Suche Firma die UV-Druck Service anbietet
  • w_m0zart August 2018
    Hallo,

    Ich mache mit Inkscape Entwurfe für Plexiglasscheiben die als Frontplatte in unsere Gehäuse eingesetzt werden. Ich arbeite unter Linux und wurde gerne verzichten auf programme wie Coreldraw oder Illustrator.

    Kennt jemand in Berlin oder Umgebung eine Firma die UV-Druck anbietet und mit Inkscape-Daten umgehen kann?

    Danke im Voraus.

    Marc
  • Moin Marc.
    Du meinst sicher UV-Lack als partielle Veredelung oder UV-Lichtbeständigkeit?
    Die Dienstleister die ich kenne wollen alle PDFs heutzutage - keine geht das Risiko einer nativen Datei ein. Würde ich auch nicht. Meistens wird für den UV Anteil ein Magenta-Layer angelegt - das mag aber von Anbieter zu Anbieter verschieden sein - falls das erste gemeint war.
    Kenne den Laden aber nicht.

    Gruß
    Frank
  • w_m0zart August 2018
    Hallo Frank,

    Danke für die Antwort. Ich meine nicht UV-Lack, sondern Drucker die mit UV-härtende Tinte drucken.
    Solche Drucker gibt es von zum Beispiel der Firma Mimaki, Artisjet usw.
    Die Tinte ist selber schon UV-Lichtbeständig. Und den Vorteil finde ich,
    dass man -positionierungssicher- direkt auf der Oberfläche drucken
    kann.

    Unsere Entwurfe enthalten meistens zwei Layer (Normalerweise gespiegelt weil wir auf der Rückseite drucken), ungefähr so:
    image

    Die zweite Ebene funktioniert als eine Art Lichtmaske und muss paßgenau
    über die erste Ebene liegen. Kleine Verschiebungen von 0.1mm sieht man
    da schon. Wenn ich eine Datei in Inkscape speichere, kann ich alle Layer
    auf einmal speichern und bin ich zuversichtlich, dass die Druckgröße
    genau passt. Bei pdf, müsste das dann zwei getrennte Dateien sein.

    Ich werde versuchen Kontakt aufzunehmen mit der von Dir vorgeschlagenen
    Firma und vielleicht auch noch weitersuchen. Als wir vor drei Jahren
    angefangen hatten mit solchen Druckanfertigungen waren UV-Drucker noch
    sehr sparsam zu finden.

    Vielleicht gibt es aber kleinere Firmen oder Selbständige die selber so einen Drucker haben und
    wo der Drucker noch nicht gut ausgelastet ist und interesse haben
    solche Druckafgaben für uns auszuführen. (So 2000 bis 4000
    Plexiglasscheiben pro Jahr.) Für uns lohnt sich der Drucker noch nicht
    ganz. Ein Artisjet kostet zum Beispiel 10000 Euro, Wartungskosten und
    Verbrauch sind 300 Euro pro Jahr. Dazu kommt dann die Arbeitszeit. Es
    lohnt sich dann eher, wenn man einen größeren Druckvolumen hat. Deswegen
    die Suche hier im Forum.

    Gruß, Marc

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In dieser Diskussion