Inkscape-Video-Tutorial-Page
  • Dread Februar 2007
    Hallo allerseits.
    Ich arbeite in der Schule mit Vektorgrafikprogrammen und nach dem mich Freehand oftmals bitter enttäuscht hat bin ich im Zuge meiner Pc-Opensource Formatierung auf Inkscape gestoßen. Anfangs noch als Inkscape Außenseiter habe ich mittlerweile den Großteil der Schüler auf meine Seite gezogen. In der Bemühung meine Lehrer um zustimmen ganz auf Open Source zu wechseln habe ich beschlossen Inkscape in meine Abschlussarbeit einfließen
    zu lassen. Nach dem Prinzip, wen Ihr einziges Gegenargument die Umarbeitungszeit ist, nimm sie ihnen ab.

    Nun sitze ich daran eine Videotutorialseite für Inkscape zu erstellen.

    Im Zuge meiner Recherchen bin ich nun über das Inkscape wiki gestolpert. So muss ich das Rat ja nicht neu erfinden und würde gerne einige Elemente aus dem Wiki übernehmen bzw. die Videos mit dem Wiki verschmelzen/darauf verweisen. Jetzt wollte ich mal anfragen ob das möglich währe bzw. wie die Autoren das sehen.
  • thirethire Februar 2007
    Hm, willst Du eine Reihe von Videos machen etwa wie das hier (von tango):
    [ulist][*]google video
    [*]google video
    [/ulist]
  • needcoffee Februar 2007
    Hi Dread,

    solltest du das genannte Video (das von Inkscape) verwenden wollen, schau einfach mal im channel #tango auf freenode vorbei, da triffst du jimmac oft an und könntest ihn pers. fragen ob er was dagegen hätte, denke aber nicht :)

    Was andere Videos angeht, kann ich dir nichts sagen...denke aber das es ganz gut ist, wenn man die Genehmigung vom Author hat.
  • Dread Februar 2007
    Zu beginn werde ich die Werkzeuge erklären, wen ich das habe,
    werde ich anfangen auch Ergebnisorientierte Tutorials zu erstellen.
    Ähnlich dem Make a shiny highlight item in Inkscape video.

    Ob ich Daten auf youtube oder Google Video auslagere weis ich noch nicht. Kommt darauf an wie die Qualität wird. Aber eher nicht.

    @needcoffee
    danke für den tipp, aber eigendlich habe ich nicht vor andere Videos zu nutzen
  • InkoneInkone Februar 2007
    Hey , sowas wäre doch echt cool .

    Sorry für OT :

    Aber müsst ihr euch angucken : http://youtube.com/watch?v=ZfX3ypP-vTI&mode=related&search=
  • fZapfZap Februar 2007
    Hallo Dread,

    Es ist sehr löblich, dass Du Deinen -Schülern- Schulkollegen den Opensource-Gedanken näherbringst und Dich für den Einsatz von Inkscape stark machst. Der Einsatz von kurzen "knackigen" Videotutorials wurde auch schon hier im Forum "andiskutiert":http://www.inkscape-forum.de/discussion/604/ . ich selber schreibe auch schon an "Drehbüchern" für eine solche Aktion, weil ich auch schon daran gedacht habe. Für mich wäre es wichtig, dass aus einem Tutorial das Lernziel klar hervorgeht - eben etwas zeichnen halte ich für falsch. -Aber darüber brauche ich einem Lehrer ja nichts zu erzählen.-

    Das Wiki ist ein gewachsenens System mit einer bestimmten Vorgeschichte. Ich habe vor längerer Zeit auf einer anderen private Internetseite das Wiki für mich selbst gestartet, weil ich nur wenig brauchbare Informationen zu Inkscape gefunden habe und diese waren nicht in deutsch verfügbar. Also habe ich beim Autor des "offiziellen Manuals":http://tavmjong.free.fr/INKSCAPE/ angefragt ob ich sein Werk übersetzen dürfte, aber er lehnte ab. Also nahm ich eine freie Dokumentation von "Kevin Wixson":http://www.angelfire.com/mi/kevincharles/inkscape/index.html die unter die "GFDL":http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html fällt. ich habe ein paar Teile davon übersetzt aber mittleriweile den Großteil mit Ill66 (hier im Forum tätig) selbst geschrieben. Die Lizenz mussten wir dann übernehmen (Vorgabe der GDFL) auch wenn mittlerweile 85% von uns dazu gekommen sind. Also kannst Du Teile des Wiki verwenden, wenn Du Paragraphen der GFDL berücksichtigst.

