Frage zum ausrichten von Freihandobjekten
  • HAllo zusammen,

    ich bin verhältnismäßig neu und stehe von einem Problem zu dem ich keine Hilfe feinde, deswegen versuche ich es hier einmal …

    Auf dem Bild in der Anlage sind drei freihand Objekte.
    Ich möchte diese an den Stellen an denen Sie sich gegenüberliegen (in dem Bild gelb markiert) mit einem parallelen Abstand haben.
    Sprich sie sollen theoretisch aneinander legbar sein wenn man sie ausschneiden würde.
    Oder mit anderen Worten ich möchte diese Teile auseinander schneiden können sprich ich brauche eine Schnittkannte.
    Das Ganze soll später mit einem Laserschneider geschnitten werden. 



    image



    Die 3 Linien Schwarz Rot Schwarz sollen 1) gleich aussehen und 2) den gleichen Abstand haben



    Vielen Dank 

    Caddy
  • Moin Caddy.
    Das mit dem Bilder-Upload hier ins Forum klappt meist nicht. Kannst Du es eventuell irgendwo anders hochladen und hier verlinken? Das wäre toll.
    Da gibt es schon noch eine ganze Palette von Funktionen, wie man Objekte aneinander ausrichten kann. Hast Du die schon mal probiert?

    Gruß
    Frank
  • Hallo Frank,

    super danke für den Tipp ich werde gleich die Bilder rein stellen.

    Caddy
  • Moini Juli 7
    Warum muss überhaupt ein Spalt zwischen den Objekten sein? Wäre es nicht viel einfacher, die ganz direkt auseinanderzuschneiden?
  • Hallo Moini

    Ich brauche die rote Linie für den Laserschneider.
    Es könnten alle direkt nebeneinander liegen der Abstand muss nicht sein.

    Caddy
  • Davon ab, dass die schwarzen Konturen nicht wirklich nahtlos aneinander passen - kannst Du die rote Linie nicht einfach händisch zeichnen? Ich wüsste jetzt keinen Automatismus, der Dir die Arbeit abnimmt. Woher kommt die Rauheit der schwarzen Konturen überhaupt?

    Gruß Frank
  • Moini Juli 8
    Ich seh kein Bild, daher hab ich keine Ahnung, was hier tatsächlich gefordert ist.

    Aber wenn kein Spalt sein soll, dann zeichne doch einfach die gemeinsame Außenlinie, und dann die Schnittlinien da hindurch. Dann passen automatisch alle Teile perfekt zusammen.
  • Hallo Frank,

    alle 3 Linien sind "Freihand" gezeichnet und sehr groß Skaliert.

    LG Caddy

  • Hallo Moini,

    das Bild ist im Hauptpost eingefügt. 
    Kann das noch jemand nicht sehen ? 

    Caddy
  • Ich denke ich weiß wie es geht. 
    Ich dubliziere einfach die Linien die es betrifft und ersetzte diese durch die Freihandlinien.

    Jetzt die Frage wie dupliziere ich eine Freihandlinie 3 mal so das die Abstände zwischen den Linien gleich sind. Mache ich es mit copy paste ergibt sich dieses hier 




    image


    Es sollen aber alle Linien parallel laufen.
    Wie bekomme ich solche Freihandgebilde dupliziert und dann noch parallel ? 
  • Dieses Szenario is trivial: wähle rote und schwarze Linie aus und finde Erweiterungen->aus Pfad erzeugen->Interpolieren. Stelle auf 1 Interpolationsschritt ein - fertig.

    image
    Wie die Schrittmotoren Deines Lasers diese getriggerten Linien finden weiß ich nicht.

    Gruß
    Frank
    543 x 463 - 447K
  • Ich fürchte ja Deine Vorlage sieht mehr nach so etwas aus.

    image

    In diesem Fall müsste man die sich gegenüber liegenden Teile der Pfade separieren dh. an Knoten auftrennen - dann Pfade zerlegen - eventuell - Pfadrichtung eine von zweien umkehren - dann Interpolieren.
    Dann könnte man diese wieder zusammenflicken (es gibt keine T-Verbindungen in der Welt des Bézier-Splines) oder der Laser arbeitet alles in einzelnen Segmenten ab.

    Gruß
    Frank
    530 x 482 - 33K
  • Moini Juli 8
    Heute wird das Bild geladen... Sonderbar.

    Ich würde den Kram neu zeichnen, und gleich richtig, mit dem Bézier-Werkzeug und mit Außenlinie und Trennlinien.
  • Hallo Frank, 
    dein 2. Post ist richtig. 
    So in etwa habe ich es jetzt mal versucht ... ist eine Menge Arbeit ... 

