[tutorial] Silhoutten-Bild (AnfängerInnen)
  • ill66ill66 August 2005
    Soooho! Hab mein erstes Tut geschrieben. Wie es beim ir üblich ist, hab ich kein Ende gefunden und es ist übelst lang geworden. Aber es ist halt (auch) für die blutigsten AnfängerInnen gedacht, die noch nie was mit nem Grafikprogramm zu tun hatten....^^°

    ich bin seid gestern um 4.00 wach, drum werd ich die pics dazu wohl erst morgen posten (wenn ich das überhaupt hinkrieg)

    Wie man am Ende sehen kann, hab ich NICHT so das optimale Foto gewählt, weil man halt leider doch nicht so viel erkennt.... tja *räusper*

    das tut ist "inspiriert" von diesem Illustrator-Tutorial.

    Here we go!
  • ill66ill66 August 2005
    Wähl ein Bild aus (ich nehm mal eins von mir^^), das möglichst etwas größer ist und eine höhere Auflösung hat. Bedenke bei Deiner Wahl, dass nachher nur die Umrisse des Objekts oder der Person zu sehen sind zu sehen sind –ein Motiv, dessen Hauptattraktion ein großartiger Gesichtsausdruck oder ein fättes Tattoo ist, ist also für diese Zwecke ungeeignet.

    Öffne dieses dann in Inkscape und platzier es mittels Pfeil-Werkzeug so in etwa mittig dieser umrandeten Arbeitsfläche (die wird nachher noch angepasst).
    Jetzt machen wir uns ein extra Ebene für die Outlines (Ebene >> New Layer). Nennen wir sie kreativerweise mal "outlines". Dann benötigst Du das Werkzeug "Kurven und gerade Linien zeichnen" (Shift + F6) –im folgenden "Linien-Tool" genannt.

    Jetzt gehz los: Bild ranzoomen (+) und klickenderweise einmal um das Bild rumarbeiten. Dabei gilt: Je mehr Ankerpunkte (also Klicks) du setzt, desto besser ist das Bild nachher. Falls Du zwischendurch mal "vom rechten Weg abkommst" oder nen Ankerpunkt zuviel oder zuwenig gesetzt hast, macht das nicht, das wird später ausgebügelt.
    Wenn Du einmal rum bist, musst du mit dem Mauszeiger genau auf das winzige Kästchen an Deinem Anfangspunkt. Wenn Du genau drauf bist, wird das rot; dann kickst Du da drauf und dadurch wird der Pfad geschlossen.
    Dann (undauch sonst immer mal wieder) ZWISCHENSPEICHERN (so wie ich es nicht gemacht hab -.-) falls das Prog mal abstürzt und Du andernfalls nochmal von vorn anfangen darfst.
    Wie die Outline geworden ist, kannst Du nachkukkn, indem Du mit dem normalen Pfeil-Werkzeug auf das (Hintergrund-)Bild klickst, es mit der Entf-Taste löschst, Dein Outlinewerk stolz betrachtest –dazu evtl. etwas rauszoomen (-) -- und das Ausschneiden mit Strg + Z wieder rückgängig machst. (das ist leider etwas umständlich, aber aus irgendeinem Grund kann man die root-Ebene nicht unsichtbar machen)

