[tutorial] Glasbutton Tutorial
  • InkyInky August 2005
    Dieses Tutorial nutzt die Inkscape Version 0.42. Inwiefern ältere Version geeignet sind kann ich leider nicht sagen. Um das Ergebnis gleich mal vorwegzunehmen bzw. euch den Mund ein bisschen wässrig zu machen, hier schon mal einen Blick auf das fertige Ergebnis:

    image

    Einleitung:

    Nachdem wir in Inkscape mit 2D-Elementen wie Kreisen und Rechtecken arbeiten, müssen wir für einen schönen 3D Effekt ein bisschen tricksen. Um einem Objekt dreidimensionalität einzuhauchen, brauchen wir aus diesem Grund vorallem Licht- und Schattenffekte.

    Damit zerfällt unsere Aufgabe in drei Teile bzw. Ebenen. Eine Ebene für die farbige Grundform, eine weitere für den Innenschatten der Grundform und dann natürlich der Licktkegel bzw. die Reflexion der Lichtquelle auf der Oberfläche. Wenn wir diese drei Teile dann wie Folien übereinanderlegen, erhalten wir unseren Glasbutton. Später benötigen wir natürlich noch eine vierte Ebene, um unseren Button auch etwas anzeigen zu lassen. Dazu aber erst später.


    Also legen wir los:

    Startet "Inkscape" oder öffnet mittels + eine neue leere Vorlage. Zum besseren Arbeiten könnt ihr durch Drücken der Taste 1 oder über Ansicht - "Größenfaktor 1:1" die Ansicht vergrößern. Anschließend über das Menü "Ebenen" - "Ebene umbenennen" der aktuellen Ebene den Namen Button geben.

    Sofern ihr das Maximieren des Inkscapefensters und das Ändern des Größenfaktors nicht jedesmal aufs neue durchführen wollt, solltet ihr übrigens mal einen Blick auf den folgenden Thread werfen: http://www.inkscapeforum.de/comments.php?DiscussionID=92&page=1#Item_0


    Nun links das Kreiswerkzeug (roter Kreis) auswählen, und bei gedrückter Taste einen Kreis ziehen. Am besten erreichst du das, indem du die Maus diagonal nach rechts unten ziehst. Noch während der Kreis markiert ist, oben auf das Tool "Füllung und Linien" (links neben dem "A" in der Symbolleiste - sieht aus wie ein "O") klicken. Alternativ funktioniert auch ++. Dort vergeben wir unten in dem kleinen RGBA Feld die Farbe 22e62fff.

    Sofern der Kreis eine Umrandung besitzt, klicken wir abschließend noch auf den zweiten Reiter "Linienfarbe" und deaktiveren die Außenlinie durch klicken auf das Kreuz links oben. (erster Knopf von links). Damit sollte Schritt 1 abgeschlossen sein, und das Ergebnis folgendermaßen aussehen.

    image

    Jetzt rufen wir bei immer noch aktiviertem Kreis nochmals das Füllwerkzeug aus, und wählen oben den Knopf "Linearer Farbverlauf". In deinem Kreis sollte nun eine horizontale Linie erscheinen. Halte die und die Taste gedrückt, und zieh den rechten Endpunkt der Linie in die rechte untere Ecke der gestrichelten Linie, die um den Kreis angezeigt wird. Abschließend drücken wir noch + um den Kreis zu duplizieren, und damit die Farbe ein wenig zu kräftigen. Damit sollte dein Ergebnis nun folgendermaßen aussehen:

    image

    Jetzt erstellen wir über das Menü "Ebene" - "Ebene hinzufügen..." eine neue Ebene und geben ihr den Namen Schatten. Du wirst bemerken, dass das DropDown Feld in der Fusszeile von Inkscape automatisch auf die neu erstellte Ebene umspringt. Hier sollte nun -Schatten stehen.

    Nun klicken wir mit dem immer noch aktivierten Kreiswerkzeug (Menü an der linken Bildschirmseite) wieder auf unseren Kreis. Die Ebenenanzeige springt wieder auf die Button Ebene. Wir kopieren entweder mittels + oder über "Bearbeiten" - "Kopieren" unseren Kreis in die Zwischenablage.
    Wechsle jetzt entweder über das schon erwähnte DropDownfeld in der Fusszeile oder per "Ebene" - "Zur darüberliegenden Ebene umschalten" auf die neu erstellte Schatten Ebene. Hier fügen wir per ++ oder "Bearbeiten" - "Am Originalort einfügen" die Kopie unseres Kreises aus der Zwischenablage wieder ein.

    Augenscheinlich ist nichts passiert. Wir haben allerdings die Kopie exakt über dem Kreis auf der Ebene Button eingefügt. Deswegen sieht es so aus als sei überhaupt nichts passiert. Im Dropdown Feld in der Fusszeile sollte zur Bestätigung, das wir uns auf der richtigen Ebene befinden, jetzt wieder -Schatten stehen. Nun rufen wir wieder das "Füllung und Linien" Werkzeug auf. Diesmal für unseren Kreis auf der Schatten Ebene. Klick hier auf dem Reiter "Füllen" auf den "Radialen Kreisverlauf" (Vierter Knopf von links)

    Nun müssen wir einen neuen Farbverlauf erstellen, ansonsten würden wir beim Bearbeiten des Farbverlaufs den ursprünglichen Farbverlauf der Ebene Button mit verändern. Drück deshalb auf den Knopf "Duplizieren" im unteren Teil des Füllwerkzeugs. Dabei sollte sich auch die vierstellige Zahl neben "linearGradient" im oberen DropDown Feld ändern.

