Inkscape Vorlagen
  • moewe Mai 2006
    Liebes Forum

    Ich möchte mit Inkscape eine Broschüre und eine Bildschirmpräsentation erstellen. Leider habe ich hier besonders mit der dreispaltigen Broschüre Probleme, sobald in einer Spalte eine größere Schriftart (Überschrift) erscheint, stimmen mit den anderen Spalten die Schriftbasen nicht mehr überein. In diesem Zusammenhang nervt mich besonders, dass die Schriftbox (das ding was man mit der Maus aufzieht, wenn man das Schrifttool aktviert hat) nicht angepasst werden kann.

    Meine Fragen:
    a) Hat schon mal jemand von euch Broschüre/Presentation mit inkscape gemacht?
    b) Gibt es Layoutvorlagen, in die ich meinen Text nur noch eintragen muss?
    c) Wie kann ich die Schriftbox so einstellen, dass der innere enthaltene Text die selbe Größe hat?

    Vielen Dank
    K.
  • fZapfZap Mai 2006
    Hallo moeve,

    Inkscape ist bekanntermaßen ein Vektorgraphikprogramm und zum Setzen von Text nur bedingt geeignet. Daher empfehle ich für die Broschüre das Programm "Scribus":http://wiki.scribus.net/index.php/Hauptseite einzusetzen. Damit lassen sich auf einfache Weise Textboxen anpassen, sowie Layoutvorlagen für bestimmte Broschüren (zB Leporello) erstellen. Für eine Präsentation (meinst Du Beamerpräsenation?) ist die Kombination Inkscape und Präsentationprogramm gut geeigent, das mache ich auch so.
  • SViGi Mai 2006
    Mit Scribus hab ich noch keine Erfahrung aber ich kann dir sagen, dass auch OpenOffice.org sehr mächtig ist.
  • Magenta Mai 2006
    Also ich habe heute erst einen Umschlag voller Musterexemplare von meinen letzten mit Inkscape erstellten Faltblaettern zugesendet bekommen. Ich hab mir einfach ein A4-Blatt mit 2 Hilfslinien und Faltmarkierungen als Vorlage eingerichtet und mache den Rest halt von Hand. Finde ich persoenlich voellig ausreichend.
  • ill66ill66 Mai 2006
    jupp, hab ich auch schon öfter für die arbeit gemacht, solche faltblätter/leporellos.
    ich find inkscape einfach intuitiver und praktischer zu handhaben als scribus.
    allerdings muss man dann im vorfeld beachten, dass die druckerei nicht auf CMYK-farbmodus besteht, was inkscape nämlich nicht drauf hat (scribus schon)

    deine frage mit der schriftbox versteh ich nicht ganz, moewe --also die größe der box kann man ja anhand dieses anfassers rechts unten ändern; aber du meinst glaub ich noch was anderes?
  • moewe Mai 2006
    @fZab:
    Ja ich meine eine Beamerpräsentation. Hast du da Vorlagen? Oder wo finde ich welche? Die Präsentation kann dann auch mit einem normalen PDF-Viewer erfolgen. Ich benutze keine Animation.

    @Magenta:
    Und wie richtest du die beiden Spalten so aus, das die Zeichenuntergrenzen auf ''genau'' einer Linie liegen? Das tuen sie z.B. nicht, wenn du in den einzelnen Boxen (Spalten) mit verschiedenen Schriftgrößen arbeitest. Man könnte alles händisch zusammenschieben, aber vielleicht geht es doch eleganter ;-)

    @ILL66: Schriftbox:
    Es gibt bei Inkscape zwei Arten Schrift einzusetzen. Einfach klick aufs Werkzeug und losschreiben oder man zieht einen Rahmen auf in den man dann reinschreibt, wo inkscape die Zeilenumbrüche automatisch durchführt.

