicht in der Realität treffen (auch wenn's produktiver wäre), also auch wenn ihr nur an einer Telko oder einem Chat teilnehmen würdet, bitte eure möglichen Termine eintragen. Danke.
  • Jehu Februar 2010
    Leolein schrieb:
    ... Drupal klang immer schon sehr interessant in jeder Hinsicht. Leider kam ich damit kaum zurecht.... kein Durchblick. Da nicht intuituv.... also erstmal regelrecht studieren.

    Das gilt aber nur, wenn man anfängt. Das legt sich schnell. Die Community-Mitglieder kommen mit dem Backend nicht in Berührung und die Redakteure/Admins bekommen auf ihre Rolle abgespeckte Zugänge. Alles halb so wild.
  • tobiastobias Februar 2010
    Aus meiner sich haben sich bis jetzt folgende Unterprojekte herauskristallisiert:
    1. Zusammenlegung der Hardware
    2. Erstellen eines Portals als Dach für die Projekte
    3. Vereinheitlichung der Software

    Punkt 1 ist eine Sache der Admins, die ganz gleich wie die Diskussion weiter geht schon mal begonnen werden kann. Ich glaube, das das auch zu einer direkten finanziellen und zeitlichen Entlastung der jetzigen Server Betreiber führen würde. Bitte korrigiert mich, wenn ich damit falsch liege.

    Mit Punkt 2 kann auch schon begonnen werden. Da brauchen wir eine Domain[1]. Welche? Bitte Namensvorschläge sammeln. Am besten im Wiki. Die Designer können auch schon mal Design Entwürfe machen und am besten auch im Wiki vorstellen.

    Punkt 3 ist sicherlich der aufwändigste und noch am wenigsten klare. Ich denke hier besteht noch Diskussionsbedarf.

    [1] Ich bevorzuge übrigens einen deutschen Namen, bin da aber nicht dogmatisch.
  • Jehu Februar 2010
    tobias hat das gut zusammengefasst. Es stimmt, eigentlich könnten schon erste konkrete Arbeiten beginnen.

    Die von tobias genannten Punkte 2 und 3 sind eng miteinander verknüpft, denn das Portal ist ja (zumindest) ein Teil der Software.
    Deshalb könnte etwas feinkörniger folgende Kategoriesierung gemacht werden:

    1. Planung zur Zusammenlegung der Server-Hardware
    2. Erstellen von ersten Designvorschlägen
    3. Festlegung der Funktionalitäten, die zum Start vorhanden sein müssen, Auswahl der einzusetzenden Software
    4. Planung der Portalstruktur
    5. Umsetzung der Funktionen / des Portals, Datenimport, soweit möglich
    6. Designumsetzung

    Das ganze kann teilweise parallel abgearbeitet werden, auch müsste man die Aufgaben genau aufteilen, sobald die Mitarbeiter feststehen.

    Es freut mich, dass wir hier wirklich konstruktiv vorwärtskommen. :)
  • LeoleinLeolein Februar 2010
    Könnte man das denn in die Agenda im wiki-artikel verlegen? Das ist doch was da reingehören würde?
  • Coco Februar 2010
    tobias schrieb:
    ...Die Designer können auch schon mal Design Entwürfe machen und am besten auch im Wiki vorstellen.

    Gesagt, getan. Auch wenn es noch viel zu früh dafür ist habe ich versucht schon mal harmonische und zurückhaltende Farben zu testen,
    sowie einfach eine Art Portalseite zu basteln die noch Elemente aus den jetzigen Foren hat. Wiki
    Ich fänd es gut wenn auf der Startseite schon eine Fülle an Infos zu sehen ist, um dann in den Foren tiefer einzusteigen.
  • ill66ill66 Februar 2010
    auf der wiki-seite war fälschlicherweise von der "free-creative"-domain die rede, es muss heißen "creativity". hab das mal editiert.
    mich hab ich auch in der tabelle ergänzt^^

