Inkscape Fotodruck
  • Link Juni 2017
    Wie kann ich Inkscape dazu bringen, vor dem Druck die Bitmaps (JPEG) nicht irgendwie optimieren zu wollen? Der Drucker und der Bildschirm sind ordentlich kalibriert und die Ausdrucke aus Inkscape sind zu farbintensiv. Die Drucke aus allen anderen Programmen sind ok, nur Inkscape funkt da irgendwie dazwischen.

    Der PC läuft mit der aktuellen Version von Win 10 64 Bit, Inksape ist die aktuellste 64 Bit-Version, der Drucker ist ein Epson Workforce Pro WP-4535.

    Wer hat die ultimative Lösung? Und nein, 42 zählt nicht :P
  • Moin.
    Wie sehen denn Deine Einstellungen für den Bitmap-Import aus und die fürs Farbmanagement; Anzeige/Gräte-profil etc?

    Gruß
    Frank
  • Link Juni 2017
    Ich habe Inkscape installiert und erst mal keine Einstellung vorgenommen. Der Ausdruck ist farblich zu knallig (und mit leichtem Rotstich).

    Dann habe ich ein Farbprofil des Bildschirms ausgewählt - keine Änderung an den Ausdrucken und bei der Anzeige (die Kalibration des Bildschirms läuft über die Grafikkarte).

    Ich habe bisher Corel Draw verwendet, aber das Ding nervte mich immer mehr. So bin ich zu Inkscape gekommen und kenne mich damit noch nicht aus. Eine Möglichkeit, den Import von Bitmaps irgendwie einzustellen, habe ich auch gesucht, aber nicht gefunden. Zumindest unter Bearbeiten -> Einstellungen -> Bitmaps ist nichts zu finden, ebenso unter Bearbeiten -> Einstellungen -> Eingabe/Ausgabe -> Farbmanagement. Hier konnte ich ein Farbprofil für den Bildschirm wählen, aber nichts, was den Druck beeinflußt (oder nicht beeinflußt).

    In den Dokumenteneinstellungen habe ich mal versuchsweise das Profil des Druckers gewählt. Keine Änderung.

    Alle anderen Programme drucken Bitmaps einwandfrei, Inkscape zeigt die Bitmaps auch richtig an. Nur am Druck hapert es.
  • Ich kann nicht sagen woran es liegt (schon weil ich mit macOS arbeite); es spielen viel zu viele Faktoren mit rein. Wenn ich mir alleine die Druckoptionen meines Canon-Druckers ansehe verliere ich schnell den Überblick. Vielleicht kannst Du von Inkscape in ein Format speichern welches Du anschließend mit Corel drucken kannst.

    Gruß
    Frank

    PS: eine Test.svg Datei lieferte mit Inkscape und einen anderen Vektor-Editor übrigens ein identisches Druckergebnis.
  • Link Juni 2017
    Es liegt eindeutig an Inkscape, da ich es mal auf dem Laptop installiert habe. Daran ist ein recht alter Kyocera-Farblaser angeschlossen und auch da werden die Ausdrucke von Bitmaps zu knallig und leicht rotstichig.

    Irgendwas in Inkscapes Farbmanagement puscht den Druckern ins Handwerk.

    Schade - Inkscape sieht sehr sympathisch aus, es ist übersichtlich und hat einen guten Funktionsumfang. Das Farbmanagement ist allerdings seltsam bis eigenwillig.

    Jedenfalls Danke :)
  • Moini Juni 2017
    Viele Leute drucken nicht direkt aus Inkscape, sondern bearbeiten die Dateien dann in anderen Programmen weiter (z.B. in einem dtp-Programm, oder in einem Rastergrafikeditor).
    Passiert das auch, wenn Du das Farbmanagement deaktivierst?

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In dieser Diskussion