benutzerdefinierter Einrastpunkt?
  • Cheryll November 4
    Ich habe eine kleine Grafik mit einigen Elementen gebaut. Diese Grafik möchte ich als Schablone verwenden, allerdings als zoombare Schablone.

    Was ich jetzt bräuchte wäre, dass ich die Grafik an einem bestimmten Fixpunkt "anpinnen" kann und von diesem Fixpunkt weg das Zoomen erfolgt. Also ziehe ich nach rechts, dann soll sich die Grafik zwar in ihrer Gesamtheit strecken, doch der Fixpunkt soll an seinem Einrastpunkt bleiben.

    Mit anderen Worten: Zoom as usual, doch die Position des Objekts soll relativ zum Gesamten fix bleiben.

    Danke für Tipps!


  • Moini November 4
    Meinst Du wirklich Zoom, oder doch eher Skalierung?

    Skalieren um einen bestimmten Knoten herum kannst Du mit dem Knotenwerkzeug. Wähle alle zu skalierenden Knoten aus, halte die Maus über dem Skalierungszentrumsknoten, drücke dann . oder ,

    Ansonsten musst Du Dir den Punkt mit einer Hilfslinie markieren (Ursprung dahin legen), und dann wieder daran einrasten.
  • Cheryll November 4
    Danke für Deine Antwort.

    Den Unterschied Zoom oder Skalierung verstehe ich nicht. Ich will, dass mein Muster proportional größer und kleiner wird, mit allen Knoten drin. Ich würde das Zoom nennen.

    Die Knoten, die in meinem Muster sind und betroffen sein sollen, habe ich mit "Objekte gruppieren" zusammengefasst. Die Sache mit . oder , klappt prima. Nur das "Maus halten" leider nicht. Es skaliert (zoomt?) wie vorher.

    Die Sache mit den markieren und wieder einrasten, - die hilft mir nicht. Denn ich will, während ich die Sache zoome, sehen, "wie weit" ich zoome. Und das sehe ich nur, wenn eben der relevante Knoten an der Ausgangsstelle bleibt. Stelle Dir das bitte vor wie ein Rollmeter. Man hängt es ein und zieht es weg, bis es lange genug ist. Nur dass das "einhängen" nicht an einem Ende oder der Mitte erfolgt, sondern an einem bestimmten Knoten.
  • Moini November 4
    Zoom ist, wenn Du die Ansicht vergrößerst, wie mit einer Lupe, damit Du während des Bearbeitens genauer gucken kannst. Die Zeichnung wird dabei nicht verändert, nur Deine Sicht darauf.

    Vergrößern ist das tatsächliche Ändern der Größe der Zeichnung.

    Knoten kann man nicht gruppieren, nur ganze Pfade / Objekte.

    Hast Du wirklich das Knotenwerkzeug verwendet? Oder vielleicht doch eher das Auswahlwerkzeug?

    Mit Glück reicht das schon.

    Ansonsten müsste analog zum Rotationszentrum evtl. noch ein 'Skalierungszentrum' per Feature request angefragt werden (https://inkscape.org/report).

    Wenn Du die angestrebte Endbreite kennst, hilft vielleicht auch eine Erweiterung. Weißt Du denn, wie die Gesamtgröße des Objektes hinterher sein soll?
  • Cheryll November 5
    Also dann will ich "vergrößern" = die Zeichnung verändern.

    Ich zeichnete meine Linien mit dem Bezierwerkzeug. Dann setze ich die Maus links oben an, ziehe sie über alles drüber und wähle "gruppieren". Damit war meine Schablone fertig.

    Nein, ich kenne eben die Endbreite der Schablone nicht. Sondern ich verwende es zum "Prozentauftragen". D.h. ich habe eine Strecke und will wissen, wieviel davon sind -100, +50, +100, +150%,.... Wieviel Pixel oder mm das sind, ist egal. Sondern ich brauche nur die Strecke aufgetragen als Linie bzw. diese Werte markiert. Dafür ist Inkscape ja prädestiniert. Ich kann einfach meine relative Skala nehmen und in die gewünschte Form ziehen.

    Das Lästige ist nur, dass ich meine Gruppierung an ihrem Maß einrasten muss, um die Vergrößerung "richtig" zu ziehen.

    So eine Anfrage: Typischerweise hört man dann in zwei Jahren "nich von allgemeinem Interesse". Ist das bei Inkscape auch so? Derlei Anfragen stelle ich mittlerweile nicht mehr.