    zur optik: ich hab da die ganze zeit einen blog vor augen, den ich vom design so hammergeil fand - leider find ich ihn grad einfach nicht mehr -.-
    der ist englischsprachig, handelt ebenfalls von freier kreativität (blender, gimp, inkscape...) und hat nen ganz tollen bunten header mit oben rechts ganz glossigen symbolen für die entsprechenden programme. weiß zufällig jemand, welchen ich mein?
  • ill66ill66 Februar 2010
    kam jetzt eigentlich von der "konkurrenz", eleanora und devvv, schon feedback?
    fänds ja etwas schade, wenn das jetzt alles so separat laufen würde - grade bei gimpusers, wo ja parallel ähnliche bestrebungen wie hier gerade in den startlöchern stehen.
    ich weiß schon jetzt immer nicht ob, wenn ich mal wieder ein tutorial schreib, das bei gimpusers einstell oder ins gimpforum-wiki^^°

    erwähnte ich schon, dass ich sowas wie ein OSSArtVZ toll fände? :dance:
  • LeoleinLeolein Februar 2010
    Der Entwurf von Coco wirkt auf mich schon mal sehr schick. Seriös, nicht zu verspielt und sehr aufgeräumt. Ebenso die verwendete Farbpalette ist mir sehr angenehm. Einzig der Gelbton sagt mir nicht so zu... da wäre mir vielleicht dann einfach ein noch hellerer Grauton lieber.

    Auch fiel mir auf, dass JanKardel (aus dem gimpforum) die Zusammenlegung als Bild zum Thema im Wiki eingestellt hat. Das sieht auch schön aus. ;)

    @ill66: So wie Du den Text eingefügt hast wird er (wegen der Klammer am Anfang) nicht ganz angezeigt... solltest Du vielleicht nochmal anpassen damit alles zu lesen ist, was Du angeben wolltest. Ich hätts ja geändert, weiss aber gar nicht genau wie Du das meinst.... So wie Du es geschrieben hast wirkt es als wärst Du in keinem der dreien mehr Moderator. :(
  • ill66ill66 Februar 2010
    also stehen sollte da "(ex-)mod" - der einfachheit/kürze halber. ;)
    weil im gimpforum bin ichs aktuell ja noch, im scribus-forum nicht mehr und im inkscape-forum technisch gesehen schon noch, aber da bin ich seit längerem kaum noch.

    bin grad auf der arbeit, wenn es also jemand fixen würde/könnte...^^
  • LeoleinLeolein Februar 2010
    Also dieser Jan ist ja wirklich überall :D

    Grade wollt ich es anpassen und merke, dass da jemand anders schon gerade eben zu gange ist.... ;) Wie dem auch sei... es lag nicht an der Klammer (wie ich selbst feststellte) sondern an den '|' im Text. Und zu meiner Verblüffung hatte er genau (aber haargenau) den Text so angepasst wie ich es auch tun wollte. Da sag nochmal einer Gedankenübertragung gäbe es nicht.

    Übrigens Jan, ich vermute, dass Du hier mitliest... sei nicht so schüchtern. Du brauchst Dich nicht zu verstecken. Komm raus unterm Tisch! ;)
  • Granjow Februar 2010
    Das Layout sieht wirklich toll aus :)

    Noch kleiner Gedankeneinwurf: Wikibooks
    [ulist][*]http://de.wikibooks.org/wiki/Inkscape
    [*]http://de.wikibooks.org/wiki/GIMP
    [/ulist]

    Da wir es gerade vom Zusammenlegen von Informationen haben. Das würde doch auch Sinn machen, diese Projekte zusammenzulegen. Auf welche Seite auch immer, aber zwei Wikis zum selben Thema in der selben Sprache konkurrieren sich einfach.

    Ich persönlich tendiere grundsätzlich mehr zu wikibooks. Aus einem einfachen Grund, erfahrungsgemäss haben «private» Wikis teils irgendwann mal technische Probleme oder verschwinden einfach so mit allen Daten. Bei wikibooks existiert dieses Problem voraussichtlich mal nicht.

    Andererseits hätten wir das Single-Sign-On dann nicht, was in der Usability einfach einen fetten Minuspunkt (etwa so: ) (einfach viel grösser) geben würde. Und da wir, oder besser gesagt ihr, gut organisiert seid, ist die Gefahr eines Datenverlustes bei diesem Projekt gering. Darum, in diesem Fall: Noch aktuelle Artikel aus den wikibooks in ein gemeinsames Wiki importieren? Hinsichtlich Lizenz wäre das ja möglich.


    Und @leolein, danke fürs Eintragen!