    Hallo Moini,

    ich würde auch richtig neu zeichnen gerne, kannst du mir ein Beispiel geben wie ich es richtig mache? 

    Danke 

    Caddy
  • Ich habe noch keine Vorstellung, was das "Endprodukt" werden soll - also warum Du unbedingt genau zwischen den Formen mit gleichmäßigem Abstand schneiden willst/musst. Warum nimmst Du nicht die schwarzen Linien zum schneiden? Oder nimmst die schwarzen - verdoppelst diese - kombinierst sie zu einem Pfad und wendest den "Dynamischen Versatz" an bis diese sich so gerade eben nicht berühren:

    image

    Gruß
    Frank
    426 x 440 - 39K
  • Hallo Frank,

    dynamischer Versatz in Verbindung mit neu zeichnen und dem Auftrennen und verbinden von Pfaden ... so geht es ... Ich werde das Ergebnis zeigen wenn es dann fertig ist.

    Vielen Dank für die Untersützung

    Caddy
  • Ich bin gespannt wie´n Flitzebogen.  :)

    Gruß
    Frank
  • Moini Juli 10
    Und sowas in der Art ist nicht gewollt:

    http://i.imgur.com/abG6AEc.png ?
  • Hallo Frank und Moini,

    das hier brauchte ich:

    image

    Das ist nur ein Ausschnitt und noch nicht ganz fertig. Hintergrund ist an den roten Linien wird geschnitten, an den Schwarzen gebrannt. Am Ende soll das Ganze eine Art Puzzel geben.

    Danke bis Hier für Eure Ideen.

    Eine praktische Frage habe ich noch ... 

    Wenn ich ein Objekt mit ctrl-c und ctrl-v kopiere wie bekomme ich es hin, das ich wenn ich sie mittels ausrichten aufeinander ausrichte das das untere sich nicht verschiebt ? Sprich das untere soll mein Fixpunkt sein und die Kopie soll genau darauf ausgerichtet werden ? 

    Danke Caddy
  • Dann "dupliziere" (cmd+D) doch einfach. Die Kopie bleibt dann an Ort+Stelle liegen.

    Gruß
    Frank
  • Moini Juli 10
    Ich würde folgendes machen:

    - erst die roten Linien zeichnen
    - dann ein riesiges Rechteck drunter legen
    - dann die roten Linien verdoppeln und die Kopie zu einem einzigen Pfad kombinieren
    - damit das Rechteck zerschneiden (Pfad -> Zerschneiden)
    - dann die Einzelteile, die dabei rausfallen, kombinieren
    - mit 'dynamischer Versatz' die schwarzen Linien daraus erzeugen
  • Ich habe es ähnlich gemacht. 
    Ich habe die Rote so lange dubliziert und zerschnitten bis ich alle Teile hatte 
    Dann diese mit dynamischen Versatz verkleinert und damit dann die Schwarzen gemacht 

    Etwas mehr arbeit als Deine Lösung aber das selbe Ergebnis

    Danke an Euch beide für die Tipps. Das Ergebnis folgt.... 

    Caddy
  • Eine weitere Frage: 

    wie bekomme ich die knoten von der roten linie mit einer durchgehenden linie verbunden.
    Wenn ich einen Knoten setze und hier den "3 Anschluss" verbinden will macht er es nicht ?! 

    Danke für einen Tipp.

    Caddy
  • Das steht schon in der Antwort vom 8.7.: es gibt keine T-Verbindungen in der Welt der SVG. Wohin soll der Laser laufen wenn er an eine Kreuzung kommt?

    Gruß
    Frank
  • Ich wäre übrigens so vorgegangen:


    Gruß
    Frank
    image
    856 x 800 - 111K
  • Hallo Frank,

    das werde ich noch einmal probieren.
    Danke für den weiteren Tipp

    Caddy
  • Ich werde verrückt ... 

    4 Minuten alles neu gemacht ... Danke Frank für diesen Tipp ... 

    Und ja, hatte ich gelesn das mit dem Laser aber noch nicht verstanden ... jetzt ist es mir klar danke auch dafür ...

    Caddy
  • Hihi doch noch eine Frage ... 

    wie bekomme ich den äußeren rand gelöscht ohne jeden knoten einzeln zu löschen ?! 

    Danke 

    Caddy
     
  • Moin.
     Nimmste das Knotenwerkzeug und selektierst einen Punkt von der Außenkontur - dann ctrl+A drücken, damit werden alle zusammen hängenden Punkte ausgewählt - dann Rückschritt-oder Entf-Taste drücken - fertig.

    Gruß
    Frank

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In dieser Diskussion