warum ich Inkscape nicht mag
  • thirethire Februar 2007
    Eigentlich sollte es heißen "was ich an Inkscape nicht mag", aber das reizt eben mehr und so bekomme ich mehr Leserinnne und Leser... ;)

    Ich finde es nicht gut, dass zwar der (fast) gesamte SVG-Standard passiv unterstützt wird, aber dass Inkscape aktiv selbst nur Pfade (und kein , , ...) zeichnet.
    Ähnlich ist es mit CSS. Wenn ich ein Dokument schreibe, dass CSS beinhaltet (eine zentrale Formatdefinietion), wird es zwar verstanden, aber beim Abspeichern geht es schon verloren.
  • MaracujaMaracuja Februar 2007
    Deinen ersten Punkt kann ich nicht ganz nachvollziehen. Wie komsmt du darauf, dass Inkscape keine Rechtecke oder Kreise, sondern nur Pfade zeichnet?

    Den 2. Punkt kann ich sehr gut verstehen! Allerdings wird es bei mir nicht mal verstanden. :no:
    Außerdem werden bei die größer und kleiner als-Zeichen gelöscht. :cry:
  • mitmensch Februar 2007
    Inkscape macht es schon so wie thire das sagt

    Der Versuch:
    Einfach n kleiner schwarzer Kreis auf ansonsten leerem Blatt:
    Das ganze in 3 Variationen


    -------------------schnipp--------------------------------------------------------------------
    Nr.1
    hier n einfaches händisches SVG File mit "" im Editor erstellt und als SVG gespeichert.








    --------------------------------schnapp------------------------------------------------------------------------

    -------------------------------schnipp--------------------------------------------------------------------------

    Nr.2
    Hier was Inkscape daraus macht (obiges File mit inkscape geöffnet und dann "gespeichert als" test2)
    "" bleibt hier erhalten :






    image/svg+xml









    ---------------------------------------schnapp----------------------------------------------

    ---------------------------------------schnipp-----------------------------------------------

    Nr.3
    Hier Inkskape geöffnet und nen Kreis gezeichnet (Nu gibts das "" nicht mehr):









    image/svg+xml









    -----------------------------schnapp---------------------------------------------

    Zu sehen ist wie gesagt jedes mal dasselbe (ein kleiner schwarzer Kreis)
  • fZapfZap Februar 2007
    -Naja, deswegen besteht ja die Möglichkeit Inkscape svg und "reguläres" svg zu speichern. Im zweiten Fall bleibt cicle erhalten. Zwar etwas aufgeblähter aber okay.-

    -Inskscape verwendet einen erweiterten Namensraum-
  • fZapfZap Februar 2007
    -Beim Javascripten muss man das natürlich wissen denn sonst hangelt man sich das DOM und "trift keinen circle" Element-

    edit: irrtum

    das ist aber wirklich nervig :(
  • mitmensch Februar 2007
    Der Chinese sagt:

    Wer sich oft verläuft erlangt grosse Ortskenntnisse.
  • TintenklecksTintenklecks März 2007
    Was ich an Inkscape nicht mag? Nun das es keinen venünftigen Gradienten-Editor gibt. Ich mach zwar mit Inkscape nur zum Spaß rum und hab auch sonst nicht viel mit Grafik zu tun (vielleicht ändert sich das ja ;)), aber mit Zwischenfarben einen etwas komplexeren Gradienten zu erstellen ist die, für mich denkbar umständlichste, Methode. Dabei könnte es mit Bezier-Kurven, welche man ja ohnehin schon kennt, für jeden Farbkanal (und Alphakanal) so einfach gehen. Wie zum Bespiel hier.
    Ich denke die "Idee" ist nicht sonderlich neu. Die Umsetzung ist womöglich auf Grund der strikten SVG-Konventionen nicht vertretbar - ich weiß es leider nicht.
    Gesetz dem Fall der letze Satz ist völliger Quark (was ich sehr hoffe) wünsche ich mir diese Verbesserung in der Version 0.46.