    Simon
  • Coco Februar 2010
    Ich habe noch einige Verbesserungen getätigt, unterschiedliche Farbvariationen und auch eine Forumsansicht gebastelt.
    Alles Inkscape übrigens...:D Aber jetzt genug gekeult..erstmal was trinken gehen. Auf die Revolution!:lol:
    1077 x 862 - 154K
    1077 x 862 - 153K
    1077 x 862 - 135K
  • ill66ill66 Februar 2010
    mich spricht das jetzt noch nicht so an... coco, ich wünschte, du würdest zu deinen knallig-glänzenden Wurzeln zurückkehren^^ (wo is eigtl dein ava? :confused: )
  • devvv Februar 2010
    hi leute :) finde es super, dass ihr das hier auf die beine stellt, und danke fürs einladen in die diskussion!

    kurz zu unserem derzeitigen stand: für gimpusers.de und gimpusers.com machen wir (ich => devvv und richard => redforce) gerade eine neuentwicklung, da wir in zukunft besser neue features einbauen können wollen. wir entwickeln uns jedenfalls stark in richtung "community" oder besser "Info-Portal" zu GIMP. wir werden auch weiterhin bei gu kein forum einbinden sondern wie gehabt stärker auf die kommentierbarkeit einzelner artikel im sinne von "in-page-discussion" setzen. es wäre aber schön, wenn wir stärker mit zB dem gimpforum kooperieren könnten (nicht nur rss-feeds des forums anzeigen, sondern zB auch einheitlicher login: s. nächster absatz)

    Wir wollen (bzw werden höchstwahrscheinlich) in Zukunft OpenID unterstützen und würden es natürlich sinnvoll finden wenn auch andere neue projekte darauf setzen würden! so könnte man die voraussetzungen für einen gemeinsamen login schaffen (ohne jetzt im 1. schritt einen gemeinsamen openID-Provider schaffen zu müssen).

    bzgl "übergeordnetem portal": hier sollte man unserer meinung nach ganz klare ziele definieren bevor man sich über organisation gedanken macht. fragen die wir uns bei gimpusers gestellt haben bzw immer noch stellen, wenn wir etwas neu machen: "was wollen die user?" => möglichst gut nutzbare informationen (gebündelt und leicht abrufbar), kommunikation mit anderen usern. und: "was wollen die betreiber?" => vergrößerung der reichweite von OSS-Produkten, eigene verwirklichungsmöglichkeit (etwas cooles schaffen).

    zusammenarbeit zwischen projekten: also aus unserer sicht reichen einige schnittstellen bzw APIs die die einzelnen projekte anbieten um ein übergeordnetes portal zu schaffen, so könnte information (auch von nicht direkt eingebundenen projekten) aggregiert und angezeigt werden. außerdem sollte noch unique content vorhanden sein (bsplsweise cross-tutorials wie sie ill66 schon beschrieben hat oder content der zb zu scribus gehört aber nicht unbedingt ins forum passt, zB zeitschriften die in scribus gemacht wurden und vom hersteller zur verfügung gestellt werden - das ist gleichzeitig dann auch ein anreiz seine werke einer neuen usergruppe zu zeigen, downloads, ressourcen usw).

    organisation (wenn die ziele geklärt sind). eine mögl. aufgaben(ver)teilung: strategie und planung, technik, content, moderation. dafür müssten qualifizierte und v.a. motivierte personen gefunden werden. ein problem ist möglicherweise die fehlende hierarchie da es in diesem fall mehrheitlich völlig gleichberechtigte leute geben soll => d.h. entscheidungen müssen von der gruppe getroffen und dann auch umgesetzt werden - die frage ist ob da alle immer so mitspielen oder ob dann doch wieder jeder sein eigenes süppchen kocht.

    wir hoffen damit einige anregungen gebracht zu haben und sind gespannt welche ziele ihr euch genau vorstellt. wir sind jedenfalls (natürlich) offen dafür gimpusers mit anderen projekten stärker zu verknüpfen (apis zB openID, rss, und auch ganz neue webservices wie zB eine gemeinsame oss-show-galerie wenn es soweit ist :)).

