Farbeimer - Bezierkurven und umschlossene Flächen
  • Cheryll November 13
    Ich habe ein ganz kompliziertes Objekt gezeichnet. Es hat einige geschlossene Innenflächen.
    Ich dachte, wenn ich den Farbeimer nehme und darauf klicke, würde sich diese Innenfläche bunt färben (wie etwa in paint.net).
    Das passiert aber nicht, sondern es passiet - nichts.

    Ich probierte jetzt dies: Ich nahm das Bezierkurvenwerkzeug und zeichnete wilde Linien, die ich mit Doppelklick abschloss. Ein Klick auf die Farbe ergab eine Färbung unterhalb der Linien.
    Anders hingegen wenn ich mit dem Werkzeug eine fest umschlossene Fläche zeichnete, also der letzte Punkt im ersten lag. Klick auf Farbe, - es passiert nichts.

    Wie funktioniert der Farbeimer? Danke für Hinweise!

    Was ist eigentlich das Bezierkurvenwerkeug? Ist das ein Linienwerkzeug oder ein Werkzeug, das Flächen erzeugt, die in Summe aussehen wie ein Linienmuster? Denn auch die Strichbreite scheint aus Knoten zu bestehen. Wenn letzteres der Fall ist: Wie kann ich meine Grafik vereinfachen auf gerade Linien? Das Tool "vereinfachen" zerstört leider die Grafik.

  • Moini November 14
    Du sprichst gut Englisch, oder? Ich würde Dir bei Gelegenheit einen Blick ins Handbuch empfehlen. Da steht das alles drin.

    Einfache Version: https://inkscape-manuals.readthedocs.io/en/latest/index.html
    Komplizierte Version: Hilfe > Handbuch (in Inkscape)

    Tipp: Die Statusleiste sagt Dir oft, was das Problem ist.
  • Cheryll November 14
    Danke für die Links. Ja, ich spreche schon gut englisch. Doch um das Buch zu lesen, brauche ich viele Tage. Ich habe es (oder drei andere?) seit Monaten auf meinem E-Reader und finde keine Muße dazu... Alleine das Inhaltsverzeichnis erschlägt mich.

    Hast Du vielleicht einen Hinweis, warum die Bezierkurve in der "Fläche" nur eingefärbt wird, wenn sie NICHT geschlossen ist?


  • Wozu brauchst Du den Farbeimer bei einer geschlossenen Fläche? Kannst Du nicht einfach eine farbige Füllung wählen? Oder sind die Endpunkte vielleicht nicht verbunden? Bin gerade nicht am Rechner, aber ich glaube der Farbeimer hat Optionen?

    Gruß
    Frank
  • Cheryll November 14
    Ich habe lange gebraucht, bis ich meine Grafik erstellt habe. Einige male habe ich herumgeklickt und "in Pfad verwandeln" etc. Was genau kann ich nicht nachvollziehen.
    Die Linien sind jetzt da. Würde ich alle Flächen einfärben können, dann wäre ich fertig.

    Allerdings habe ich den Eindruck, dass die von mir "gemeinten" Flächen gar keine sind. Sondern durch das Bezier Werkzeug sind die Linien, die sie bilden für Inkscape die Flächen. Ich komme eben vom konventionellen Zeichnen und habe das sicher ungünstig gelöst. War jedoch viel Arbeit und ich würde sie gerne ernten.

    Ich probiere es mal hochzuladen. Was Du siehst, ist "unlogisch". Es wird erst logisch, wenn noch ein weiterer Rahmen drum rumgezeichnet wird. Die Idee ist, dass es ein Laufmuster ist. Wo es her ist, versuche ich als getrennte Grafik hochzuladen.

    Jetzt mal den Versuch eines gezippten sgs.
  • Cheryll November 14
    geht schon wieder nicht. Hier ist einmal ein Link, wie es aussehen soll.
    Auf dem Bild sind es 3 Elemente. Ich brauche vielleicht 10 oder 11.