    Jetzt wird es Zeit den Farbverlauf zu bearbeiten. Also drück den Knopf "Bearbeiten..." rechts daneben.

    Es erscheint der "Farbverlaufs-Editor". Öffne das obere DropDown Feld (erkennbar an dem Eintrag stopXXXX - wobei die "XXXX" für eine vierstellige Zahl stehen.) und wähl den oberen Eintrag aus. Schieb den Regler der "A" Leiste ganz nach links, indem du einfach in die Leiste klickst. Diese Leiste regelt übrigens die Transparenz. Wenn du das getan hast, sollte es folgendermaßen aussehen.

    image

    Öffne nun wieder das obere Dropdownfeld und klicke auf den unteren Eintrag. Schieb den "R", "G" und "B" Regler ganz nach links, um so die Farbe Schwarz einzustellen. In der "A" Leiste stellst du für unser Beispiel am besten einen Wert von 200 ein. (siehe Bild). Später wenn du fertig bist, kannst du mit diesem Wert einfach mal ein bisschen herumspielen, um zu sehen, wie sich der Innenschatten verändert.

    image

    Damit sollte das Ergebnis dann wie folgt aussehen.

    image

    Jetzt brauchen wir eine neue Ebene. Diesmal geben wir ihr den Namen Glanz. Also wieder "Ebene" - "Ebene hinzufügen...". Eine Kopie unseres Kreises sollte sich immer noch in der Zwischenablage befinden. Andernfalls klick bei gedrückter Taste auf den Kreis. Achte dabei auf das DropDown Feld in der Fusszeile. Mit jedem Mausklick (bei gedrückter Taste) wechselst du immer eine weitere Ebene tiefer. Wenn du auf der Button Ebene angekommen bist, einfach nochmal + und du hast wieder eine Kopie in der Zwischenablage. Vergiss nicht, zum Abschluss wieder auf die Glanz Ebene zu wechseln.
    Wieder fügen wir die Kopie unseres Kreises mittels ++ bzw. "Bearbeiten" - "Am Originalort einfügen" ein.

    Jetzt kommt wieder das "Füllung und Linie" Werkzeug ins Spiel. Diesmal wählen wir wieder einen "Linearen Farbverlauf". Einen neuen Farbverlauf brauchen wir auch wieder. Deswegen drücken wir erneut "Duplizieren" im unteren Bereich der Werkzeugs. Wieder sollte sich die vierstellige Nummer neben "linerarGradient" ändern. Auch diesen Farbverlauf müssen wir bearbeiten. Also wieder "Bearbeiten..."
    Sofern noch nicht geschehen, wähle aus dem oberen Dropdown Feld (stopXXXX) wieder den oberen Eintrag. Schieb nun alle Regler nach rechts (auch den "A" Regler). Damit erhalten wir die Farbe weiß.

    image

    Anschließend wähle aus dem oberen DropDown Feld den unteren Eintrag aus, und vergewissere dich, dass der "A" Regler ganz links ist. Die Farbregler schiebst du hier auch alle nach rechts, um die Farbe weiß einzustellen.

    image

    Ist das der Fall, kannst du sowohl den "Farbverlaufs-Editor" als auch das "Füllung und Linien" Werkzeug schließen.

    In deinem Kreis sollte jetzt eine diagonale Linie von links oben nach rechts unten eingeblendet sein. Zieh den unteren (rechten) Endpunkt bei gedrückter und Taste an die Unterseite des Kreises. Somit ergibt sich eine vertikale Linie. Das fertige Ergebnis zeigt das rechte Bild.

    image image


    Jetzt wird es zum ersten Mal Zeit das Werkzeug zu wechseln. Wähle das Werkzeug "Objekte auswählen und verändern". Drück dazu entweder F1 oder klicke in der linken Werkzeugleiste auf den ersten Knopf von oben (sieht aus wie ein Mauszeiger). Jetzt hat unser Farbverlauf auf der Ebene Glanz acht Anfasspunkte. (Ich nenn sie jetzt mal so - wie sie tatsächlich heißen weiß ich nicht)

    image

    Schieb nun den rechten unteren Anfasspunkt bei gedrückter und Taste ein wenig nach links oben (diagonal sozusagen), um den Kreis um ein paar Pixel zu verkleinern. Drei, vier Pixel sollten ausreichen. Das Ergebnis sollte ungefähr folgendermaßen aussehen.

    image

    Jetzt den unteren, mittleren Anfasspunkt ohne Drücken einer zusätzlichen Taste mit der Maus nach oben bis etwas leicht über die Mitte des grünen Kreises schieben, damit du anschließend folgendes Ergebnis erhälst.

    image

    Jetzt folgt im Prinzip schon der letzte Schritt, damit wir mit unserem Glassbutton fertig werden. Zieh den mittleren, rechten Anfasspunkt bei gedrückter Taste Richtung Kreisinneres, bis im oberen Bereich zwischen unserem Glanz und dem Außenrand des grünen Kreises der Abstand überall ungefähr gleich ist. Es sollte folgendermaßen aussehen.

    image

    Damit ist die Grundform unseres Glasbuttons fertig. Wenn du noch ein Logo oder eine Beschriftung im Button anbringen willst, musst du einfach eine weitere Ebene über der Button Ebene erstellen (aber unterhalb der Schatten und Glanz Ebene). Wechsel dazu am besten per DropDown Feld in der Fusszeile auf die Button Ebene und füge per "Ebene" - "Ebene hinzufügen..." eine weitere Ebene hinzu. Gib der Ebene beispielsweise den Namen Logo. Hier kannst du nun einfügen, was später dein Button anzeigen soll. Ich habe exemplarisch mal den Alienkopf aus der Schriftart "Webdings" (Buchstabe "Ö") genommen.

    image

    Wenn du es bis hierher geschafft hast, aber immer noch experimentierfreudig bist, spiel doch einfach ein wenig mit den Farben der Kreises auf der Button Ebene herum. Alternativ kannst du auch mit dem Farbverlauf der Schattenebene experimentieren, und einmal versuchen, weitere "Verlaufsschritte" hinzuzufügen, um zu beobachten, wie sie das fertige Ergebnis beeinflußen.