    lg,
    devvv / redforce
  • ill66ill66 Februar 2010
    :dance: das klingt doch schonmal verheißungsvoll!
  • Coco Februar 2010
    :D Ja..ill, ich weis das Du es so knallig magst wie ich das sonst immer gemacht habe.
    Aber irgendwie kann ich es echt nicht mehr sehen, sorry. Den Avartar muss ich erst wieder aufwecken.;)
  • ill66ill66 Februar 2010
    *RÜTTEL* *Eimer kaltes Wasser anschlepp* *tambourin schlag*
  • eRin Februar 2010
    So ich hab mir heute morgen mal ein wenig Zeit verschafft um mal eure Gedanken der letzten Woche zusammenzufassen und diese mit meinen Idee zu remixen :)

    Dieser Thread wird mittlerweile zu groß
    [ulist][*]Diskussion in einem eigenen (temporären) Forum?
    [*]müsste dann, wenn die neue Software steht, natürlich ebenfalls mit den anderen Foren zusammengezogen werden
    [*]könnte als Entwicklungsumgebung schon mal zum austesten der neuen Umgebung fungieren
    [*]vorallem wenn wir jetzt anfangen die Punkte abzuarbeiten, könnte es in dem Thread schnell (noch) unübersichtlicher werden ;)
    [*] aktueller Blocker: Der Name unter dem das Forum aufgesetzt werden soll, ansonsten Work-Around: Wir schnappen uns ne Sub-Domain unter der das ganze bis dahin läuft.
    [/ulist]


    Namensfindung
    [ulist][*]free-creativity?
    [*]auf deutsch: frei-kreativ.de .. foss-kreativ ?
    [*]gis (gimp, scribus, inkscape)
    [*]Scrimpscape wurde genannt, da schmeiße ich noch ein inkscribgimpusscape dazu :D
    [*]fossforfree (3f f4f)
    [*]fossforartists (2fa f4a)
    [*]fossforgrafic (2fg f4g)
    [*]OSG (Open Source Grafik)
    [*] OSC (Open Source Creativity)
    [*]QOG (Quelloffene Grafik)
    [*] grafik-foren creativity-foren
    [*]foss-foren (gefällt mir persönlich am besten, weil dann können wir ja erstmal ne grafik.foss-foren.de machen, um später dann auch in andere Bereich zu expandieren :) -entspricht auch schön Inkys Wortspiel .. )
    [*]eine .info Domain wäre vielleicht auch nicht schlecht, da es ja um die Förderung und Aquirierung von Wissen geht
    [/ulist]

    Noch weitere Vorschläge zur Namensfindung? Dann ins Wiki damit.


    Software
    [ulist][*]Für das Forum von mir gerne weiterhin vBulletin, weil es nichts besseres gibt, sind dann aber noch einige Detailfragen zu klären
    [ulist][*] wir bräuchten dann am besten eine neue Lizenz
    [*] aktuelle Lizenz beim Gimpforum läuft auf mich
    [/ulist]
    [*]oder einen neuen Ansatz in Sinne der Wave (Fedone Server), aber noch alpha, wäre aber hochgradig innovativ
    [*] Beim CMS gerne Drupal, scheint mir vom Code auch sehr ordentlich zu sein
    [ulist][*] wollte mir dafür auch schonmal das CCK (Content Construction Kit) anschauen, scheint meinen
    [*]die Forum-Funktion können wir gerne mal austesten, ich fürchte allerdings, dass die Features nicht ausreichen werden, kann ich allerdings noch nicht beurteilen
    [/ulist]
    [*]von devvv wurden die WebAPIs angesprochen, sollten wir wenn möglich auch anbieten :)
    [/ulist]

