[solved] Keine Menüpunkt Objekte -> Bitmap nachzeichnen
  • mechanicus Juli 2018
    Hallo,
    in Fedora 24 (Inkscape 0.91) gab es den Menüpunkt noch:

    image

    Nun in CentOS 7 (Inkscape 0.92) erscheint dieser nicht mehr:

    image


    Woran kann das liegen?
  • Moini Juli 2018
    Das liegt daran, dass der Maintainer des rpm-Paketes vergessen hat, potrace zu installieren, als er Inkscape kompiliert hat (oder, ganz vielleicht, hat er oder sie auch nur vergessen, das in die Abhängigkeitsliste mit reinzuschreiben, dann hilft es evtl., wenn Du potrace selber installierst).

    Beschwere Dich darüber bei CentOS im Bugtracker, um eine Lösung zu bekommen. In der Zwischenzeit kannst Du entweder selber kompilieren, das (etwas veraltetete) Flatpak-Paket nutzen, oder das (hochaktuelle, aber recht eingeschränkte) snap-Paket versuchen.



  • Moini Juli 2018
    Der Fülleimer fehlt wahrscheinlich auch, das ist Dir aber wohl noch nicht aufgefallen...
  • mechanicus Juli 2018
    Vielen Dank für den Tip.
    Ich habe potrace installiert, die Sourcen von der Inkscape-Seite runtergeladen, ./autogen.sh und ./configure durchlaufen lassen.

    Dabei ist mir aufgefallen, dass Potrace per default scheinbar nicht unterstützt wird:

            Use gnome-vfs:            yes
            Use openoffice files:     yes
            Use relocation support:   no
            Enable LittleCms:         yes
            Enable DBUS:              no
            Enable Poppler-Cairo:     yes
            Enable Potrace:           no
            ImageMagick Magick++:     yes
            Libwpg:                   yes
            Libvisio:                 no
            Libcdr:                   no
            Doing Local Install:      no

    Hat das einen Grund?



  • mechanicus Juli 2018
    Nachtrag:

    $ ./configure
    (...)
    checking for potrace_trace in -lpotrace... no
    (...)

    $ yum info potrace
    Installierte Pakete
    Name       : potrace
    Architektur : x86_64
    Version    : 1.15
    Ausgabe    : 1.el7
    Größe : 250 k
    Quelle      : installed
    Aus Quelle  : epel
    Zusammenfassung: Transform bitmaps into vector graphics
    (...)
  • Moini Juli 2018
    ... könntest Du lieber cmake verwenden? automake ist zwar noch drin, wird aber nicht mehr regelmäßig getestet und aktualisiert. Siehe auch:
    https://inkscape.org/en/develop/getting-started/

    Ich gehe davon aus, dass, sobald potrace gefunden wird, es auch eingebunden wird. Ist zumindest beim cmake so.

    Warum es nicht gefunden wird bei Dir, weiß ich nicht - wie gesagt, probier's mal mit der aktuelleren Bauanleitung.
  • mechanicus Juli 2018
    Auch mit cmake fehlte zunächst Potrace. War aber letztendlich mein Fehler. Ich hatte nur potrace installiert, benötigte aber zusätzlich potrace-devel.

    So gesehen war der Tip mit cmake schon gut, weil das etwas ausführlicher meckerte:

    -- Could not locate the Potrace library headers: the Trace Bitmap and Paintbucket tools will be disabled
  • Moini Juli 2018
    Ah, sorry. Hätt ich auch klarer sagen können...
    Falls Du mal zu Ubuntu wechselst, hilft das hier vielleicht:
    https://gitlab.com/Moini/make_ink
  • mechanicus August 2018
    Danke, aber ich habe damals vor 20 Jahren mit RedHat angefangen und bin daran einfach gewöhnt.
  • Moini August 2018
    Kann ich verstehen, geht mir genauso, nur andersrum :)

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In dieser Diskussion