    Wählt man die zweite Methode, dann ist die eigentliche Schrift ein seperates Objekt, das man beliebig vergrößern kann, allerdings verändert sich dann auch die Schriftgröße. (Einfaches Skalieren eben) wenn man bei der aufgezogenen Box die Größe ändert, passiert genau das nicht. Und das nervt, weil es so unintutiv ist und ich den aufgezogenen Rahmen nicht mehr manipulieren kann.

    Mir gefällt inkscpae auch besser als Scribus. :-)

    Moewe
  • Magenta Mai 2006
    Aeh, markieren, unten ausrichten? Ich fuerchte, ich verstehe das Problem gerade nicht. 'schulligung
  • fZapfZap Mai 2006
    Ich erstelle Graphikbausteine mit Inkscape und mache damit Powerpoint -oder Impress-Vorlagen (Folienmaster), wüßte nicht, dass es schon in dieser Kombination fertige Layouts gibt. Sogar Powepoint kommt mit Transparenz klar. Machmal sehen Ränder von PNG-Dateien bei Powertpoint etwas "faserig" aus, aber in der Präsentation fällt das nicht auf nur in der Bearbeitungsansicht.
  • moewe Mai 2006
    @Magenta:

    Also wenn du mit mit dem Sichtchriftwerkzeug eine Box aufziehst, legst du fest in welchem Bereich du Text haben willst, z.B. 5x4cm an der Position 0, 4. Wenn du jetzt Text in diese Box hinschreibst, bricht inkscape den Text automatisch am Ende der Box um. Wenn du diese Box nicht komplett füllst, dann hast du in dieser Box ein Objekt, was seperat von der Box geändert werden kann. Ich kann das nicht so wirklich beschreiben. Bitte guck dir mal das folgende Beispiel an. Vielleicht verstehst du dann, was ich meine

    http://www.badongo.net/file/646096
  • Magenta Mai 2006
    Also du moechtest die "Textboxen" nutzen, damit der Zeilenumbruch automatisch erfolgt und kannst dann aber nur die Boxen untenbuendig ausrichten und nicht den Text selbst. Hab ich das jetzt endlich richtig verstanden??
    Der Text soll nach dem Ausrichten wahrscheinlich auch weiter veraenderbar sein, oder!??
  • ill66ill66 Mai 2006
    scheints haben wir hier ein bisschen babylonische sprachverwirrung.
    ich wage nochmal einen (lösungs)schuss ins blaue^^:
    wenn du in den dokumenteinstellungen (SHIFT+STRG+D) unten ein kreuzchen bei "Umrandungsbox an Führungslinie einschnappen" machst und die Scnap-Sensivity ein stück höher stellst, rastet der anfasser unten rechts an der fließtext-box (dazu muss natürlich das textwerkzeug [T] aktiv sein) an führungslinien ein. falls deine box (nach unten) länger ist als der beinhaltende text kannst du die box ja ebenfalls mit diesem anfasser anpassen (einfach soweit nach oben ziehen, bis die letzte text-zeile verschiwndet und dann wieder ein klitzekleines stück nach unten bis genau zu dem punkt, wo die zeile wieder zum vorschein kommt ;) )
  • moewe Mai 2006
    @Magenta:

    So ungefähr. Das eigentliche Problem ist aber, wie ich mittlerweeile herausgefunden habe: Ich kann mit dem Pfeil den richtigen Rahmen nicht greifen, sondern nur das innere Schriftobjekt. Also: Wie greife ich das äußere Objekt?

    @ILL66:

    Vielen Dank für deinen Workaround, aber ich richte ungern Dinge händisch aus. Sobald ich den Rahmen in der Größe verändere, passt alles hinten und vorne nicht. Es scheint mit inkscape einfach nicht zu gehen. :-(
  • Magenta Mai 2006
    Indem du wieder das Textwerkzeug aktivierst. Wenn du dann wiederum den Text aktivierst/aktiviert hast, erscheint der Anfasser fuer die Box.

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In dieser Diskussion