    Features
    [ulist][*]großes Vorbild für mich auch wegen den Feature stackoverflow.com (collaboratively edited question and answer site for programmers) .. wäre natürlich toll, wenn wir von uns irgendwann behaupten können, wir sind die Site für kollaborativ bearbeitete Fragen und Antworten im Bereich Open Source Grafik
    [ulist][*]die Art und weise der Thread ist da ein wenig aufgelockert, alles kann bearbeitet werden, wie bei Google Wave
    [ulist][*]collaboratively edited question and answer!
    [/ulist]
    [*] Von Punkten und Auszeichnungen (Reputation) bin ich allerdings nicht so sehr der Fan .. aber das müssen wir die Anwender fragen oder einfach austesten
    [*] in Deutschland gibt es in dem Bereich die Codekicker.de, allerdings mit einer Eigenentwicklung
    [*] man könnte wenn man wollte aber sicher auch das vBulletin dementsprechend modifizieren
    [/ulist]
    [*] einheitlich Syntax
    [ulist][*]Foren bieten BB-Code, aber ein Wiki mit BB-Code kann man wohl vergessen
    [*] Wikis bieten leider generell keine einheitliche Syntax
    [*]eine Alternative ist natürlich die Drupal Lösung, aber auch da wird wohl direkt HTML-Code im WYSIWYG-Editor erzeugt, also somit auch keine wirklich Lösung für dieses Teilproblem "einheitliche Syntax"
    [ulist][*]@jehu hab ich das richtig verstanden, dass im Wiki auch Markdown verwendet werden kann? Das wäre dann natürlich eine Lösung :)
    [/ulist]
    [/ulist]
    [*]OpenID
    [ulist][*]auf jeden Fall, allerdings nur als Ergänzug zur normalen Registrierung und nicht als Ersatz
    [*]wie schauts da allerdings mit Spam-Bots aus? Hat da schon jemand Erfahrungen?
    [ulist][*]die Spammer müssen sich ja dann nicht mehr bei uns registrieren sondern können ja von einen beliebigen OpenID-Provider aus spammen
    [/ulist]
    [/ulist]
    [/ulist]


    Rechtliche Aspekte

    [ulist][*] die Diskussion würde ich gerne in die Agenda fürs Meeting packen, allerdings die Punkte die mich interessieren auch jetzt schon ansprechen
    [*]wäre eine offizielle Organisationsform gewünscht? (Verein, Gbr, Einzelunternemen, gemeinnütziger Verein, NGO :D)
    [ulist][*] besteht in Deutschland die Pflicht zur Organisationsbildung? Ich glaube nicht :)
    [/ulist]
    [*]oder sollte das Projekt ausdrücklich als nicht-kommerziell hobby-mässiges betriebenes Projekt weitergeführt werden?
    [ulist][*] im Sinne von Frei und Offen gibt es dann einfach keine Organisation
    [/ulist]
    [*]meine Erfahrung: mit dem Gimpforum in rechtlicher Hinsicht nie Probleme gehabt
    [*]Lizenzen, Lizenzen, Lizenzen ...
    [ulist][*]Im GF-Wiki wurde mal die Diskussion angestossen bzgl. CC-Lizenz für Tutorials
    [*]auf GU sind die Blog-Einträge schon CC (by-nc 3.0) lizenziert
    [*]im GF, IF und SF gibts IMHO noch nichts derartiges ..
    [ulist][*] macht das für Diskussionen überhaupt Sinn?
    [/ulist]
    [/ulist]
    [/ulist]

    Es hat sich Elanora von der Gimp-Werkstatt gemeldet (schon vor einer Woche, hatte es nicht geschafft schon vorher zu schreiben). Ich hab gefragt ob ich ihre E-Mail hier in den Thread zitieren darf, ich darf:


    Ich habe mir die Diskussion über die Foren durchgelesen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich mit meinen Erfahrungen wirklich helfen kann.

    Ich stelle auch einen häufigen Mitgliederwechsel fest. Jedoch haben wir den Vorteil, dass immer wieder Zulauf durch die Kurse entsteht, so dass sich einige Schwierigkeiten gar nicht erst stellen

    1. Anfänger können sich ganz in Ruhe und strukturiert die
    entsprechenden Programme erlernen
    2. Die Problematik, dass immer wieder die gleichen Fragen gestellt
    werden erübrigt sich, da in den Kursen die Grundlagen vermittelt
    werden
    3. Nach abgeschlossenem Kurs werden die Mitglieder im Forum aktiv und
    beteiligen sich an den Wettbewerben etc.

    Es ist also ein ganz anderes Konzept.

    Aus meinen Kursen, die ich kommerziell für Firmen, Vereine... gebe kann ich dir aber sagen, dass ich dort immer wieder die Rückmeldung bekomme, dass die Foren zu unübersichtlich sind.

    Die Forensuche zu verwenden ist sehr umständlich, da man sich im Forum häufig verzettelt und stundenlang auf der Suche zur Lösung eines kleinen Problems ist wozu man im beruflichen Alltag nicht die Zeit hat. Das Ergebnis ist dann, dass das Programm deinstalliert wird und man reuemütig zu Word zurückkehren (Scribus-Kurs in Bonn).