    Jetzt sieht das ganze ja noch ein bisschen unförmig und klumpig aus. Drum sind jetzt die Zwischenräume dran (von denen ich blöderweise hier quasi fast keine hab). Die werden jetzt ebenfalls wieder mit dem Linien-Tool (Shift + F6) als geschlossene Fläche umrandet (s.o.).
    Ich hab die Linie hier mal eben dicker und rot gemacht, damit man sie auch sieht.
    Das mit allen vorhandenen Zwischenräumen wiederholen.
    Und immer schön SPEICHERN zwischendurch!
    So, wenn Du alle Outlines hast, klickst Du mit dem Pfeil-Werkzeug auf dein Hintergrundbild und löschst es mit Entf (Du kannst es zur Sicherheit aber auch erstmal nur zur Seite schieben und am Ende löschen).
    Jetzt hast Du Dein Werk ja in ganzer Pracht vor Dir. Falls an irgendwelchen Stellen was nicht zu Deiner Zufriedenheit ist, kannst Du das so bearbeiten:
    Das "Knotenpunkte bearbeiten-Tool" wählen und auf die Linie klicken, wo's nicht passt. Schwupp sind die ganze Ankerpunkte wieder sichtbar. Die kannst Du jetzt einfach hin und herschieben wie Du lustig bist. Übesrflüssige Punkte kannst Du entfernen, indem Du einmal draufklickst (der ist dann ganz schwach erkennbar blau) und oben auf das "Entfernen"-Icon klickst (oder einfach die Entf-Taste). Du kannst auch mit gedrückter linken Maustaste ein Fenster um mehrere Punkte ziehen und die alle auf einmal löschen. Gezielt mehrere Punkte kannst Du markieren, wenn Du die anklickst und dabei die Shift-Taste gedrückt hältst.
    Punkte hinzufügen kannst Du, indem Du zwei oder mehr Knotenpunkte markierst und auf das Hinzufügen-Icon klickst.
    Wenn Du damit auch fertig bist, wird der Rahmen also der Arbeitsflächengröße angepasst.
    Dazu gehst Du auf Datei >> Dokumenteinstellung (Shift + Strg + D), da kannst Du unter dem Reiter "Seite" ganz unten mit den kleinen Pfeilen oder von Hand die Größe anpassen. Ist es nötig, die ganze Figur (inkl. aller Flächen) dafür verschieben, wähl das Pfeil-Werkzeug und zieh mit gedrückter Maustaste ein Fenster um das Ganze, geh mit dem Mauszeiger auf eine der Linien (der Zeiger wird zur Hand) und verschieb das ganze an die gewünschte Stelle.

    Jetzt kommt Farbe ins Spiel. Zuerst diese kleinen Zwischenraum-Flächen die Du am Anfang nach der großen Hauptfläche gemacht hast. Klick mit dem Pfeil-Werkzeug auf die Linie eines solchen Feldes und öffne dann den "Füllung und Linie"-Dialog (Shift + Steuerung +F). Klick unter dem "Füllen"-Reiter auf den "Zielfarbe"-Button. Jetzt schiebst und drehst Du den großen und den kleinen Kreis solang hin und her, bis Du die gewünschte Farbe hast. Unten in dem Kasten steht eine Hexadezimalzahl (das ist der Code für die Farbe), schreib Dir die auf, damit Du die für Deinen Hintergrund nachher noch hast. Lass das Fenster offen und klick jetzt einfach nacheinander auf alle Deine Zwischenraumflächen (musst Du jedesmal auch noch mal auf den Zielfarbe-Button). Wenn Du alle hast, dann klick auf die Linie Deiner Hauptfläche und verschieb den Kreis wieder solang, bis diese ebenfalls die richitge Farbe hat.
    Jetzt noch den Hintergrund (auch wenn der weiß sein soll!). Wieder auf Dokumenteinstellung (Strg + Shift + D) ud klickt auf das Feld rechts neben "Hintergrund". Die Hexadezimalzahl, die Du Dir vorhin aufgeschrieben hast, trägst Du jetzt exakt so in dieses weiße Feld (aktuellen Inhalt löschen) unter dem Farbkreis/-dreieck ein.

    So, jetzt bist Du quasi fertig. Aber das Ganze hat jetzt noch nicht das richtige Format (SVG). Also: Datei >> Als Bitmap exportieren (Shift + Steuerung + E), Name und Pfad angeben, wohin das gespeichert werden soll und fertig.
    Falls Du die Größe des Bildes noch verändern willst: Wieder mit dem Pfeil ein Fenster um das gesamte Bild ziehen und an einem der Eckpfeile das Bild auf die gewünschte Größe bringen. Halt Strg dabei gefrückt, dann bleiben die Seitenverhältnisse gleich. Den Hintergrud kannst Du wie gehabt in de Dokumenteinstellung angleichen.
  • ill66ill66 August 2005
    SOOOO! habs doch noch geschafft! was für ein AKT! also besonders benutzerfreundlich oder gar selbsterklärend ist das ja hier leider (noch?) nicht....

    achso, mir sind irgendwie 2 bilder abhnaden gekommen, ich kuck mal ob ich die noch nachreiche ;)
  • hans August 2005
    Hier gibt es wohl noch Zeichesatzprobleme. Laut Ausgabeseite ist UTF-8 eingestellt.

    Du hattest doch auch Linux, oder? Was wird bei SuSE9.2 standardmässig für ein Zeichensatz verwendet (ISO8859-1, ISO8859-15, UTF-8 sind in Westeuropa am gebräuchlichsten)?

