? Veränderung der Objektgröße durch Konturbreite unterbinden
  • stadtbahnzug April 2014
    Hallo Forum,

    ich befasse mich seit einiger Zeit mit Inkscape und bin soweit auch zufrieden.

    Jedoch erstelle ich schwerpunktmäßig technische Zeichnungen als Grundlage für CNC-gesteuerte Fräsvorgänge. Dazu erstelle ich mit in der Regel Hilfslinien in der erforderlichen Anzahl und richte meine Objekte und Freihandlinien daran aus. Das klappt auch gut.

    Jetzt ist mir jedoch folgendes aufgefallen. Hilfslinien bspw. im Raster x 0 und 10,6mm, y 0 und 10,1mm. Daran ein Rechteck gezogen sollte es eben auch 10,6x10,1mm groß sein. Jedoch verändert Inkscape die Objektgröße an Abhängigkeit von der Breite des Muster der Kontur. Bspw. bei (der vermutlich Standard-) Einstellungen 0,999px ist mein Objekt plötzlich 10,882x10,382mm groß. Klingt nicht viel, bringt aber bei der weiteren Verarbeitung einiges durcheinander.

    Einzige Lösung die ich bisher gefunden habe ist 0,000px Konturbreite zu wählen. Nur, dann sehe ich die Kontur auch nicht mehr.

    Gibt es eine bessere Lösung ?

    Danke für die Hilfe.

    LG stadtbahnzug  
  • lukie80 Juni 2015
    Ich schließe mich der Frage an und formuliere sie anders: 

    Kann man verhindern, dass die Breite der Kontur eines Pfades zu der Pfadgröße dazu addiert wird? Gibt es da vielleicht eine externe Erweiterung?

    Möchte man den reinen Pfad skalieren, muss man im Moment die Konturbreite auf Null setzen, das Pfadobjekt skalieren und dann die Konturbreite wieder auf den alten Wert setzen. 

    Für das Designen ist das dazu Addieren sinnvoll, allerdings unsinnig für technischen Zeichnungen.

    Schön wäre damit eine Möglichkeit zwischen beiden Ansätzen hin und her schalten zu können.

    Edit: Mir ist ein Workaround eingefallen der anderen helfen könnte. Alle Konturbreiten auf Null setzen und unter Ansicht > Anzeigemodus > Umriss einschalten, damit man die Linien sehen kann.
  • Das geht soweit ich weiß nicht. Illustrator kann Pfade nach innen, außen und wie/nur in Inkscape von der Mitte aus erweitern. Uns bleibt also nicht anderes übrig als das ursprüngliche Ausmaß über Transformation->Maßstab zu ermitteln und proportional nach erweitern des Pfades (Einstellen der Linienstärke) den Maßstab anzuwenden. Ich habe schon mehr als Tausend pixelperfekte Icons auf diese Art erstellt und es funktioniert sehr gut.

    Gruß
    Frank
  • tobiastobias Juni 2015
    In dem aktuellen Vorschlag für die nächste Version der SVG Spezifikation gibt es innen und außen liegende Umrandungen. Bis die Spezifikation verabschiedet ist und das dann entsprechend in Inkscape umgesetzt wird kann aber noch einiges an Zeit vergehen, leider.

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In dieser Diskussion