    Viel Spaß beim Ausprobieren.
  • InkyInky August 2005
    Soviel erstmal. Kann vielleicht mal jemand das Tutorial durcharbeiten, um zu sagen, ob was fehlt?

    Die Fettmarkierung der Wörter mache ich vielleicht morgen. Oder gibt es auf absehbare Zeit einen einfacheren Weg, wie man es z.B. vom phpbb gewohnt ist?
    Also eine Form von Online Editor mit einem "B" Knopf, der die bbcode Tags automatisch um das markierte Wort macht?

    Die Grafiken sind übrigens aus meinem Album auf Gimpforum verlinkt. Ich hoffe das ist kein Problem ( Traffic und Zugriffszeit meine ich).

    Ansonsten sagt ruhig eure Meinung wie euch das Tutorial gefällt. Eventuelle Rechtschreibfehler oder Sonstiges auch einfach melden.
  • eRin August 2005
    Hey Inky,

    !>http://gimpforum.de/album_pic.php?pic_id=1343!
    Super Tutorial. Bin das Tutorial gerade mal durchgegangen und eigentlich an keinem Punkt gehangen, ging sauber durch. Du hast auch gut Hintergrund-Infos gegeben. Nice :)

    Ok, der Text ist bei solch einer Länge ohne grosse Hervorhebung von *Schlüsselwörtern* schlecht lesbar, aber das ist mein Part in das Forum einen WYSIWYG-Editor reinzubekommen. Noch ein Sache die mir aufgefallen ist, seit wann sietzen wir uns? ;)

    btw, wegen den Bildern. Das ist kein Problem, liegt ja schlieslich beides auf den gleichen Server.

    gruss Alex aka eRin :)
  • InkyInky August 2005
    Beim Bearbeiten ist irgendwas durcheinander gekommen. Jetzt ist das Tutorial auf einmal zweimal vorhanden. Das andere kann gelöscht werden. Sind beide im Moment auf dem gleichen Stand.

    Hab alle "Sie" herausgenommmen und durch "du" bzw. "wir" ersetzt,

    Ich kann übrigens keine Textformatierung mehr einfügen. Ständig erscheint die Fehlermeldung, das der Kommentar zu lang ist.

    @eRin
    Schöner Button :D, aber laut letztem Schritt sollte der Abstand zwischen Glanz und Außenrand des Kreises im oberen Bereich ungefähr gleich sein. Bei deinem "Exemplar" ;) nimmt der Abstand von oben zu den Seiten ein bisschen ab.
    Nur die Frage: Ist die Formulierung vielleicht nicht eindeutig gewesen? Ich war mir nämlich nicht sicher, wie ich das am besten beschreiben sollte. Ansonsten würde ich die Passage vielleicht nochmal überarbeiten, oder noch eine zusätzliche Grafik einfügen.
  • ill66ill66 August 2005
    yeah, you did it! ^^
    sehr schön! werd das gleich nachher (aber spätestens die tage) mal testen! :)

    und ja, ein WYSIWYG wär cool.

    hm mist, das hier sieht viel strukturierter aus als meins. -.- werd meins beizeiten mal optimieren......
  • eRin August 2005
    @Inky: Wohaa, mehr als 10000 Zeichen? Respekt :) Ich verdoppel das Limit nochmal auf 20000 Zeichen ;o)

    Du hast recht, an der Stelle hatte ich etwas gehangen. Ich habs irgendwie nicht so ganz hinbekommen, dass der Abstand vom Glanz zum Rand oben geringer ist als an den Seiten. Ich glaub aber eher das lag daran, dass ich noch eine ältere Inkscape-Version installiert hab, da musste ich an einigen Stellen schon improvisieren.
  • InkyInky August 2005
    Ich weiß zwar nicht, was ich falsch mache, aber nach ein paar eingegebenen bbcode Tags ( und ) lässt er mich schon wieder nicht weiterschreiben.

    Er schreibt schon wieder, der Kommentar wäre zu lang. Mache ich was falsch?

    Wenn ich die Fehlermeldung erhalte, das der Kommentar zu lang ist, klicke ich im Browser dann auf "Zurück" um wenigstens noch den letzten Stand abzusichern. Dabei scheint es aber stattdessen einen neuen Beitrag zu erstellen.
    Jetzt bin ich total verwirrt.

    Was soll ich denn machen, wenn ich die Fehlermeldung erhalte? Für genau so einen Fall fehlt z.B. der Vorschaumodus. ;)

    Das andere Tutorial kann übrigens wieder gelöscht werden. Sorry dafür.

    Was dein Bild angeht. Ich denke du hättest die Glanzebene nur noch ein paar Pixel in der Breite verkleinern müssen, dann wäre es perfekt gewesen. Also ich spreche von mit gedrückter Shift Taste den mittleren, rechten Anfasspunkt noch einen Hauch mehr Richtung Kreismitte verschieben.