    Vielleicht mal das Tutorial in Linux änder und schauen, wie es dann in Windows aussieht.
  • ill66ill66 August 2005
    also das IST unter linux geschreiben (ich benutzt win quasi nciht mehr). die komsichen zeichen sind erst gekommen, als ich einen dieser komischen schrift-modes umgestellt hab (html glaub ich?!).... wenn ich den eintrag editier, sind alle buchstaben normal....
  • eRin August 2005
    Hi Ill,

    fettes Tutorial, nice.

    Wegen den Umlauten, das scheint tatsaechlich nur mit der Textille-Formatierung aufzutreten. Liegt also nicht an dir sondern am textille, welches einen falschen Zeichensatz zurückgibt. Ich fix das grad, im SupportForum vom VanillaForum hab ich auch schon was gepostet dazu.

    Aufjedenfall Danke fuer das erste Tutorial und die Geduld ;)

    EDIT: Umlaute funktionieren jetzt auch.
  • ill66ill66 August 2005
    ^^ danke! eine muss ja mit gutem vorbild vorangehen, ne? wär ja blöd, wenn ich mir ein forum wünsch, das auch noch krieg und dann ncihts reinschreib ;)

    edit:
    [diva-mode]meinen namen bitte komplett groß schreiben (oder zur not auch komplett klein) sonst sieht es immer nach römisch 3 aus [/diva-mode]
  • Ondekoza Oktober 2005
    Ich hätte das Tutorial gerne nachvollzogen, doch dessen mangelhafte Rechtschreibung hat mich davon abgehalten. Bitte etwas mehr Sorgfalt und weniger Umgangssprache, sonst kann Inkscape irgendwann nur noch von Jugendlichen benutzt werden.
  • ill66ill66 Oktober 2005
    @Onde:
    naja, also SO mangelhaft ist die rechtschreibung in dem Tut ja nun auch wieder nicht. bin grad nochmal drüber, aber ich hatte jetzt schlimmeres befürchtet. das geliche gilt für umgangssprache --wo benutz ich denn da so heftige slang-ausdrücke, dass der sinn eines satzes nicht mehr klar ist??

    und im übrigen ist ein forum wie dieses ja dazu da, um unklarheiten aus dem weg zu räumen.
    du hättest also auch direkt posten können, WO genau du nicht weitergekommen oder was nicht verstanden hast, anstatt nur so allgemein zu kritisieren.
    also: wo hakts denn nun?
  • tobiastobias Oktober 2005
    @Ondekoza

    Ich finde es schon ziemlich unverschämt von dir wie du hier ILL66 anmachst. Du hättest sie anflüstern können und ihr sagen wo die Fehler sind. Ich denke du solltest dich bei ihr entschuldigen.
  • kimimela Juni 2008
    hallöchen!
    hab mir heut erst inkscape geladen ... bin keine berufliche grafikerin oder so.
    zuerstmal danke dass du dir die mühe des tippens und kreierens des tut gemacht hast.

    hab mit ner silhouette begonnen, das prog mal kennen zu lernen.
    bisschen erfahrung in sachen grafik hab ich, aber keine prof.

    das einzige was ich nicht geschafft habe, war das füllen ohne die zwischenräume in der selben füllungsfarbe mitzufüllen. sprich: die zwischenräume hatten nicht die farbe des hintergrundes.
    :(
    weiß nicht ob ich zu doof dafür bin - habs mir n paar mal gelesen ... :no: :cry:
    es besteht nur eine ebene - und die zwischenräume sind nur 2 - sprich 2 pfade.

    vielleicht hat da wer nen kurzen tip für mich ... wär dankbar!
    dann krieg ich das programm ev. etwas schneller auf die reihe ;)

    liebe grüsse ausm ösi-land.
  • kimimela Juni 2008
    okidoki ... hab mich nochmals gespielt und jetzt alles in extra ebenen eingefügt ... jetzt hats geklappt ;) :cool::dance:
  • InkerIX November 2008
    Gutes Tutorial. Aber wie gesagt: Mit Windows funktioniert das nicht so gut. Gut, vielleicht habe ich auch nicht genug Pfade angegeben, auf dass ich es entsprechend einstellen kann. Oder ich habe einfach kein Gefühl für meine Feinmotorik.
  • ill66ill66 November 2008
    was hat das tutorial mit win oder linux zu tun? ?_?

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In dieser Diskussion