  • Moini November 6
    Mmmh, vielleicht gibt es dafür andere Wege. Kannst Du mal ein Beispiel hochladen, mit Situation und Wunschergebnis?
  • Cheryll November 6
    ich probiere es mal, hoffe, es geht endlich. Wenn nicht, dann poste ich ein Link
  • Cheryll November 6

  • Hast Du es hier probiert als gezipptes SVG?
    Dein Link bringt leider nur dies zutage: Download nicht Möglich. Diese Datei existiert nicht mehr! Hier mehr Infos!

    Gruß
    Frank
  • Julius November 7
    @ frank
    Der Link funktioniert. Vermutlich hat die Forensoftware den Link verhunzt. Er steht zweimal hintereinaner und hat auch noch weitere Zeichen reinverwurstelt. Wenn Du die überflüssigen Zeichen entfernst, kannst Du die Datei runterladen.

  • Julius November 7
    Hallo Ceryll,

    ich kann dir etwas anbieten. Das Ganze ist handgestrickt, verbesserungswürdig und erfordert nach der Anwendung etwas Nacharbeit. Aber es funktioniert.

    Mache diesen einfachen Versuch, um zu begreifen, was geschehen soll:

    1. Zeichne in einer neuen leeren Zeichnung ein Rechteck, etwa 1 cm breit und 6 cm hoch.
    2. Unterteile das Rechteck etwa auf Höhe der Mitte mit einer etwa 1 cm breiten Linie
    3. Gruppiere die beiden Elemente (Rechteck und Mittellinie) zu Einem.
    4. Wähle das gruppierte Objekt aus, so dass die Anfasser zu sehen sind.
    5. Ziehe den mittleren unteren Anfasser nach oben oder unten und beachte was die Mittellinie macht.
    6. Ziehe es wieder zurück auf etwa das ursprüngliche Maß.

    Jetzt kommts:
    7. Drücke die Umschalttaste und ziehe das Objekt dann auseinander: Die Mittellinie (wenn sie denn exakt im Mittelpunkt war) bleibt stehen, der Rest skaliert so, wie Du es haben möchtest.

    Das funktioniert auch mit einer Linie statt eines Rechteckes. Das kannst Du an deiner eigenen hochgeladenen Skala ausprobieren. Dort bleibt bei gedrückter Umschalttaste der 100%-Punkt eingerastet stehen.

    Anpassen auf deine Schablone:
    1. Die v-Linie deiner Schablone muss exakt in der Mitte des Rechtecks bzw. der Skala-Linie liegen. Zu erreichen über die verschiedenen Möglichkeiten des Einrastens.
    2. Die 0-Linie kann nur dann am unteren Ende der Skala liegen, wenn die Skala oben bei 100% aufhört. Wenn die Skala oben bis 150% oder noch weiter geht, muss die Linie unten entsprechend genau so lange sein, sonst wäre v ja nicht in der Mitte.

    Deine ursprüngliche Frage richtete sich darauf, die Schablone nach rechts zu ziehen, also horizontal. Ich habe das hier ignoriert und aus deiner Zeichnung geschlossen, dass die Skalierung in vertikaler Richtung ablaufen soll. Wenn ich einen Denkfehler gemacht habe, dann erkläre nochmal genauer.

    Durch das Skalieren sind jetzt möglicherweise die Strichstärken verändert und die Prozentzahlen verzerrt. Wenn mein Vorschlag das Ergebnis erzielt, was Du erreichen möchtest, dann kann ich dir auch noch sagen, wie man mit etwas Nacharbeit diese Mängel besser formatiert.

  • Hier ist die Datei mal sauber angehängt.
    Ich kann damit leider nix anfangen - das ist Lichtjahre entfernt von meinen Anforderungen - zumal sich in der Datei Rastergrafiken befinden und ich dachte es dreht sich um gruppierte Vektorelemente:

    Gruß
    Frank
  • Cheryll November 7
    die Postings haben sich überschnitten, hier ist sie jedenfalls noch mal die Datei, für alle, die sie noch nicht haben.
    Werde jetzt mal Deine Sachen durcharbeiten. Danke!
    hm... das Problem ist, dass v NIE in der Mitte ist. Sondern das v ist eher der eine Anknüpfunkt einer Einheit. Wenn Du ein cm-Massband hast, dann wäre das v wie der Strich bei "1 cm". Nur, dass die Länge von 1 cm eben nicht bekannt ist, sondern visuell hingezogen wird.
  • Julius November 7
    Wenn Du mit dem Rechteckwerkzeug ein beliebiges Rechteck zeichnest und auf einer der vier Seiten den mittleren Anfasser ziehst, dann wird die jeweils gegenüberliegende Seite stehenbleiben.