    Welche Version hast du eigentlich? Also ich habe die 0.42.
  • InkyInky August 2005
    Jetzt ging es auf einmal komplett durch. :D

    Konnte alle Formatierungen einfügen.

    @ill66
    Hast du das Tutorial mittlerweile mal durchgearbeitet? Irgend welche Veständnisschwierigkeiten? Irgend was unklar?

    Oder vielleicht zu sexistisch formuliert ? ;)
  • ill66ill66 August 2005
    *lol* nee, bisher is mir nix aufgefallen! aber ich find bestimmt noch was!

    und hatte auch noch keine zeit --morgen früh muss ich mein dipl abgeben und bin seit gestern morgen um 10 wach und am schreiben *heul*
    ab morgen is alles vorbei. dann test ich das (bis dahin hast du zeit, alle möglicherweise vorhadenen seximen zu tilgen ;)
  • ill66ill66 August 2005
    *heul* ich hab jetzt grad bestimmt zehn anläufe verucht, bin aber jedesmal gescheitert! ich glaub an den farbverläufen hakts..... ich check zb immer nicht, welches dropdown-feld du meinst --das im editier-dingens oder das im eingeltichen füllen-dingens?!
    das mit dem alt + klick zum ebenen-wechseln funzt bei mir übrigens auch auch nciht....
    manno :(
  • InkyInky August 2005
    Wo genau hängst du denn? Bei welchem Schritt?

    Hmm, was die DropDown Felder angeht, mein ich entweder immer das wo "linearGradientXXXX" drinsteht (Füllung und Linienwerkzeug) oder eben das DropDownfeld wo "stopXXX" drinsteht. (Farbverlaufseditor).

    Also einen Farbverlauf wählst du mittels dem "linearGradientXXXX" Feld aus. Und im stopXXXX Feld (Farbverlaufs-Editor) wählst du die jeweiligen Farbschritte eines Farbverlaufs aus. (Von oben nach unten in der Liste entspricht z.B. bei einem Radialen Farbverlauf von innen nach außen. D.h. der erste Eintrag im Dropdownfeld (stopXXXX) regelt die innerste Farbe. Und so weiter. Im Grundzustand gibt es nur zwei Verlaufsschritte, also nur zwei Einträge in der Liste.

    Kannst du evtl. genauer sagen, wo es hängt?

    Wenn du für ein erstelltes Objekt einen Farbverlauf willst, wählst du den aus dem DropDown Feld "linearGradientXXXX" im "Füllung und Linien" Werkzeug aus. Hier findest du alle Farbverläufe, die du bei der Erstellung dieser Grafik schon erstellt hast. Willst du einen neuen Farbverlauf musst du erst mal einen neuen erstellen, ansonsten würdest du einen schon bestehenden beim Bearbeiten mit verändern. Deswegen musst du erst einen neuen Farbverlauf erstellen. Das machst du mit "Duplizieren" im "Füllung und Linien" Werkzeug.
    Anschließend bearbeitest du den neuen Farbverlauf indem du auf "Bearbeiten..." drückst.
    Jetzt befindest du dich im Farbverlaufseditor mit dem schon erwähnten "stopXXXX" DropDown Feld. Hier kannst du wie schon erklärt die jeweilgen Farben der Verlaufsschritte bearbeiten bzw. ändern. (Oder sogar weitere Verlaufsschritte hinzufügen)

    Ich hoffe das hat irgendwie geholfen.

    Was das mit dem Alt + Klick angeht, bin ich im Moment auch überfragt. Laut "Hilfe" - "Einführungen" - "Grundlagen" ist das eine festes Feature in Version 0.42
    Was da jetzt bei dir nicht funktioniert. Leider keine Ahnung.

    Funktioniert nur, wenn du auf ein Objekt klickst, das ein anderes verdeckt, und du das verdeckte Objekt darunter markieren möchtest. Wenn das gewünschte Objekt nämlich nicht verdeckt wird, wird es beim Draufklicken ohne Schwierigkeiten markiert, und Inkscape wechselt automatisch auf die richtige Ebene. Da brauchst du also kein Alt+Klick (linke Maustaste)
  • ill66ill66 August 2005
    ok, kein plan, was ich letztes mal immer falsch gemacht hab, aber deine näheren ausführungen waren anscheinend hiflreich, jetzt hat es geklappt ;) (das mit dem Alt + Klick übrigens immernoch nicht):
    image
    zum symbol einfügen noch:
    1. gibt es eine alternative, das zentriert da reinzukriegen, außer es so pi mal daumen hin und herzuschieben?

    2. ich hab ja ne andere SVG-grafik impotiert --aber aus irgendeinem grund ging der rahmen von der (wenn die markiert ist) riesengroß nach rechts unten weiter --wieso das??

    3. in der eingefügten grafik hab ich ja dieses keine weiße feld am bergfuß --ich musste die kugel nach png expotieren, in gimp einfügen mit der pipette die hexadez.zahl in der mitte ausfindig machen und damit dann diese kleine weiße fläche einfügen --gibt es da vielleicht ne ETWAS einfachere methode?^^
  • InkyInky August 2005
    zu 1. da bin ich als Inkscape Neuling im Moment leider auch überfragt. Habe mich bei meinem Tutorial nämlich auch nur auf mein Augenmaß verlassen.

    zu 2. muss ich leider auch passen. Sorry. Vielleicht weiß ja ein anderer Inkscape Fachmann hier bescheid.

    zu 3. Genau weiß ich es auch nicht, aber hast du schon mal probiert, mittels "Objekt" - "Gruppierung aufheben" die Gruppierung aufzuheben. Wenn du das bei dem Inkscape-Logo machst, erhälst du zum einen den Berg und dann noch ca. 5-7 Kreisförmige Farbverläufe die für die "Aura" des Berges zuständig sind.