    Viele Grüße

    / _fZap_
  • needcoffee Februar 2007
    Dread schrieb:

    @needcoffee
    danke für den tipp, aber eigendlich habe ich nicht vor andere Videos zu nutzen


    Ah ok, dann hat sich das ja erledigt :)
  • InkyInky Februar 2007
    Dread scheint übrigens Schüler zu sein, wenn ich das richtig verstehe. :) Also kein Lehrer.
  • fZapfZap Februar 2007
    Oh ja ich lese wieder halbherzig
  • Dread Februar 2007
    Hallo fZap,
    Ich gebe dir vollkommen recht, „nur“ etwas zu zeichnen hilft einem wen man schon einige Erfahrung im Umgang mit einem Programm hat.
    Daher strebe ich eine Schrift für schritt Herangehensweise an die sich geziehlt an Anfänger richtet. Zu beginn zumindest.
    Ich habe mich bisher hauptsächlich mit der technischen Seite des ganzen auseinander gesetzt.

    Welche Programme nutze ich, wie sieht die Internetpräsenz aus etc.

    Nun werde ich mich heran setzen und überlegen wie sieht das Lernziel aus, wie baue ich die Tutorals auf etc.

    Bestände die Möglichkeit eines deiner Drehbücher mal zu sehen?

    Gruß
  • flomarflomar Februar 2007
    Hallo zusammen,

    ich möchte mich in diese Diskussion einschalten und meine Hilfe und Mitarbeit anbieten, da ich eine von dir angedachte Videotutorialseite für eine exzellente Idee halte. In der heutigen Zeit, wo Bandbreite beinahe keine Grenzen mehr setzt ist ein vertontes Video der beste und effizienteste Weg ein multimediales Wiki zu schaffen.

    Bitte teile deine Ideen mit uns die die technische Seite deiner Idee betreffen. Wie ich auch schon dem von fZap verlinkten "Artikel":http://www.inkscape-forum.de/discussion/604/#Item_18 geschrieben habe, würde ich diese Videos gerne als Flash-datein zur Verfügung stellen. Der Weg über Dienst wie Google Video oder YouTube ist zwar ein Einfacher, jedoch leidet die Qualität der Videos extrem und kleine Schriften wie z.b. in den Inkscapemenüs werden nicht mehr sichtbar.

    Ich bin stark an der Realisierung eines solchen Projektes interessiert und bin gerne bereit etwas Zeit in diese Arbeit zu investieren!
  • Dread Februar 2007
    Zum Technischen:
    Für die Website nutze ich Joomla, als osCMS System eines meiner Favoriten. Die Videos würde ich mit dem Flashplayer aus FLV files abspielen lassen, das ermöglicht schnellere videoedits und das versehen mit einem Wasserzeichen. Als screenrecorder nutze ich das gleichnamige Programm. Das ist das einzige was ich bisher gesehen habe welches einigermaßen einfach zu bedienen ist und noch einige schöne Zusatzmöglichkeiten bietet.

    Kurz etwas zu meiner Projektarbeit, die Schüler müssen ein Eigenes Projekt auf die Beine stellen welches gewertet wird wie ein Hauptfach. Das ist eine schöne Möglichkeit seinen schnitt anzuheben, aber auch eine Möglichkeit ganz schön auf die Nase zu fallen. Da ich gerade Ferien habe versuche ich so viel wie möglich in dieser zeit zu machen. Vor allem da dies mein abschlussjahr (FH) ist. Also das ganze technische vor allem. Damit ich später keinen Stress habe wen ich Tutorials mache.
  • flomarflomar Februar 2007
    Danke für die schnelle Antwort, da diese Seite deine Projektarbeit darstellt, gehe ich zum einem davon aus, dass dieses Projekt beihnahe zu 100% realisiert wird, was erfreulich ist! Andererseits nehme ich an, dass wir dir zumindest bis zum Abgabetermin dabei nur passiv helfen können/dürfen.