    Wenn Du dagegen beim Ziehen die Umschalttaste gedrückt hältst, dann bleibt der Mittelpunkt des Rechtecks (oder auch einer Linie) stehen!
    Diese Eigenschaft von Inkscape nutze ich, um dir eine Lösung anzubieten. Möglicherweise gibt es andere Lösungen, diese kenne ich aber nicht, da ich ein ziemlicher Anfänger bin.

    Mein Konzept funktioniert nur, wenn v in der Mitte liegt, weil v dann stehenbleibt. Wie lange die Linie unterhalb der Null ist, dürfte doch keine Rolle spielen. Unterhalb der Null muss die Linie weitergehen und zwar genau so weit, bis v in der Mitte der Linie liegt!
  • Weiß nicht ob das Deinen Anforderungen entspricht, aber ich kann hier den Skalierungspunkt festlegen:

    image

    Gruß
    Frank
    378 x 445 - 427K
  • Cheryll November 7
    danke!
    Jetzt habe ich das verstanden, warum v in der Mitte liegen muss. Ich werde darüber nachdenken.
    Vielleicht kann ich mir so ein Element basteln, wo ich unten noch Platz lasse und das in der Mitte anlegen kann.

    Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, mein Element als eine Art Werkzeug oder Baustein in eine Grafik zu klicken, an der ich gerade werke? Zur Zeit öffne ich die Vorlagegrafik und kopiere es einzeln raus und füge es in die zu bearbeitende Grafik wieder ein.
  • Cheryll November 8
    Danke an Frank.

    Das sieht aus, als ob es perfekt wäre! - Doch wie geht das?
    Ich habe meine Gruppierung, die ich zur Not in ein unsichbares Rechteck einschreiben könnte.
    Diese Gruppierung klicke ich an und kann sie dann durch Klick auf die Pfeile skalieren.

    Mit welchem Menu klicke ich einen Punkt, von dem aus skaliert wird?
    Wenn ich wohin klicke, dann ist die Auswahl, die ich skalieren will, wieder unselektiert. Muss ich da irgendeine Taste halten?

  • Eigentlich braucht es keine Gruppierung:
    Alles auswählen wie auch immer
    Knotenwerkzeug nehmen und alle Punkte auswählen
    Nun auf einen beliebigen Punkt klicken damit die Rotations-Funktion ausgelöst und der Drehpunkt angezeigt wird
    Diesen nun an beliebige/gewünschte Stelle verschieben und erneut auf einen Punkt klicken um in den Skalierungsmodus zurückzukehren.
    Nun Hochstell- + ctrl-Tasten gedrückt halten und von einem Eckpunkt klicken+ziehen zum Skalieren.
    Ich zeig es noch mal mit einem Haufen Objekte:

     
    image

    Gruß
    Frank
    501 x 314 - 2M
  • Cheryll November 8
    wow, da habe ich jetzt richtig lange gebraucht, bis ich das schalten konnte. Danke für die Anleitung!
    Die Sache mit dem Rotationspunkt ist jedenfalls genial, und ich brauche sie dringend für einen anderen Zweck.

    Noch nicht zurecht komme ich mit dem Skalieren. Der ausgewählte Punkt sollte genau an der Stelle bleiben. Das was Julius (danke!) oben ausführt für den Mittelpunkt. Das wäre es. Ob ich mein Modell so verändern kann, dass der Fixpunkt in der Mitte ist, dass muss ich noch mal ausprobieren.

    Die v-Linie sollte einfach auf dem Blatt stehen bleiben und der Rest der Knoten sich bewegen.

    ad gruppieren: Ich glaube,, ich muss schon gruppieren. Denn als Schablone lege ich sie über andere Elemente. Es soll sich dann nur die Schablonenknorten bewegen / selektiert werden und die Grafik darunter nicht. Die will ich ja "ausmessen".
  • Moini November 9
    Cool, Frank, den Trick kannte ich noch nicht - wusste nicht, dass das Rotationszentrum tatsächlich schon auch als Skalierungszentrum dienen kann - dachte, es bräuchte dafür erst noch einen Feature request.

    Das funktioniert sogar mit dem Auswahlwerkzeug, es braucht gar nicht den Umweg über das Knotenwerkzeug mit Knotenauswahl.

    Solange man nur Shift+Strg gedrückt hat, und das Zentrum woanders hin verschoben hat.
  • Moini November 9
    Hab das grad mal zur Tastaturkürzelliste hinzugefügt.

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In dieser Diskussion