    Anschließend musst du beim Berg nochmal die Gruppierung aufheben. Dann kannst du die Flecken unten einzeln in Inkscape bearbeiten.

    Zum Abschluss einfach alles wieder Gruppieren und gut ist.

    Hast du das gemeint?
  • ill66ill66 September 2005
    ja, es lag tatsächlich an der gruppierung, wie ich gerade getestet hab :D
  • Sheridan November 2005
    Hallo,

    Sehr tolles Tutorial.
    Ist mir auf anhieb gelungen.

    Finde Inkscape mittlerweilen intuitiver als GIMP
    und mit dem habe ich noch nicht so viel geschafft!

    Habe noch eine Idee zum Tutorial:
    Was mich am Anfang irritiert hat, warum man soviele Ebenen machen muss.
    Vielleicht wäre es gut (für mich zumindest), wenn man das Ergebnis gleich am Anfang sieht.
    So kann man erahnen, warum sich das "antut".

    Was mich als Anfänger wundert:
    Wie kommt man auf so eine Reihenfolge?
    Gibts da Patentrezepte dafür (wie dieses Tutorial) oder wie geht man da am besten ran?

    Vielen Dank und

    LG
    Georg!
  • InkyInky November 2005
    Was mich am Anfang irritiert hat, warum man soviele Ebenen machen muss.
    Vielleicht wäre es gut (für mich zumindest), wenn man das Ergebnis gleich am Anfang sieht.
    So kann man erahnen, warum sich das "antut".


    Meinst du, man sollte ganz oben das Bild eines fertigen Button einstellen?

    Wie kommt man auf so eine Reihenfolge?

    Hmm, wie meinst du das? Was die Reihenfolge angeht, habe ich mich da einfach an existierenden Tutorials für andere Grafikprogramme gehalten, und das entsprechend mit Inkscape umgesetzt.
  • StundenblumeStundenblume November 2005
    Hi,

    tolles Tutorial. Allerdings ist der Verlauf auf der Schattenebene bei mir "falsch herum". Bei mir ist es innen dunkel und nicht außen der Rand. Wie kann ich das umdrehen/invertieren?

    Danke
  • InkyInky November 2005
    Du kannst den Schattenverlauf jederzeit bearbeiten, indem du den Farbverlauf bearbeitest.

    Also auf die Schattenebene - den Farbverlauf mit rechter Maustaste anklicken - dann auf "Füllung und Linien". Dort dann einfach auf "Bearbeiten" klicken. In dem DropDown Feld wo "stop XXXX" drin steht, kannst du die Farbe bzw. Transparenz jederzeit nachträglich anpassen.

    Der oberste Eintrag im DropDown Feld entspricht dem innersten Kreis.
  • StundenblumeStundenblume November 2005
    ich weiß nicht genau wie ich's erklären soll. Der Verlauf ist "falsch rum" er geht nicht von hell innen nach dunkel außen, sondern von dunkel innen nach hell außen... da weiß ich nicht wie ich das umdrehen kann.
  • StundenblumeStundenblume November 2005
    hier mal ein Screenshot:
    image
  • tiloDD November 2005
    Hallo Stundenblume, das ist ganz einfach, Du mußt lediglich die Werte der beiden Stops rumdrehen, alle werte des ersten Stops aus der drop-down-Liste dem zweiten zuordnen und vice versa. Dann geht der Schatten auch von innen nach außen. Steht im Tutorial übrigens drinnen, dass Du aufpassen sollst, welchen Stop Du aus der Liste gerade selektiert hast.

    Gruß Tilo
  • ill66ill66 November 2005
    hab ich mal eben zusammengeklickt; das ganze eignet sich also auch sehr gut für HP-buttons :)
    der pc is ganz neu und ich hab noch keine stylischen fonts installiert ;)

    image

    komischerweise ließ sich das nicht verkleinern, ohne dass die abgerundet-rechteckige form zu einer ganz ovalen umgesprungen ist --komisch.... (drum isses jetzt so riesig ;) )
  • InkyInky November 2005
    Sehr schön. image

    Sieht echt dufte aus. Schön, das du einen weiteren Einsatzzweck entdeckt hast.
  • alnilamalnilam November 2005
    @ILL

    Zu den runden Ecken: Es gibt, wenn du Das Rechteck markiert hast einen Button (in der zweiten Leiste von oben, ganz weit rechts) der sagt "Wenn Rechtecke skaliert werden, dann werden die Radien von abgerundeten Ecken ebenso mitskaliert" Den kanst du aktivieren, dann wird Dein Button nicht oval.
  • ill66ill66 November 2005
    aHA! das wars also! danke, Alni :)
  • Fabio November 2005
    Danke für dieses Tutorial. Ich hab schon ein paar Grundkentnisse allein an diesem Tutorial erlernt. Z.B. Kann ich nun auch Buttons für Homepages etc. erstellen.