    Ob die Zusammenlegung der Foren unter diesem Aspekt eine große Hilfe ist, würde ich mit einem großen Fragezeichen beantworten.

    Wie du weist habe ich viele Ideen, aber leider kein technisches KnowHow. Ich verwende phpBB Forensoftware und bin froh, dass das Update dabei mittlerweile so einfach funktioniert.

    Wenn ich euch weiterhelfen kann, bin ich gerne dazu bereit.

    Viele Grüße in die Runde


    Ich finde den Ansatz den Eleanora verfolgt ganz interessant. Ich fürchte allerdings das Sie mit Ihrem Projekt derzeit ganz zufrieden ist und wohl eher weniger hier groß einsteigen wird. Nicht desto trotz hat sie mir einen ganz interessanten Denkansatz was Community-Management betrifft gegeben, gerade im Bezug auf Erstregistrierungen. Wobei wir, wenn wir auch "Erste Hilfe" bieten wollen, natürlich neuen Benutzer auch weiterhin die Möglichkeit bieten sollten Fragen schnell zu stellen, auf die Gefahr hin, dass der Benutzer die Suchfunktion nicht benutzt hat.

    @devvv Danke für dein Feedback! Wäre natürlich toll, wenn wir in Zukunft noch enger zusammenarbeiten können (der IRC-Chat ist ja schon zusammengelegt ;) Aus Entwicklersicht ist wäre es natürlich auch für uns interessant mehr WepAPIs anzubieten.

    @Akira Wenn die Server im gleichen RZ stehen ist das eigentlich optimal. Wenn ein neuer Release kommt, sollten wir natürlich vorher schaun, dass die Last auf dem Server runtergenommen wird, so weit es geht. Aber wir könnten mal testen, ob es Sinn macht, auf dem Server einfach paar zusätzliche FastCGI-Prozesse (PHP) zu spawnen die im Bedarfsfall einfach wieder deaktiviert werden. Wenn wir dann noch den MySQL-Server auf ne andere Kiste (mit viieeeel RAM) auslagern können, bräuchten wir für den Webserver (Lighttpd) alleine relativ wenig Performance.

    @Jehu Die beschriebene beteilligten Seiten möchte ich gerne noch ein wenig aufbohren. Ich glaube alleine mit Anwender und Entwickler ist die Sache nicht getan, mag jetzt vielleicht ein wenig Haarspalterei zu sein und uns vielleicht auch erst später weiterhelfen, aber ich versuch es trotzdem einmal.

    Die beteiligten Akteure sind IMHO:
    [ulist][*] Anwender ( neue und bestehende Anwender des Portals, der Foren und des Wikis, der Großteil der Community)
    [*]Moderatoren ( moderieren (löschen, bearbeiten und verschieben ) Beiträge, sind die erste Anlaufstelle für ungeklärte Fragen)
    [*]Administratoren ( haben in technischer Hinsicht noch weitergehende Rechte, können bsp. Templates ändern, Wartungsarbeiter an der Software durchführen)
    [*]Betrieber ( stellen die Hardware, schaun das die Infrastuktur läuft, übernehmen Systemadministrative Aufgaben, registrieren Domains)
    [*]Entwickler ( nehmen Änderungen an der Software-Basis vor, realisieren neue noch nicht integrierte Features)
    [/ulist]


    Diese Gliederung würde ich in Zukunft, je nach dem wie es sich entwickelt, auch noch um folgende Posten erweitern:
    [ulist][*] Texter (schreiben und überarbeiten Texte auf einen professionellen Level)
    [*]Grafiker (erstellen und überarbeiten Grafik auf einen professionellen Level)
    [*] Rechtsabteilung ( .. kümmert sich vor allem um rechtliche Aspekte die der Betrieb der Plattform mit sich bringt, je nach Größe und Umfang die das Projekt annimmt, wird wahrschheinlich erst sehr viel später benötigt, kann auch von einem externen Dienstleister übernommen werden, dann allerdings mit Ansprechperson im Team )
    [*]Service-Desk Community ( sowas wie eine Stammbenutzerschaft, die reinkommende Anfragen ohne raten zu müssen gut beantworten kann :) )
    [*]Service-Desk Technik (beantwortet Technische Fragen zum Forum, Portal und andere Dienste)
    [/ulist]


