Pläne zeichnen
  • thirethire Oktober 2005
    Ich dachte mir, dass Vektorgrafiken ja ideal geeignet für Wohnungspläne und baupläne sind, will/wollte also einen Plan meiner Wohnung erstellen um mir hier Fertigkeiten anzueignen.
    Ich kenne die Ctrl-Taste, die ja auf 15° einrastet. Das hilft sehr.
    Gibt es auch etwas, um Winkel zu messen, lokale Koordinaten einzuführen, Längen zu messen oder parallele Pfade (Mauern) zu zeichnen?
    Danke für Tipps&Hilfen, ev poste ich meinen Wohnungsplan auch hier! :)
  • ill66ill66 Oktober 2005
    weiß nicht, ob ich das richitg versteht, aber längen (von linien und objekten) kannst du doch ablesen, wenn du im normalen "pfeil"-mode bist (F1) --dann steht doch oben in der leiste die höhen- und breiten-angabe (H und W). rechts davon kannst du die einheit einstellen (inkl mm, cm und m, was du ja wahrscheinlich benötigst)

    winkel-messer kann ich bisher nicht entdecken...

    aber parrallele linien (wenn ich dich recht versteh) dürfte doch kein prob sein: die STRG-taste hast du ja schon entdeckt und bei etwas exotischeren winkel-werten kannst du zb die linie einfach duplizieren (F1 >>auf line klicken >> STRG+D; das duplikat liegt dann direkt auf dem original du musst es von dort runterziehen)
    mauern könntest du doch evtl. auch mit dem rechteck-tool (F4) erstellen...?

    was ist "lokale koordinaten einführen"?? jedenfalls hast du im F1-modus ebenfalls oben in der leiste die X und Y-koordinaten des markierten objekts und kannst sie dort auch direkt bearbeiten --vielleicht hilft dir das ja?^^ erklär halt nochmal, was genau du meinst :)

    zu dienem fertigen plan: poste den auf jeden hier! und am besten auch www.inkscape.org unter benutzer-gallerien!
  • thirethire Oktober 2005
    Gut, aber ich träume von Besserem:

    * Ich kann im Pfeil Modus (F1) einen pafe auswählen und skalieren, aber nicht einen Teilpfad.
    * Winkel wären schon gut ;)
    * lokale Koordinaten (mein Kunstwort): Das Papier hat unten links die Koordinaten (0,0). Ich will aber das Eck meiner Wohnung in sagen wir (50,50) legen und dann immer von dort aus alles rechnen (Es gibt also auch negative x- und y-Koordinaten).
    * Mauern kann man auch mit dicken Linien dick machen. mal schau'n...
    * Den unfertigen Plan stelle ich am Wochenende rein, aber er ist sicher schlecht (mehr mein Lern-Schmierzettel für Inkscape) und bestenfalls ein schlechtes Vorbild und Ansporn es besser zu machen!

    Das war mehr eine Anfrage, ob es da schon ein Tutorial gibt, ob jemand das schon mal gemacht hat und wie ich mich da am besten anstelle. Gut ich betrete Neuland. :)
  • ill66ill66 Oktober 2005
    tja, irgendeineR muss es ja tun ;)
  • thirethire Oktober 2005
    Außerdem erschwert mir folgendes die Arbeit: Wenn ich das Punkeditier Werkzeug (2.) benutze, dann werden die aktuellen Koordinaten nur dann angezeicht, wenn ich die Maus loslasse, also sehe ich nicht, wo ich grade den Punkt hinschieben will. :(

    Und die Koordinaten unten link in der Statusleiste sind irgendwelche (px, pt, mm?) Einheiten...

    Außerdem funktioniert das Einrasten von Punkten am Raster nicht (über Dokumenteinstellungen gewählt).
  • alnilamalnilam Oktober 2005
    Das Einrasten am Raster hat bei mir anfangs auch (scheinbar) nicht funktioniert. Ich habe dann den Einrastabstand fast genauso groß gemacht, wie den Abstand der Rasterlinien (Standardmäßig ist der Einrastabstand sehr klein eingestellt). Bei mir rasten Punkte am Raster ein, wenn ich das in den Dokumenteinstellungen angebe.
  • thirethire Oktober 2005
    Hm, schaffe ich nicht.
    Was hast Du denn bei Einrastbastand eingestellt? Und wahrscheinlich "Knoaten (Punkte) am Raster einrasten" ausgewählt.
    Was heißt "Dicke Rasterlinien alle __ Linien"?
    Wenn ich die Farbe der dicken Rasterlinien ändere, dann passiert nichts, ändere ich die anderen Rasterlinien, dann verschwinden sie?!

    Meinen Wohnungplan gibt's übrigens hier als svg und als png: image
  • ill66ill66 Oktober 2005
    das sieht doch schonmal sehr gägnig aus :) (bis auf die farben ;) )
  • thirethire Oktober 2005
    JAAAA!!! Anregungen. Bitte nur her damit! (Ich wurde wegen meiner Farbwahl schon mal kritisiert, was soll ich gegen was tauschen?

    Kann man auch so Viertelkreise zeichen, wo ein Radius gar nicht oder nur schwächer gezeichnet wird?
  • alnilamalnilam Oktober 2005
    Also ich habe den Abstand der Rasterlinien auf 5mm gestellt. Der Einrastabstand ist dann z.B. auf 2.5mm. Jeder Knoten, den Du bewegst, rastet dann an der nähesten Rasterlinie ein (weil er ja nicht weiter als 2,5mm von einer Rasterlinie entfernt sein kann). Wenn Du z.B. 1mm einstellst, rasten die Knoten nur dann ein, wenn sie weniger als einen Millimeter vom Rasterpunkt entfernt sind. Der Stadard Wert von 0,4mm erscheint mir ein bisschen zu klein, aber zum Glück kann ja jeder seine eigenen Default Templates erstellen :-).

    Ja, Knoten einrasten habe ich ausgewählt.

    Dicke Raserlinien alle 5 Linien heißt zum Beispiel, dass jede fünfte Linie dicker dargestellt wird. Das ist einfach übersichtlicher.

    Das mit dem Verschwinden der Rasterlinien bei Farbänderung tritt bei mir auch auf.
  • thirethire Oktober 2005
    Ja, funktioniert sehr gut. Nur mit den Farben darf man nicht rumspielen, dann ist der Raster weg und so auch das ganze Einrasten.
    Unwichtige Anmerkung am Rande: bei 5mm/2,5mm gibt es natürlich Punkte, die nicht einrasten: zB den Mittelpunkt in einem hellblauen Quadrat. Die halbe Diagonale ist 5mm*sqrt(2)/2=3,435mm lang, ab diesem Einrastbastand sollte es wirklich immer einrasten.
    Aber Inkscape ist so nett und läßt die Punkte, die nicht auf einem Schnittpunkt von Rasterlinien einrasten halt auf einer (der nächsten) Rasterlinie einrasten. Auch okay!

    Hast Du noch (Farb)Anregungen für meinen Wohungsplan?
  • ill66ill66 Oktober 2005
    hauptsache das grässliche dunkelgrün und das NOCH schlimmere giftgrün raus!! eher n dunkles blau ider so...

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In dieser Diskussion