    Für Dieses Tutorial:
    Pro:
    Anfängerfreundlich
    Einfach und gut erklärt
    Genug Bilder

    Kontra:
    -
  • ill66ill66 November 2005
    *hihi* niedlich^^
    aber da der pinguin soviel schwarz hat, würd ich nciht sone dunkle hintergrundfarbe wie braun nehmen, da man den tux sonst nicht so gut erkennt ;)
  • Sheridan Dezember 2005
    Hallo Inky,

    [quote]
    Was mich am Anfang irritiert hat, warum man soviele Ebenen machen muss.
    Vielleicht wäre es gut (für mich zumindest), wenn man das Ergebnis gleich am Anfang sieht.
    So kann man erahnen, warum sich das "antut".

    Meinst du, man sollte ganz oben das Bild eines fertigen Button einstellen?
    [/quote]

    Ja, genau.
    Eventuell mit einer kurzen Einleitung, dass der Button aus mehreren Ebene bestehen wird, um den gewünschten Effekt, wie Spiegelung zu erhalten bzw. dass in der Bildbearbeitung damit gearbeitet wird, um andere Teile ein und auszublenden...

    Vielleicht liegt es nur an meiner Blödheit, aber ich habe das Tutorial im "Blinflug" durchgemacht, ohne zu wissen, warum ich den Schritt jetzt machen muss.

    Aber nichts desto trotz:
    Danke für deine Mühe und ich habe es ja immerhin geschafft *g*

    [quote]
    Wie kommt man auf so eine Reihenfolge?

    Hmm, wie meinst du das? Was die Reihenfolge angeht, habe ich mich da einfach an existierenden Tutorials für andere Grafikprogramme gehalten, und das entsprechend mit Inkscape umgesetzt.
    [/quote]

    Verstehe, siehe Antwort oben.

    Danke und

    LG
    Georg!
  • Sheridan Dezember 2005
    Hallo Inky,


    Wie kommt man auf so eine Reihenfolge?


    Ich meine damit, warum man gerade zu diesen Ebenen kommt, d.h. den Aufbau des Bildes.

    Habe mir eine Einleitung in etwa so vorgestellt:


    Ein Glasbutton hat bekanntlich eine Kugelform.
    Da es in Inkscape \"nur\" 2 dimensionale Elemente wie Rechteck und Kreis gibt,
    muss man den 3 dimensionalen Eindruck durch Licht- und Schatten-Effekte herbeiführen.

    Dabei stelle man sich eine Glaskugel vor, die von oben beleuchtet wird.
    Wenn das Licht auf die Kugel fällt, entsteht dabei ein Lichtkreis auf der Kugel.
    Dieser Lichtkegelt erzeugt auch einen Schatten der Kugel selbst.

    Damit ergeben sich folgende Ebenen:
    Button (Die Grundform)
    Schatten (Der Schatten)
    Glanz (Der Lichtkreis)


    Das hilft mir zumindest, warum sich das so ergibt.
    Ich denke daher kommen auch die Namen für die Ebenen.

    Aber diese Überforderung kommt wahrscheinlich daher, dass Inkscape ganz neu ist und das Tutorail sowieso.

    Jetzt, wo ich es durchgearbeitet habe, ist es eh klar wir Klosbrühe.

    Könnte aber vielleicht anderen helfen, die vorher weder GIMP, noch Photoshop gekannt haben (wie ich zB)

    Hoffe, ich konnte mein Problem damit besser beschreiben und dir mit diesem Posting helfen.

    Danke und

    LG
    Georg
  • zschoch Januar 2006
    Hallo,

    ein hervorragendes Tutorial (profimäßig), wenn es die Zeit zuläßt, bitte mehr davon.

    MfG
  • InkyInky Januar 2006
    So, hab mal versucht Sheridans Anregung einzuarbeiten. :) Und zwei, drei kleine Änderungen bzw. Anmerkungen im Text.

    @zschoch
    Danke für das Kompliment. Bin natürlich gern bereit, bei Gelegenheit mal wieder ein Tutorial zu schreiben. Allein es fehlt ein gutes Thema.

    Dazu kommt - bin im Moment anderweitig beschäftigt, und habe mich in letzter Zeit nicht viel mit Inkscape beschäftigt. Aber das ist ja kein Problem. Habe gesehen, das mit fZap (dessen kleiner Avatar mir übrigens gut gefällt :)) ein kompetenter Fachmann zu uns gestoßen ist, der auch schon das eine oder andere gute Tutorial geschrieben hat.

    http://www.inkscapeforum.de/comments.php?DiscussionID=142&page=1#Item_0
    http://www.inkscapeforum.de/comments.php?DiscussionID=140&page=1#Item_0
  • umwelt Februar 2006
    jo, prima sache. hab ich als erstes werk hinbekommen :)
  • skipjack Februar 2006
    Hi, ich habe das Tutorial mal etwas zusammen gefasst. Hier mal als PDF zum download.

    http://www.planet-skipjack.de/Glasbutton.pdf

    Mfg. Tobi
  • grolier März 2006
    prima Workshop. Ich habe versucht, den Button nach zu bauen, habe aber folgendes Problem:
    wenn ich den ursprünglichen Kreis aus der Ebene 'button' kopiere und auf der Ebene 'schatten' an gleicher Position einfüge und dessen Farbverlauf bearbeite (schwarze Farbe), ändert auch der button auf der anderen Ebene seine Farbe. Das gleiche passiert, wenn ich den Kreis in der dritten Ebene 'glanz' einfüge und bearbeite.
    Kann mir jemand sagen, was ich hier falsch mache?
    Danke
  • ill66ill66 März 2006
    ich vermute, du hast den farbverlauf nicht dupliziert, bevor du ihn bearbeitet hast ;)

    schaustu
  • grolier März 2006
    stimmt, jetzt hat es geklappt. Ist mir aber nicht ganz klar, warum ich duplizieren muss und es nicht ausreicht, zu kopieren, bzw. warum sich das ursprüngliche Objekt mit verändert.
    Warum komme ich eigentlich mit dem Ebenenauswahlfeld (unterer Bildrand) nicht an die Grafik auf der ´button´-Ebene; springt immer wieder hoch zur 'schatten'-Ebene. Mit 'alt' und auf das Objekt klicken klappt es.
    Auf jeden Fall Danke mal für den Tipp.
  • forestgreenforestgreen März 2006
    @skipjack:
    Leider funktioniert der Link zu dem pdf-Tutorial für Glassbutton nicht mehr.
    Gibt es eine andere Möglichkeit, in den Genuß des pdf's zu kommen?