    Link mit meiner Datei folgt.
  • Cheryll November 14
    Hier ist es

    Ich habe den Eindruck, dass dutzende Linien dort sind, wo ich nur eine wollte.
  • Cheryll November 14
    Du siehst, dass meine Grafik etwas vom Original abweicht.
    Otto Wagner musste einen Weg finden, wie er seine Formen miteinander verband, damit ein Geländer daraus wird. Das brauche ich nicht. Mein Ding wird auf eine Platte gedruckt. Brauche also die obere oder untere Stahlstange technisch nicht. Ich brauche sie aber optisch. Weil ich dort eine Ungleichheit des sehr langen Bandes ausgleiche. Es weicht um bis zu 2 cm ab auf 6 Meter und ca 16 cm Höhe.
  • Ich verstehe nicht warum solch triviale Dinge bei Dir immer in eine mittlere Katastrophe führen. ;)
    Hast Du irgendwelche Erfahrung mit Vektorgrafik, weißt was Boolische Operationen sind, wie man Linien in Pfade umwandelt damit man den Zwischenraum farbig füllen kann, wie man Objekte spiegelt zB?
    Ich verstehe auch Dein Ansinnen nicht; möchtest Du alles was Grün ist in eine grüne Form bringen? Brauchst Du Konturen oder nur die farbige Form oder beides? Ich weiß einfach nicht was ich voraussetzen kann, ob eine GIF-Animation reicht oder ein komplettes Video mit Tastatur-Einblendung und Gemurmel. 
    Wenn Du schon keine Zeit zum Kochen hast, wirst Du nicht viel Freude am Essen haben.
    Du brauchst die Bücher ja nicht komplett durcharbeiten, aber wie man Pfade+Formen erstellt sollte man sich schon anlesen.
    Die grüne Form vereinfacht zu zeichnen dauert max 5 min. - für diesen Text brauche ich schon dreimal so lang.
     
    Gruß
    Frank
  • Cheryll November 14
    Ich habe GAR KEINE Erfahrung mit Vektorgrafik. Leider. Ich lerne erst.

    Ob das grün ist oder rosa, das ist egal. Es sollen die von Linien umfassten Flächen farbig werden. Eben wie das Gitter aussieht.Ich brauche die Formen als Vektorgrafik, um sie an die Druckerei zu mailen.

    Die Tutorials, wie man Formen erstellt, die habe ich alle durch. Sie zeigen alle ein Rechteck und wie man es bunt macht. Wie ich jedoch von Kegelstümpfen unterbrochene Ringe einfärbe, das zeigt keines davon.
    Was mein Problem ist: Woher sind diese unglaublich vielen Knoten an den unteren Kegeln? Die habe ich ja nicht gezeichnet.

    Auch mit dem Spiegeln hatte ich große Probleme. Ich verwendete dazu Pfadeffekte laut Tutorial. Dann wurde nicht das neue, gespiegelte Element eingefärbt, sondern die Knoten der Vorlage "verschmutzten" mir meine Grafik. Das ursprüngliche Element und seine Knoten bekam ich nicht weg.

    Um meine Frage zusammenfassen: Wieso hat meine Grafik derart viele Knoten? Ich habe sie aus Formen aufgebaut, die einfach waren. Jetzt sitzen die Knoten am unteren Ende übereinander wie Warzen.
  • Moini November 15
    Dann lies doch mal eine gute, kurze Einführung... z.B.:

    https://vektorrascheln.de/posts/2015/Dec/inkscape-fuer-einsteiger-teil-i-grundlagen.html
    und
    https://vektorrascheln.de/posts/2015/Dec/inkscape-fuer-einsteiger-teil-ii-praxis.html

    Ist nicht besonders lang, und enthält alles wesentliche. Für das Lesen brauchst Du nicht länger als für frustriertes Rumgeklicke und -gefrage.
  • Cheryll November 15
    danke für die Links. Mache ich.
  • Meinst Du Du kommst mit diesem Projekt alleine klar oder brauchst Du noch einen Anstupser?

    Gruß
    Frank
  • Cheryll November 15
    Habe bis jetzt gezeichnet, doch ich glaube, es sieht ganz gut aus.
    danke!

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In dieser Diskussion