Graphik an Kurve ausrichten/krümmen?
  • Hallo zusammen!

    Bin neu bei Inkscape - habe schon vorher mit Openoffice Draw Graphiken erstellt, aber hierfür scheint Inkscape besser geeignet. Betriebssystem ist Windows Professional 64 Bit, Inkscape Version 0.92.
    Ich möchte die Mantelläche eines Bechers bedrucken. Dafür gibt es eine Vorlage, die natürlich gekrümmt ist, sieht in etwa so aus: https://www.gastro-sun.de/media/images/org/vorlage-muster.jpg
    Bedrucken mag ich den Becher mit einem Schriftzug/Symbol, der auf dem Becher gerade erscheinen soll, also entsprechend der Vorlage gekrümmt werden muss. Der Schriftzug ist ein bisschen verziert und liet mir als png vor. Ich weiß, dass man Text an einem Pfad ausrichten kann, aber geht dies auch mit Bildern bzw. mit Kanten von Bildern?

    LG

    Stefan
  • Ich würde das nicht mit Rastergrafiken umsetzen sondern entweder Inkscape´s Autotracer bemühen oder von Hand nachzeichnen und ab da gibts einige Erweiterungen wie Biegen zB um das Gezeichnete an die Rundungen anzupassen. Ich wüsste auch nicht ob Inkscape überhaupt Rastergrafiken verzerren kann wie GIMP das beherrscht.

    Gruß
    Frank
  • Hi,

    danke für die Antwort! Dann habe ich also das PNG in eine Vektorgraphik umgewandelt, richtig? Jetzt muss ich die beiden ja aneinander ausrichten, oder? Welches Werkzeug nehme ich hierfür am besten?
  • Moini Januar 22
    Das reine Importieren wandelt noch nichts um. Dafür müsstest Du 'Pfad -> Bitmap Nachzeichnen' verwenden.

    Danach könnte man mittels Biegen-Pfadeffekt oder Gitterdeformations-Pfadeffekt die Gruppe verformen, evtl. auch 'zu Fuß' mit dem Knotenwerkzeug.
    Vielleicht reicht auch Text-an-Pfad aus, je nachdem was Du da auf Deiner Tasse haben möchtest.
  • Habe die Graphik jetzt per 'Pfad -> Bitmap Nachzeichnen' nachgezeichnet. Wenn ich dieses Objekt jetzt aber markiere und 'Pfad -> Objekt in Pfad umwandeln' wähle und dann wie hier (http://www.area51-tutorials.de/inkscape-017-biegen-verzerren-pfadeffekte/) beschrieben für einen Pfad-Effekt auswählen möchte, klappt das niccht:

    Die Vorlage/Schablone selbst war vom Becher-Drucfker offensichtlich erfolgreich als Pfad dargestellt, denn markiere ich sie, kann ich im Pfad-Effekt-Fenster auf das Plus drücken und die Schablone für einen Pfad-Effekt auswählen. Nachdem ich mein Muster aber in einen Pfad umgewandelt habe (ich hoffe zumindest, dass es geklappt hat, denn viel hat sich nicht getan - nur ein Klick und kein sichtbarer Effekt) und es markiere, bleibt das Plus im Pfad-Effekt-Fenster grau.
    Hat also das Umwandeln in einen Pfad nicht funktioniert?
  • Bist Du Dir sicher Du hast das Nachgezeichnete ausgewählt oder Dein Muster? Unten in der Statuszeile kannst Du mehr erfahren. Ansonsten wären das schon die Arbeitsschritte.

    Gruß
    Frank
  • Ich beschreibe jetzt nochmal Schritt für Schritt mein Vorgehen:

    Die Schablone, die mir als PDF vorliegt (hatte ich zwischendurch mal in Openoffice Draw geöffnet, um den bedruckten Bereich blau zu färben und dann wieder als PDF gespeichert), öffne ich in Inkscape, beim Import lasse ich alle Einstellungen bestehen (vgl. Anhang "Schablone_Import.jpg").
    In einem neuen Fenster (2) öffne ich das PNG mit dem Schriftzug, auch hier lasse ich beim Import alle Einstellungen bestehen (vgl. Anhang "Schriftzug_Import.jpg").
    In Fenster 2 klicke ich auf den Schriftzug, um ihn zu markieren, und wähle oben 'Pfad -> Bitmap nachzeichnen', eingestellt habe ich mehrfache Abtastungen, weil das in der Vorschau das beste Ergebnis zeigte (vgl. Anhang "Bitmap_Nachzeichnen.jpg"). Ich schließe das "Bitmap Nachzeichnen"-Fenster, ziehe den Schriftzug zur Seite und darunter kommt die Nachzeichnung zum Vorschein. Den originalen Schriftzug lösche ich. Die Nachzeichnung markiere ich, kopiere sie mit Strg-C und füge sie in Fenster 1 mit Strg-V ein. Der Schriftzug ist für die Schablone noch zu groß, also ziehe ich ihn - bei gehaltenem Strg, damit das Seitenverhältnis erhalten bleibt - auf die richtige Größe , rotiere ihn in die richtige Ausrichtung (einfach an der Ecke drehen, wenn der geschwungene Pfeil erscheint) und rücke ihn an die richtige Stelle. Die Nachzeichnung ist nach wie vor markiert/ausgewählt, jetzt klicke ich auf 'Pfad -> Objekt in Pfad umwandeln' und hier ist wohl das Problem, das ich erst jetzt sehe (tut mir leid!): In der Leiste unten erscheint "Keine Objekte ausgewählt, das in einen Pfad umgewandelt werden könnten"...
    Woran kann das liegen?

    Edit: Anhänge konnten leider nicht hochgeladen werden, sollte aber auch ohne gehen
  • Wozu willst etwas das schon ein Pfad ist in einen Pfad umwandeln. Sehr wahrscheinlich ist das Nachgezeichnete eine Gruppe. Daran stört sich aber der Pfadeffekt "biegen" zB. nicht.

    Gruß
    Frank
  • Dankeschön
  • Hmm, ich verstehe dich nicht richtig... Ein Pfad ist weder de originale Schriftzug, noch das Nachgezeichnete, denn auf keins der beiden kann ich einen Pfadeffekt anwenden. Wie du sagst, ist das Nachgezeichnete vielleicht eine Gruppe. Um einen Pfadeffekt hinzufügen/anwenden zu können, muss ich aber einen Pfad auswählen - das Nachgezeichnete, sei es nun eine Gruppe oder sonstwas, geht nicht (sonst könnte ich das Plus im Pfadeffekt-Menü anklicken, wenn ich das richtig verstanden habe). Das folgende Symbol kann ich anklicken, auswählen (und biegen) lassen sich aber nur die Ränder der Schablone, die ja offensichtlich schon Pfade sind:

    image

    Es scheint also alles daran zu scheitern, dass ich den Schriftzug nicht in einen Pfad umwandeln kann, denn dann könnte ich ihn ja am Pfad des Schablonenrandes auch direkt ausrichten, ohne etwas verbiegen zu müssen.
    Aber wie wird aus dem Schriftzug ein Pfad? Es ist zum Verzweifeln...
  • Kannst Du mir das Zeug mal schicken bitte. Ich habe den Eindruck wir drehen uns im Kreis und mir wird schwindelig. Emaille Adresse findest Du in der Nachricht die ich Dir geschickt habe,

    Gruß
    Frank

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In dieser Diskussion