    Über diese Gliederung der Akteure würde ich dann nochmal einen Layer anordnern in dem diese gruppiert sind:
    [ulist][*]Community Team (besteht aus Moderatoren, Administratoren und irgenwann der Service-Desk Community)
    [*]Content Team (Texter und Grafiker)
    [*]Technical Team (Betreiber, Entwickler, Service-Desk Technik)
    [/ulist]

    Diese Gruppen arbeiten untereinander sehr eng zusammen, und zwischen den Gruppen sollte zumindest bekannt sein, wer an was zur Zeit arbeitet und wer wen zuarbeitet. Das Management bzw. die Organisation sollten von allen drei Gruppen getragen werden.

    Ein Gedanke, den ich aber noch nicht allzu sehr ausführen will wäre die Integration der grundlegenden ITIL-Richtlinien. Dabei geht es um Best-Practices für Betreiber von Service-Dienstleistungen. Aber das lass ich mal zum jetzigen Zeitpunkt aussen vor.



    @Coco
    Ich finde deine Ansätze ansprechend. Mit ist klar das es sich dabei um eine erste Version handelt. Ich würde es daher sehr begrüßen wenn auch andere schonmal Vorschläge machen können und die bestehenden Ansätze remixen.

    Das Layout (der äußere content, dass um die graue innere box herum) finde ich sehr gut. Der innere Template Bereich ist ja noch nicht klar, was da nun alles reinkommt. Ich glaub da müssen noch deutlich mehr Buttons rein. Hmm, die Sitemap ist eben auch noch nicht klar, was da reinkommt. Muss im Wiki noch weiter ausformuliert werden. Von der Aufteilung isses schön übersichtlich :)

    Ich bin ja mittlerweile ein Fan von sauberen, minimalen und kantigen Layouts .. also keine runden Ecken mehr und auch kaum Farbverläufe, dafür aber umso mehr Gewicht auf Typografie und CSS .. aber das ist lediglich mein Geschmack .. da es sich um Grafik-Foren handelt sollten dieser Part schon ansprechender sein.

    @all
    Ich finde ja die Idee einer Experience Map ganz toll, in der die Erfahrungen die der Benutzer in der und um der Plattform herum macht aufzeichnet. Also welche Benutzer (mit welchen Vorkenntnisse / Vorgeschichte) sprechen wir an, wie kommen diese auf unsere Plattform, welchen Weg nehmen diese auf unserer Plattform, welche Vorteile haben die Benutzer und welche Ergebnisse erzielen sie.

    Das Wireframe Magazin hat dafür ein schönes Beispiel wie sowas aussehen kann: http://wireframes.linowski.ca/wp-content/themes/darwin/images/full141.png

    Also wenn Bedarf besteht könnt man diese Punkte im Wiki ja auch mal zusammenziehen. Ein Informations-Architekt an Board? :)
  • eRin Februar 2010
    so, nach einer kurzen Bedenkzeit hab ich die fossforen.de und foss-foren.de mal bestellt .. ich find die Domains einfach so ganz passend und freu mich das die noch frei [s]sind[/s] waren :)

    *Update*: Damit soll die Namensfindung noch nicht abgeschlossen sein. Wir können diese Domain als Nucleus für generelle (deutschsprachige) Foss-Foren verwenden und somit eine noch größere Reichweite schaffen.

    Für den Bereich Grafik könnte man dann bspw. die Domain grafik.foss-foren.de nehmen und da dann bspw. gimp.grafik.foss-foren.de (die auf gimpforum.de weiterleitet) einrichten .. das gleiche auch für die anderen Programme .. und die linux.os.foss-foren.de könnte man bspw. auf linux-foren.de verlinken, die ubuntu.linux.os.foss-foren.de wiederum auf ubuntuusers.de etcpp.

    Meine Mindmap sieht in etwa so aus:
    * FOSS
    ** Grafik
    *** Editoren
    **** Gimp
    **** Scribus
    **** Inkscape
    *** Betrachter
    **** Evince
    **** Eog
    ** Betriebsysteme
    *** Linux
    **** Ubuntu
    **** Debian
    **** CCux
    *** BSD
    **** FreeBSD
    **** NetBSD
    ** Entwicklung
    *** Programmiersprachen
    *** etc .. ..

