• Madlip89 Mai 2016
    Hi,

    ich hoffe das ich das Prinzip von "crop" richtig verstanden habe.

    Folgendes Problem, ich habe zwei Svg-Grafiken, ein menschlicher Kopf (seitlich) und ein Puzzle-Pattern. Nun versuche ich dieses Pattern auf den Kopf anzuwenden. Um das ganze etwas zu veranschaulichen hier ein Beispiel: http://www.pta-team.com/blog/wp-content/uploads/2014/11/outplacement-und-wissenstransfer.jpg

    Nur wenn ich beide Objekte markiere und dann auf Objekt -> Auschneidpfad -> Setzen gehe, verschwinden beide Bilder.

    Hat jemand einen Rat für mich?

    Leider arbeite ich nicht so viel mit inkscape, weshalb meine Können eher mager ausfällt.

    Viele Grüße
  • MoinMoin.
    Da gibt es so einiges an Möglichkeiten. Die einfachste ist die Puzzle-Pfade einfach zB in schwarz einzufärben und über die Kopf-Grafik zu legen - dann kann man vielleicht noch mit dem Farbeimer einzelne Teile farbig füllen - anschließend die Kontur auf weiß umstellen. Oder möchtest Du lieber richtige/einzelne Teile? Dann müsste man die weiße Kontur in Pfade wandeln und dann Vereinigen um sie dann per Differenz vom Kopf abzuziehen. Nachdem Zerlegen kann man die Teile nach Belieben umfärben

    Gruß
    Frank
  • fuerudo Mai 2016
    Hallo Madlip89,
    wie genau sieht dein Ausschneidepfad aus?
    Die präzise Beschreibung ist wichtig!
    Mir ist nicht ganz eindeutig klar, bei deinem Beispiel-Bild, was, wie von was ausgeschnitten werden soll!
    Gruss,
    Udo

  • Madlip89 Mai 2016
    Hallo Frank, hallo Udo,

    Frank sein Beitrag hatte mich auf eine Idee gebracht, leider mit mäßigen Erfolg.

    Aktuelle Ausgangslage, ich habe ein seitliches Profil von einem menschlichen Kopf, dazu ein einzelnes Puzzlestück. Die Puzzlestück wollte ich nun naiver weise zu 4 zusammen setzen, damit ich den Effekt wie in den bereits geposteten Bild bekomme. Hier der "Entwurf"

    image

    Die eigentliche Idee war folgende, ich nehme ein Bild, welches bereits ein komplettes Muster ist (kein einzelnes Puzzlestück), dieses lege ich "hinter" den Kopf. Alles was übersteht schneide ich "einfach" ab.

    In Photoshop würde mir das recht schnell von der Hand gehen, da wüßte ich die Abläufe nur in inkscape bin ich sehr rudimentär unterwegs.

    Edit: Ich habe nun noch ein wenig mit dem Pfad-Werzeug herum gespielt und habe nun das gewünschte Ergebnis erreichen können. Letztendlich habe ich zwei einzelne Puzzlestücke genommen, die Diagonal zueinander angeordnet und lediglich die runden Ecken in der Mitte zusammengeführt, damit ich einen "Schnitt" habe.

    Vielen Dank für die Anregungen.
  • fuerudo Juni 2016
    Hallo Madlip89
    "dieses lege ich "hinter" den Kopf" ist schon der erste kleine "Schnitzer".
    Wenn, wie ich vermute, dieses Muster der Ausscheidepfad sein solll, dann muss es bei Inkscape vor dem zu beschneidendem Objekt liegen!
    Denke das haste mittlerweile auch schon selber rausgefunden.
    Wenn ich sowas machen wollte, ich würde es ähnlich machn wollen wie du, würde mir aber eine Kontur des Kopfes zusätzlich erstellen.
    Die Überschneidung der Kopfkontur und des Musters würde ich als Ausschneidepfad nehmen.
    Das ist etwas aufwändiger, macht aber Sinn:
    Andernfalls besteht die Gefahr, das das resultierende Objekt nicht die gewünschte Form hat, auch wenns Augenscheinlich erstmal so aussieht.

    Mal ein Beispiel für drohendes Ungemach:
    Ein Bild, das einen Kreis als Bildelement, auf weissem Grund enthält.
    Der Kreis, und nur der Kreis soll mit einem grösseren, gleichseitigen Dreieck ausgeschnitten werden, so dass ein Kreis übrigbleibt, der an drei Seiten tangential beschnitten ist.
    Würde ich nur das grössere Dreieck als Ausschneidepfad setzen, könnte das Ergebnis auf den ersten Blick wie gewünscht aussehen.
    Tatsächlich hätte der tangential beschnittene Kreis dann aber ein paar Ecken des Dreiecks, das ausgeschnittene Objekt wäre das Dreieck und kein beschnittener Kreis!

    Auch wenn das Ergebnis optisch das Gleiche sein könnte, es ergeben sich dadurch aber Schwierigkeiten bei der späteren Wiederverwendung, besonders dann wenn die Details der Erzeugung etwas in Vergessenheit geraten sind  ;)

    Gruss,
    Udo

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In dieser Diskussion