Exaktes Arbeiten: Gebogener Text in Donut
  • Hugo Oktober 2017
    Hallo!

    Stellt euch einen schlichten Donut (Kreis mit dicker Kontur) vor, dessen exakte Dicke (Konturbreite) nicht bekannt ist. [1] Innerhalb der Kontur soll ein entsprechend gebogener Text verlaufen, für den folgende Eigenschaften gelten:

    • Er steht über seinen gesamten Verlauf exakt in der Mitte der Kontur. [2]
    • Beginn und Ende sind horizontal exakt zueinander ausgerichtet. [3]

    Folgende Bilder sollen das veranschaulichen:

    [1]
    image

    [2]
    image

    [3]
    image

    Mir geht es also um wirklich exaktes Arbeiten, wie würdet ihr das bewerkstelligen?

    Liebe Grüße
    Hugo
  • Moini Oktober 2017
    Was ist denn bei Dir die 'Mitte des Textes'? Die hängt doch immer von den Ober- und Unterlängen ab - also, ob Du Buchstaben wie g und y oder nur sowas wie a, e, s, ... in Deinem Text hast.

    Du müsstest zumindest wissen, wie hoch Dein Text ist.
    Dann kannst Du Dir ausrechnen, wie weit die Grundlinie des Textes verschoben werden muss.
    Dann verschiebst Du die Grundlinie um den entsprechenden Betrag (in px).

    Also: Text is 20px hoch, Grundlinie liegt bei 0,37 px - bitte selbst nachmessen, man kann direkt an der Grundlinie ebenso wie an Objektkanten einrasten, evtl. Hilfsobjekte (Rechtecke) dafür verwenden - und das Messwerkzeug kann man exakt senkrecht führen mit Strg. Mitte wäre also be 10px, das ist 10-0.37px über der Grundlinie. Also kann man mittels Kerning den Text um den entsprechenden Betrag runterschieben, wenn er schon auf dem Kreis ist. Oder man macht das vorher, das Kerning wird beibehalten. Jetzt kann man auf dem Kreisbogen (den man auf 180° verkleinert hat) die Schriftart so lange vergrößern/verkleinern, bis es grade noch passt und kein Buchstabe 'runterfällt'. Das ist dann wieder nicht mehr exakt, aber vielleicht reicht das trotzdem.
  • Hugo Oktober 2017
    Hallo, Moini!

    Vielen Dank für deinen Kommentar.

    Als Mitte des Textes würde ich einfach die halbe Höhe des Textobjektes ansehen.

    Mir wäre schon sehr geholfen, wenn ich wüsste, wie ich den am Pfad (Kreis) ausgerichteten Text so drehen kann, dass Beginn und Ende horizontal exakt zueinander ausgerichtet sind. Gibt es dafür keine Funktion oder einen Trick, so wie etwa beim Drehen eines Objekts durch gleichzeitiges Drücken der Taste Strg exakte Winkel ermöglicht werden? Übrigens: Dass der Text in meinem Beispiel in der Mitte des Donuts endet, ist Zufall und keine Bedingung.

    Liebe Grüße
    Hugo
  • Moini Oktober 2017
    Einen Trick gibt es da nicht, soweit ich weiß.

    Du kannst Dir aber einfach eine Führungslinie von oben aus dem Lineal ziehen und dann den Kreis drehen, bis die Textenden an der Linie liegen.

    Denkbar wäre auch, den Text in eine Pfad umzuwandeln, und dann das Rotationszentrum der entstandenen Gruppe auf eine Textecke zu legen, dann den Text um das Zentrum zu drehen, bis er an einer horizontalen Linie, die bereits durch die erste Ecke geht, einzurasten (falls dort am Ende ein Knoten liegt, sonst ggf. einen erzeugen an gewünschter Stelle). Ich halte das aber für Overkill...
  • Moini Oktober 2017
    Theoretisch wäre auch ein Zentrieren des Textes möglich - das klappt aber nicht, irgendwie. In Inkscape wird der Text dann abgeschnitten.
  • Hugo Oktober 2017
    Hallo, Moini!

    Vielen Dank für deine Kommentare.

    Automatisches Zentrieren des am Pfad (Kreis) ausgerichteten Textes, das ist ist es, was ich suche. Das muss doch irgendwie möglich sein.

    Liebe Grüße
    Hugo
  • Moini Oktober 2017
    Mmh. Grade hat's bei mir funktioniert - gestern nicht... Keine Ahnung, was da anders war.
    Du müsstest nur noch den Kreis um 90° drehen.




    image
  • Frank Beckmann Oktober 2017
    Wenn man zentriertenText hat und einen parametrischen Halbkreis richtet sich der Text so aus:

    image
    Wenn die Kreise eh Unbekannte sind könnte man die Chose ja auch vom Text her aufdröseln:
    Also erst Text im Halbkreis
    Dann inneren Kreis mit gewünschten Abstand zeichnen.
    Hilfsobjekt zeichnen (orange) an Unterlänge ausrichten - verdoppeln und an Oberlänge ausrichten
    Äußeren Kreis zeichnen und an zweitem Hilfsobjekt ausrichten
    Kreise kombinieren und farblich füllen wenn gewünscht:



    image

    Gruß
    Frank
    444 x 272 - 23K
    831 x 412 - 53K
  • Hugo Oktober 2017
    Hallo, Moini,
    hallo, Frank!

    Vielen Dank für eure fundierten Kommentare. Ihr habt mir wirklich sehr geholfen.

    Frank, könntest du mir noch erläutern, wie du (a) den inneren Kreis am Halbkreis ausgerichtet, (b) das duplizierte Hilfsobjekt für die Ausrichtung an der Oberlänge gedreht, (c) den äußeren Kreis am zweiten Hilfsobjekt ausgerichtet und (d) die schicken Farbverläufe erstellt hast?

    Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Halbkreis und einem parametrischen Halbkreis? Und was bedeutet "Text als Bleistift"?

    Liebe Grüße
    Hugo
  • Moini Oktober 2017
    Zum Bleistift... Hat mein Mathelehrer immer gesagt, wenn er Beispiel meinte (s. a. oben mein Beispiel im Vergleich ;-) )
  • Frank Beckmann Oktober 2017
    Humor aus den 70ern -  :D
    Ich hoffe das GIF beantwortet Frage 1.
    Farbverläufe habe ich mal als Beispieldatei angehängt zum inspizieren.

    Gruß
    Frank

    imageimage

    Gruß
    FRank
    500 x 499 - 38K
    531 x 512 - 2M
  • Hugo Oktober 2017
    Hallo, Moini,
    hallo, Frank!

    Vielen Dank für eure Kommentare.

    Oh, da stand ich wohl auf der Leitung. Vielen Dank für die Erläuterung.

    Wow, ich bin begeistert. Vielen Dank für den überaus hilfreichen Screencast und für die anderen Dateien.

    Zu (a) und (c): Kann man die Kreise auch an den Hilfsobjekten einrasten lassen?

    Zu (b): Das ist mir noch nicht klar. Hast du das duplizierte Hilfsobjekt Pi mal Daumen zum "T" ausgerichtet (gedreht) oder geht auch das irgendwie exakt?

    Was ist eigentlich ein parametrischer Halbkreis?

    Liebe Grüße
    Hugo

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In dieser Diskussion