    Noch 2 Anmerkungen dazu:
    # ich glaube nicht daran und habe es auch nicht vor, dass wir alle deutschsprachigen FOSS-Communities unter einem Dach vereinen, aber ein einheitliches Portal wäre schon was nettes
    # erstmal brauchen wir uns darüber auch keinen Kopf zu zerbrechen, unser Fokus liegt erstmal nur im Bereich *Foss Grafik*
  • JanKardel Februar 2010
    Hallo!

    Ich möchte mal kurz ein kleines Statement als einfacher User von Foren abgeben.
    Die ist das, wenn ich wünsche an ein Forum haben könnte.

    1. Domain Name
    Vorschläge für ein Forums Namen habe ich nicht. Die Vorgeschlagenen finde ich schon sehr gut.
    Die derzeit bestehenden Forumsnamen sollten bestehen bleiben und auf das neue Forum zugreifen.

    2. Anmeldung.
    Ich würde die derzeitige Anmelde Prozedur beibehalten. Andere große Foren leiden auch nicht darunter

    3. Zugriff
    Aus meiner Erfahrung heraus nervt es, wenn man sich als Gast in ein Forum umsieht und sich z.B. für
    die Galerie anmelden muss. Das ist kontraproduktiv.
    IMO ist der einzige Bereich auf den man nicht als Gast zugreifen können sollte der Userdatenbereich.

    4. Suche
    Ich bin, neben der normalen Suche, für ein Index mit Schlagwörtern (was am Anfang sicherlich einiges an Zeit kosten würde).
    In diesem Bereich sollten aber auch fachliche Begriffe erklärt werden. Viele suchen scheitern daran,
    dass der User den Fachbegriff nicht kennt.

    5. Optik
    Es ist IMO wichtig, das die Optik des Forums sich an den aktuellen Designs halten.
    Wie schon eRin schrieb, sind runde Ecken und Bunte Farben derzeit nicht gerade up to date.

    6. Galerie
    Es sollte eine ArtGalerie wie im Punkte-Forum erstellt werden, mit dem gleichen Konzept der
    Vorauswahl, was dort veröffentlicht wird.

    7.Tutorials
    Die Tutorials sollten nicht in einem Board verschwinden, sondern ähnlich wie im Punkte-Forum
    einen eigenen Bereich bekommen. Auch fände ich es gut, das solche Aktivitäten bei dem User
    (wiedermal wie im Punkte Forum) in der Useransicht zu sehen wären.
    Wichtig ist hier auch die Möglichkeit der Einbindung von Videos, aus Videoportalen, in das Forum.

    8. Downloads
    Es sollte ein Bereich erstellt werden, in dem Pinselspitzen, Skripte, SVG..... angeboten werden.
    Es scheint so zu sein, das einige User viel daraus lernen, wenn sie Dateien herunterladen können
    in denen sie direkt sehen können, wie andere User Probleme gelöst haben. Natürlich müssen solche
    Dateien vernünftig benannt und mit Schlagworten versehen sein.
    Und wichtig ist eine Verknüpfung zu anderen Ressourcen-Seiten.

    9. Wiki
    Aus meiner Sicht sollte das neue Forum so gestaltet sein, dass ein eigenes Wiki nicht mehr notwendig ist.

    a) Es ist umständlich, jedenfalls für User wie mich, in das Wiki Beiträge einzustellen.
    b) Ich glaube nicht, dass es so viel genutzt wir wie es vorgesehen war.
    c) Wenn schon eine einzige Seite, dann auch keine separate Seite wie das Wiki.

    10. Wunsch
    Auch wenn ich das schon mal angesprochen habe, sollte der Chat auch in das Forum eingebunden werden,
    ähnlich wie im Hoertalk Forum. Wenn ein User aus dem Forum heraus etwas im Chat schreiben könnte
    und dort direkt andere User ansprechen könnte, wäre da einigen sicher sehr mit geholfen.

    So nur ein kurzes Statement von mir.:unschuldig:

    Gruß
    JanKardel

    PS: Auch wenn ich da jetzt für Prügel bekomme, aber gegen Themen bezogene Werbung im Forum hätte ich nichts. Allerdings müsste man dann noch die
    (steuer)rechtlichen Punkte abklären.

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In dieser Diskussion