    Nun stellt sich für mich noch eine wichtige Frage; wird dein auch Projekt unter einer freien Lizenz stehen, sodass deine Videos weiterverarbeitet werden können und andere, so auch wir hier, auf dieser Grundlage aufbauen können? Wird es also ein freies YouTube-Derivat für Inkscapebegeisterte?
  • Dread Februar 2007
    Nun ja, ich würde sagen es währe unlogisch über ein OS Programm zu berichten, freie Software zu nutzen, und sich dann auf „alles meines“ zu berufen.

    Das mit dem Helfen muss ich noch abklären, aber ich glaube kaum das das ein Problem darstellt. Den schließlich heißt das das ich nicht nur mein Ding durchziehe sondern auch flexibel bin XD. Also grundsätzlich würde ich mich um jeden Beitrag freuen.

    Aber ich will nichts überstürzen. Bevor ich mich Tutorialmachenderweise durch die Nächte schlage. Muss ich mir noch stuckturgedanken machen, wie soll das aufgebaut werden,
    sollen es Lektionen + Resümee sein, ... oder „nur“ das vorstellen der einzelnen Werkzeuge Etc.
  • flomarflomar Februar 2007
    bq. Nun ja, ich würde sagen es währe unlogisch über ein OS Programm zu berichten, freie Software zu nutzen, und sich dann auf „alles meines“ zu berufen.

    Schön zu hören ;)
    In technischer Hinsicht kann ich leider keine Hilfe anbieten, ich weiß ja noch nicht mal genau was ein Content Management System genau ist. Einige Tutorials würde ich aber gerne beisteuern.

    Denke die grundlegenen Werkzeuge sind sehr schnell erklärt und diese Stellen aufgrund ihrer intuitiven Handhabung auch nicht das Problem dar. Die User kommen meist mit spezifischen Problemstellungen zu uns ohne zuvor Inkscape benutzt zu haben. Dann heißt es, "Ich will ein Icon/Logo in Vektorform bringen, aber wie fange ich an?", oder "Was ist eigentlich ein Farbverlauf und wie erstelle ich einen Solchen?". Das sind alles Fragen die wir hier schon alle hatten und das höchste der Gefühle stellt dann eine lange Kette von Postings dar die mit Screenshots bebildert sind die eine Schritt-für-Schritt-Anleitung beinhalten. Ein Video wäre für diese Zwecke ideal!
  • mawe Februar 2007
    Hi!

    Wie wäre es, wenn ihr Videos auf http://www.showmedo.com/ veröffentlicht? Die Seite ist schon ziemlich bekannt, und man könnte so ein sehr grosses Publikum auf inkscape aufmerksam machen und begeistern.

    lg, mawe
  • flomarflomar Februar 2007
    Ohne dir den Thread stehlen zu wollen möchte ich noch den von mir gerade ausprobierten Weg ein Videotutorial zu erstellen, schildern.
    Nach einigen gescheiterten Versuch mit dem "hier":http://www.inkscape-forum.de/discussion/604/meine-video-anleitungen-fuer-anfaenger/#Item_18 beschriebenen Weg, hab ich nun einen Weg gefunden ein Video mit wenigen Klicks in akzeptabler Qualität und webtauglicher Größe aufzunehmen.
    Ich verwende Ubuntu Linux mit dem Progamm "XVidCap":http://xvidcap.sourceforge.net/. Die offizielle Seite lässt es nicht vermuten, aber das "hier":http://sourceforge.net/project/showfiles.php?group_id=81535&package_id=83441 herunterladbare selbstenpackende Archiv(.deb) birgt eine einfache Oberfläche mit leicht verständlichen Einstellungen und einem Recordbutton.

    Bei meinem Versuch verwendete ich eine Auflösung von 648 x 460 bei 10 Bildern pro Sekunde im MPEG-Format und kam bei 42 Sekunden Film auf eine Größe von 1.5MB. Selbst auf Vollbild bei einer Bildschirmauflösung von 1024x768 wird Schrift noch scharf dargestellt. Das Video gibt es "hier":http://download.yousendit.com/B12DC1053C0046FA noch 7 Tage zum Download.