    Gruß Tintenklecks
  • Stellaris März 2007
    Tintenklecks,

    sowas ähnliches wie in der verlinkten Grafik wird es in der kommenden Version geben, denke ich, ob das was mit Kurven wird, weiß ich nicht. In den aktuellen Entwicklerversionen kann man einen Farbverlauf nun zumindest im Objekt selbst ändern, indem man Zwischenschritte per Doppelklick auf die Verlaufslinie erstellt und diesen Zwischenpunkten über die Farbpalette oder den Dialog Farben zuordnet.
  • ahoaho März 2007
    Bezierkurven... mmm... also prinzipiell würde das gehn. Man bräuchte nur unendlich viele Stops.

    Die Gradienten sind halt linear. Dementsprechend würde das nur mit graden Linien gehn... und für jeden Knick gibts nen Stop. Das Unbequeme daran wäre, dass man da mit RGB arbeiten müsste (HSL geht wohl theoretisch auch, aber das stell ich mir grad n bissel seltsam vor) und normalerweise isses mit HSL angenehmer bzw natürlicher (da wo's Licht herkommt hatt man mehr Lightness und n bissel mehr Saturation).

    Die Primitiven könnte man übrigens rekonstruieren. Man kann relativ einfach erkennen ob es sich da um einen Kreis oder ein Rechteck is auch so schon n rect... hoppala handelt und die entsprechenden Werte stehen da auch quasi direkt (anderer Namespace). Werds mir mal als Idee für meine "save for web" Extension notieren.
  • thirethire März 2007
    Also noch mal kurz (und damit falsch):
    Inkscape ist kein SVG-Programm sondern ein Vektorgrafikeditor. :(

    Los, macht mich fertig! ;)
  • TintenklecksTintenklecks März 2007
    thire schrieb:

    Inkscape ist kein SVG-Programm sondern ein Vektorgrafikeditor.


    Ich denke schon, dass Inkscape ein "SVG-Programm" ist (und somit auch ein Vektorgrafikeditor), zumal SVG das native Dateiformat ist. Man kann seine Werke als Inkscape-SVG und plain-SVG speichern, wobei plain w3c-konform ist.
    AFAIK:D
  • ahoaho März 2007
    >Man kann seine Werke als Inkscape-SVG und plain-SVG speichern, wobei plain w3c-konform ist.

    Das zusätzliche Zeug bei "Inkscape SVGs" benutzt andere Namespaces und ist dementsprechend auch normales XML.
  • tobbe März 2007
    nun ja, hab ganz frisch mit inkscape angefangen. was mich erst mal grundsätzlich an den :unschuldig:OPEN SOURCE PROJEKTEN:unschuldig: (wie auch zb. gimp) nervt ist, dass aus mehreren fenstern bestehen und es somit nicht möglich ist, die arbeitsfläche auf vollbild zu stellen. ist eigentlich nicht arg schlimm, trotzdem manchmal unpraktisch.
    speziell inkscape: objekt sperren/entsperren schreit nach einem kürzel! besonders das entsperren ist ja wahnsinn!:cry: ist sowas machbar???

    ansonsten find ich dat zeug ganz cool! :D werde versuchen, mich einzuarbeiten und es auch produktiv zu nutzen. genial, dass es sowas gibt!!!;)
    nehmen sich da eigentlich irgendwelche leute die zeit, um das zu programmieren? ohne bezahlung? vollzeit wäre ja dann nicht möglich...:eek:
  • ill66ill66 März 2007
    merke: Gimp und Inkscape sind keine schnöde freeware sondern OpenSource-software :opa:
    ;)
  • tobiastobias März 2007
    ... und nicht nur OpenSource sondern auch noch Freie-Software. :opa:
  • congamancongaman März 2007
    OpenSource-software

    d.h. ihr könnt alles, was euch eventuell nicht gefällt, selber programmieren und der Community zur Verfügung stellen!:D

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In dieser Diskussion