    Thx
    Schnappi60
  • InkyInky Juni 2006
    So, hab mal das Tutorial gefixt. Mit dem Forenwechsel auf Gimpforum.de waren die Links zu den Bildern leider defekt (broken). Hab das leider sehr spät gemerkt. Hab die Bilder nämlich mit eRin's Erlaubnis damals aus meinem Gimpforum Album referenziert.
    Hab die Links jetzt also angepasst. Sollte wieder ansprechend aussehen.

    p{margin-left:3em; padding:0.8em; border:1px solid black}. ^Zitat:^
    Leider funktioniert der Link zu dem pdf-Tutorial für Glassbutton nicht mehr.

    Da kann ich leider nicht helfen. Das war wohl ein Schnellschuß von Skipjack. Mit dem pdf hatte ich nie was zu tun. Tut mit leid, aber da kann ich nicht helfen.
    Wenn jemand eine einfache Möglichkeit kennt, aus dem Tutorial ein pdf zu erstellen, kann er ja mal Bescheid geben, dann mach ich mir evtl. mal die Mühe und erstelle ein .pdf sofern das noch gewünscht ist.
  • webmichlwebmichl Juni 2006
    "Wenn jemand eine einfache Möglichkeit kennt, aus dem Tutorial ein pdf zu erstellen, kann er ja mal Bescheid geben, dann mach ich mir evtl. mal die Mühe und erstelle ein .pdf sofern das noch gewünscht ist."

    Sollte mit OpenOffice machbar sein, oder nicht?
  • fZapfZap Juni 2006
    sollte mit "WP>docbook ":http://de.wikipedia.org/wiki/Docbook machbar sein, denn dann kann das Tutorial in beliebige Formate umgewandelt werden. Und die Wiederverwertbarkeit ist auch besser. Man kann docbook übrigens auch mit OOo anfertigen, aber das nur am Rande.

    Die Einarbeitungszeit ist im Gegensatz zu OOo natürlich der entscheidene Faktor.

    * "http://www.docbook.de/":http://www.docbook.de/
    * "http://www.oasis-open.org/docbook/":http://www.oasis-open.org/docbook/
    * "http://www.gemini1consulting.com/gemdoc/":http://www.gemini1consulting.com/gemdoc/
  • vonHalenbach August 2006
    Hallo Zusammen ! Ich hoffe das dies der richige Ort ist. Ich schreibe gerade mit jemand anderem an einem Wikibook der Wikipedia. Dieses Buch soll eine Anleitung für Anfänger sein, welche Inkscape mal ausprobieren wollen. Ich finde Dieses Glasbutton Tutorial sehr gut geeignet, einen Inkscape Neuling dazu anzuleiten, eine schöne und nützliche Grafik zu erstellen. Wenn Der Autor damit einverstanden ist, es unter der GNU-FDL zu veröffentlichen, dann würde ich es gerne in das Inkscapebuch übernehmen.
    Hier ist nochmal der Link:
    Inkscape Buch

    Grüße
    Stefan 8)
  • InkyInky August 2006
    Wenn Der Autor damit einverstanden ist, es unter der GNU-FDL zu veröffentlichen, dann würde ich es gerne in das Inkscapebuch übernehmen.Der ominöse Autor ;) bin wie unschwer zu erkennen ist, ich. ;)

    Um gleich zur Sache zu kommen, bin natürlich einverstanden, das unter der GNU-FDL zu veröffentlichen. Ist ja schließlich für die Allgemeinheit gedacht. :)
    Muss ich dazu noch irgendwas tun? Brauchst du noch irgend welche Informationen? Material? Sonstige Fragen?

    Wie sieht es überhaupt mit der Autorenkennzeichnung aus? Erscheint das dann unter deinem Namen? Ich fände es nämlich schön, wenn aus dem Tutorial herausgeht, das es aus dem inkscape-forum stammt. So als kleiner Werbeeffekt. Zur Not kannst du auch noch "Inky" dazuschreiben wenn du willst. Bestehe aber nicht darauf. Der Verweis aufs Forum wäre aber schon zwingend. ;)
  • vonHalenbach August 2006
    Wir können alles dazuschreiben was du möchtest. Es ist ja ein Wikibuch der Wikipedia. Alles Offen. Du kannst es sogar selbst hineintun wenn du willst Inky.
    Ein Link zum Forum ist allerdings schon am Ende des Buches zu finden. Eine Doppelte verlinkung fände ich jetzt ein wenig ungünstig. Du kannst ja in deinem Text auf das Forum nochmal hinweisen,wenn du willst. Ich freue mich, das du bereit bist, dein Tutorial der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Ich glaube das die Wikipedia dafür auf jeden Fall die richtige Plattform ist (sonst hätte ich nicht mitgemacht).