    Auf die Situation für einen Helfenden hier im Forum angewandt, ist auf den Upload(z.b. auf "YouSendIt":http://www.yousendit.com) dieser Weg der schneller, als einen Screenshot zu machen diesen in einem Bildbearbeitungsprogramm zurecht zuschneiden und zu beschriften. Dies trifft natürlich nicht pauschal auf alle Fälle zu, aber doch auf einige!
  • StundenblumeStundenblume Februar 2007
    Ich möchte auch noch mal kurz sagen dass ich die Idee super finde. Eine kleine Empfehlung zum erstellen des Videos habe ich auch noch. Eine sehr kompfortable Software mit vielen Möglichkeiten für Linux und Windows zumerstellen von Tutorials. Deutsch, Freeware, gute Anleitung, ... hier mal der Link zur Homepage.
  • needcoffee Februar 2007
    Finde die Idee mit den Videos auch recht gut, macht schon Spaß über diesen Weg zu lernen und zu sehen wie andere so arbeiten.

    flomar schrieb:
    Ich verwende Ubuntu Linux mit dem ProgammXVidCap.

    Genau das gleiche verwende ich auch. Leider bekommt man damit, bei guter Qualität, nicht besonders viele Fps zu stande. Das Video läuft also recht schnell ab und der Betrachter hat schon mächtige Mühe dem Inhalt zu folgen.

    Stundenblume schrieb:
    ... hier mal derLinkzur Homepage.

    Hatte es mal probiert, aber fand es recht umständlich. Ich muß zugeben das ich mich damit nur halbherzig beschäftigt hatte, evtl. schau ich mir das nochmal genauer an.
  • fZapfZap Februar 2007
    Ich habe erfolgreich "vnc2swf":http://www.unixuser.org/~euske/vnc2swf/ mit Sound getestet. Dabei zeichnet man den "screencast" über eine VNC-Session als flashfilm auf und fügt die parallel aufgenommenen Sprache nach der Aufnahme ein. Ist zwar etwas umständlich (python-, pygame-, pymedia-Abhängigkeit) aber machbar. Leider funktioniert seit dem upgrade auf Ubuntu-Edgy der VNC-Server nicht mehr. -- grml
  • StundenblumeStundenblume Februar 2007
    Ich find die Bedienung nicht schlecht. Der Vorteil ist das man nach jedem Schritt das Video anhalten kann um dem Nutzer die Möglichkeit zu geben den Schritt nach zu vollziehen und nach zu machen und es erst weiter geht wenn er auf nen Button klickt. Es ist auch kein Problem erklärende Texte einzublenden und Ton einzubinden. Es ist halt eine spezielle Software zum erstellen von Video Anleitungen.
  • flomarflomar Februar 2007
    Mein Favorit bleibt XVidCap einfach aufgrund der einfachen Installation unter Linux sowie der noch einfacheren Bedienung.

    bq. Leider bekommt man damit, bei guter Qualität, nicht besonders viele Fps zu stande.

    Guter Punkt. Das bringt mich dann doch wieder auf Stundenblumes Tipp mit WINK. Auch ich lies mich erstmal von der Installation abschrecken. Wenn man das Installationsarchiv entpackt merkt man aber schnell, dass es sich um einen einfachen Installer handelt, den man nur auszuführen hat und angibt wo WINK installiert werden muss! ;) Die Installation läuft also in unter einer Minute ab und ein nette Bedienoberfläche begrüßt den Nutzer.

    Wird heut Abend ausführlich getestet!
  • needcoffee Februar 2007
    joah, ist ja nicht so das ich WINK nicht installiert und angetestet hätte. Wie gesagt, war nur halbherzig...werde es mir bei gelegenheit nochmal genauer anschauen ^^
  • triple-btriple-b Februar 2007
    Gibt es auch halbwegs gute Videoaufnahme Tool für das alte Windows?
  • needcoffee Februar 2007
    triple-b schrieb:
    Gibt es auch halbwegs gute Videoaufnahme Tool für das alte Windows?


    WINK läuft auch unter Windows (da gibt es sogar schon die Version 2.0) :)
  • gummibaerchen Februar 2007
    Es gibt auch noch ein Python Tool was sehr stark auf einem anderen aufsetzt, aber fehlerfreier sein soll.

