Von svg nach 3d
  • Hallo fZap.
    Hab mal neuen Thread angeschmissen. Passt nicht mehr so richtig ins YinYangTutorial;-)

    Blender ist mir zu sperrig. Ich kann damit nicht flüssig arbeiten, geht alles von meiner Zeit ab. In Cheetah3d model ich n lustiges Tier in Minuten. Naja und kommerziell ist ein weiter Begriff und Cheetah3d ist von einem (1) einzigen Autor und der Preis ist mehr als fair.
    Für die jenigen, die nicht so recht wissen wovon hier die Rede ist:
    Svg-files enthalten Pfade die man prima für 3d-Programme nutzen kann (da heißen sei dann Splines), um z.B. Logos zuerstellen und zu animieren. Cheetah3d öffnet svg beispielsweise direkt ohne einen speziellen Importer. Dann gibts verschiedene Tools um die dritte Dimension anzufügen, das ganze mit Texturen zu versehen (die können natürlich auch aus Inkscape kommen, png mit alpha ist ein prima Format, wenn man Etiketten auf Glas pappen möchte usw) und dann mit Licht versehen und zu einem Bild rendern.
    Wer will und kann darf das Bild hierher verlinken - sorry weiß immer noch nicht wie das geht.
    Gruß,
    Frank

    image
  • fZapfZap März 2006
    Na das sieht ja ganz gut aus. In Inkscape muss man Schattierungen und Beleuchtungen immer mit dem "gesunden Menschenverstand" berechnen, das ist natürlich in 3D-Renderprogrammen einfacher zu lösen.

    Ich persönlich finde Blender auch sehr kryptisch, man benötigt eine lange Einarbeitungszeit, aber es ist schon auch eine Weile her, dass ich es ausprobiert habe.

    Das mit der Zeit kenne ich - deswegen muss ich jetzt weiterarbeiten

    Gruß

    fZap
  • SViGi März 2006
    Ja klar ist Blender kryptisch. Fast jeden den ich kenne hat es ausprobiert, deinstalliert und ist später wieder zurückgekommen. Es gibt ja noch einige anderer Modeller wie Wings3D,... aber mitlerweile kann ich ganz gut mit Blender. Das mit den .SVGs ist natürlich auch da möglich :-P

    Ist aber wirklich hübsch geworden Frank!
  • ill66ill66 März 2006
    ist echt cool, frank!

    wie das mit dem verlinken geht: check einfach mal den 3. gepinntetn beitrag ;)
  • fZapfZap März 2006
    und Frank: Du brauchst das Logo aber nicht noch einmal abzuzeichnen

    siehe

    Windows

    C:\Programme\Inkscape\share\clipart\inkscape.logo.svg


    Linux

    /usr/share/inkscape/clipart/inkscape.logo.svg
  • Hi fZap.
    Das hat doch bloß n paar Minuten gebraucht und so stellt sich der Zusammenhang leichter her.

    Hi ILL66.
    War nur zum Spaß. Mmmmm drittter gepinnnter Breitag? Werde ich schon noch finden:-)

    Gruß,
    Frank
  • ill66ill66 März 2006
  • Hi.
    Einen habe ich noch. Vielleicht erscheint er sogar hier sofort.
    Gruß,
    Frank

    image

    Supi. hat geklappt.
  • SViGi April 2006
    Also wen es interessiert es wurde ein Tut herausgebracht wie man ein Haus mit Inkscape zeichnet und mit Blender 3dimensioniert ;-) in Englisch!

    http://www.arthis.jyu.fi/bridge/inkscape.php
  • ill66ill66 April 2006
    das sieht ja interessant aus! in der Linux Magazin Krative-Ausgabe ist glaub ich auch ein tut zu sowas (auf deutsch ;) )
  • Patmac Oktober 2006
    Hallo!
    Eine Frage! Kann man Cheetah3d auch für windows oder linux bekommen? ich habe bis jetzt nur die version für mac gefunden.

    mfg Patrick
  • Frank Beckmann Oktober 2006
    Hallo Patmac.
    Cheetah3d ist Mac only. Ich hatte jetzt glatt gedacht Du hättst n Mac, Pat.
    Blender kann aber auch svgs lesen und ist OpenSource.

    Gruß
    Frank
  • flomarflomar Oktober 2006
    für die jenigen, wie mich, denen trotz seines enormen leistungsumfanges, der blender zu sperrig ist, empfehle ich den "KPovModeler" - das grafische frontend zu Povray, einem exzellenten Raytracingprogramm. er ist wohl bei weitem nicht so umfangreichh wie der blender, jedoch beglückt er den einsteiger mit einer schnell erlernbaren und intuitiven bedienoberfläche.

    gute nacht, flo
  • Patmac Oktober 2006
    ok, dankeschön, dann werd ichs mal damit versuche

    gruß patrick
  • mathaansk Oktober 2006
    boa.. ich hab mal grad wegen euch nach blender gegooglet.. aiyaiyai.. kann man da aber schöne sachen machen.. es komt wohl niht drum rum mal auszuprobieren..finde ich!
    hey SViGi, ehm.. kann man denn Blender gut lernen bzw. braucht man eher ein paar wochen oder ein paar monate? hmm.. abgesehen, dass ich noch Inkscape auch noch mehr reinkommen muss? :D
    bis dann
    waiyip
  • tobiastobias Oktober 2006
    Blender ist schon sehr komplex, dagegen ist Inkscape Kinderkram.
  • mathaansk Oktober 2006
    axo.. hmm..joa..inkscape ist bis jetzt echt noch relativ lernbar :D da bin ich auch gnz froh drüber :D
  • flomarflomar Oktober 2006
    ich wills mal so sagen: bis du im stande bist inkscapes ganzes potential auszuschöpfen dauert es wochen/monate. allein um die handhabung blenders so zu verstehen, dass du arbeiten kannst, brauchst du ebenfalls wochen - solltest du nebenbei auch noch beruf oder studium haben. wenn du fleißig bleibst, hast du irgendwann mal die handhabung intus und es ist ein sehr effektives arbeiten möglich dessen grenzen wohl von nicht vielen menschen ausschöpfbar sind.

    also blender, interessant und faszinierend, ja auf jeden fall! aber für den hobbygrafiker, der sich nach einem harten tag entspannt vor den bildschirm setzt um seiner kreativität freien lauf zu lassen, ist blender denk ich nicht geeignet.
  • mathaansk Oktober 2006
    da haste meinen punkt wohl genau getroffen... mist... egal.. mal gucken,..werd erstmal noch ein bissel weiter mit inkscape rumprobieren:D

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In dieser Diskussion