    Grüße
    Stefan :8)
  • InkyInky August 2006
    Du kannst es sogar selbst hineintun wenn du willst Inky.Soweit ich das sehen kann, muss man für das Bilder hochladen angemeldet sein. Ich wär also ganz dankbar, wenn du das erledigen würdest.

    Was ich tun könnte, wäre den Text der Originalpostings in den Artikel einzustellen, wenn dir das was hilft. So müsstest du das nicht per Copy&Paste erledigen. Das Posting ist mittels BBCode erstellt. Vielleicht gibt es einen einfachen Weg (Suchen&Ersetzen) den möglichst schnell umzuformatieren. Also sag Bescheid wenn ich das tun soll. :)

    Ist der Artikel "Ein Button für die Homepage" evtl. dafür vorgesehen?

    Ein Link zum Forum ist allerdings schon am Ende des Buches zu finden. Eine Doppelte verlinkung fände ich jetzt ein wenig ungünstig.Wusste ich ja nicht. Dann ist es schon ok ohne Link. ;)
  • vonHalenbach August 2006
    Hallo Inky !
    Ich habe den Text jetzt übernommen. Du kannst ihn dir jetzt ansehen. Ich habe ein paar Schreibfehler korrigiert und ein paar optische Änderungen gemacht (Weil der Hauptautor Schweizer ist, und auf Schweizer schreibweise besteht). Wir haben entschieden die Bilder noch Selbst zu erstellen und möglichst als SVG hochzuladen. Deine Bilder sind sehr schön, aber wegen der Lizensierung machen wir uns so weniger Probleme. Ausserdem soll die Neueste Version von Inkscape 0.44 benutzt werden. Wir werden den Text wenn nötig noch anpassen.
    Inky said:
    Ist der Artikel “Ein Button für die Homepage” evtl. dafür vorgesehen?

    Stimmt! Als ich diesen Namen geschrieben habe, hatte ich schon dieses Tutorial im Hinterkopf. Wenn du nicht zugestimmt hättest, dann hätte ich versucht, selbst eins zu schreiben. Ich bin leider nicht besonders mit künstlerischen Fähigkeiten gesegnet, deshalb wäre es wohl nicht halb so gut geworden wie deins! ;-)

    Grüße
    Stefan
  • InkyInky August 2006
    Deine Bilder sind sehr schön, aber wegen der Lizensierung machen wir uns so weniger Probleme.Wüßte nicht was es da für Lizensierungsprobleme geben sollte. Hab die mit einer alten PSP Version selbst erstellt.
    Aber wenn ihr die Bilder als SVG hochladen wollt, sehe ich das natürlich ein. Wobei ihr bedenken müsst, das noch nicht alle Browser das Anzeigen von SVG Grafiken unterstützen.
  • triple-btriple-b August 2006
    Ich dachte SVG Bilder werden bei Wikipedia als PNG gerendert aber auch als SVG auf dem Server gelassen, oder?

    h2. euer Kevin
  • vonHalenbach August 2006
    Es ist für mich einfacher, die Bilder hochzuladen, wenn ich eintrage, das die auf meinem Mist gewachsen sind. Ist wirklich einfacher, als denen von der Wikipedia zu erklären, wann die bilder zuerst veröffentlicht wurden, von wem Lizenzerklärung und was weiss ich noch alles.

    Stimmt die Bilder werden als SVG auf den Server gelegt, aber die Anzeige der Bilder geht über PNG Dateien. Der Server wandelt die um. SVG ist aber Praktischer, da man sagen kann, das Bild ist hier 50 px hoch und in einem anderen Beitrag ist das selbe Bild 600 px hoch. Ohne Qualitätseinbußen.

    Grüße
    Stefan
  • vonHalenbach August 2006
    Ich sage mal, es ist jetzt soweit Fertig ! Ich glaube, das ich doch darauf verzichte die Bilder alle in SVG zu Zeichnen (Ist ja doch ein ganz schöner Aufwand). Ich hoffe, das es euch so gefällt und keine Fehler mehr dort zu finden sind.
    Ich finde es ist ganz gut geworden und wird dem Original gerecht.

    So ich muss jetzt weiterschreiben, denn die anderen Artikel sind noch mit sinnvollem Inhalt zu füllen. ;-)

    Grüße
    vonHalenbach
  • InkyInky August 2006
    Ich hab dir nochwas in die Diskussionsseite geschrieben. Es geht um die Passage Schatten. Kannst ja mal reinlesen.
    Im großen und ganzen geht es darum, das der Kreis kopiert und auf die Schattenebene eingefügt wird, aber dann ein neuer Kreis gezeichnet wird.
    Was soll denn mit dem eingefügten Kreis passieren?

    Es kann aber auch sein, das sich in Inkscape was geändert hat und das schon korrekt so ist. Ich werde das Tutorial mal bei Gelegenheit durcharbeiten und schauen obs stimmig ist. :)
  • filmnarr Februar 2007
    Hallo erstmal,

    sehr gutes Tutorial.
    Ich habe aber ein Problem was mich noch in den Wahnsinn treibt:
    Wenn ich einen Button verschieben, verschiebt sich die Spiegelung nicht mit.
    Beispiel: Wenn der hellste Punkt in der Mitte ist und ich den Button leicht nach links verschiebe,
    bleibt der hellste Punkt an seiner Stelle und ist dann relativ zum Button rechts versetzt.
    Das Gleiche passiert, wenn ich Buttons kopiere.
    Dieser Farbverlauf bleibt einfach dort wo er ist.
    Wer kann mir da einen Rat geben.

    Vorab Danke

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In dieser Diskussion