    Wenn ich doch nicht gerade den verdammten Namen vergessen hätte :(
  • Stellaris Februar 2007
    gummibaerchen,

    meinst Du "Istanbul":http://live.gnome.org/Istanbul?
  • Dread Februar 2007
    Screen Recorder 2.5 hab ich auf meinem win rechner, da ich gerade linuxumsteiger bin hab ich noch so meine probleme. Ich werde morgen bzw. heute abend mal was neues wegen dem projekt posten. Komme gerade von nem konzert und leg mich mal aufs ohr :) gruß
  • gummibaerchen Februar 2007
    Stellaris schrieb:
    gummibaerchen,meinst DuIstanbul?


    Ne, ich meine was mit "C", aber ich komme aktuell nicht auf den Namen :(

    Update (während des Schreibens):
    Hier (http://wiki.ubuntuusers.de/Screencasts) habe ich es gefunden:
    Cankiri
  • Jehu Februar 2007
    Hey, danke gummibaerchen. Über die Wiki-Seite bin ich auf http://recordmydesktop.sourceforge.net/ gestoßen. Das Teil ist wirklich gut und benötigt mit Abstand die wenigsten Ressourcen (es encodiert erst nach der Aufnahme).

    Cankiri fährt bei mir die Prozessorlast auf 100%. Folge: sehr viele fehlende frames und ruckelndes Arbeiten.
    Aber mein Rechner ist sowieso am Ende...

    Jedenfalls kommt RecordMyDesktop ab sofort in meine Werkzeugkiste. :)
  • Dread Februar 2007
    Sooo, die Page ist soweit fertig, und wird nun mit Content gefüllt.
    Wen das Projekt beendet ist und die Resonanz gut war, bzw. die Seite ihren zweck erfüllt hat, werde ich das ganze noch etwas ausbauen, richtige Domain etc. Aber für das Projekt wird es erstmal reichen.

    Website

    Ich habe beschlossen mein Tutorialsysthem dahingehend zu starten das in der Ersten Lektion die 14 Hauptwerkzeuge vorgestellt werden.
    Dazu wird es Zusatzinformationen sowie Aufgabenstellungen mit Lösung als PDF geben.
    Sollte jemand Interesse haben sind einzubringen, ICQ ist die: 256279882 und ansonsten per Mail an Dread[at]online.de
  • flomarflomar Februar 2007
    Noch etwas leer aber vielversprechend und geschmackvoll aufgearbeitet! Gute Arbeit!
  • InkyInky Februar 2007
    Ich würde noch die gröbsten Rechtschreibfehler korrigieren. Macht sonst einfach keinen guten, ersten Eindruck. ;)
  • Manne58 Februar 2007
    Hallo

    Ich muß auch sage, der Erste Eindruck ist gut wie schon flormar geschrieben hatte, werde wohl wieder mal

    mein Wink in Aktion bringen ,was bei Mir unter Windows besser klappt :yes:, als bei Linux.

    Schade eigentlich, da ich ja fast alles mit Linux (Ubuntu) an sonst mache :yes:

    mfg Manne58
  • Dread Februar 2007
    Ja ja die rechtschreibfehler, nehm ich in angiff. :)
    Danke schonmal.

    Ich bin auch auf ubuntu umgestiegen, vor einer woche... kein bock auf Vista, war schon ewig überfällig, ...
    naja bisher scheitert es schon am installieren der Graka treiber .. :)
  • InkyInky Februar 2007
    wg/Installation der Graka Treiber

    "http://wiki.ubuntuusers.de/Grafikkarten":http://wiki.ubuntuusers.de/Grafikkarten

    Evtl. kann auch Automatik was für dich sein. Hab damit bei mir die DVD Unterstützung nachgerüstet.
    "http://www.getautomatix.com/":http://www.getautomatix.com/
  • Dread Februar 2007
    http://www.getautomatix.com/ hat mir sehr geholfen, dankeschön :)
  • Dread Februar 2007
    http://www.getautomatix.com/ hat mir sehr geholfen, dankeschön :)
  • Dread März 2007
    Hallo,
    nach dem mein hoster alles was ich bisher gemacht habe gelöscht hat. (dumme sau)
    Naja, lieber jetzt als 2 tage vor Projektabgabe.

    Da ich den hoster wechsle baue ich das ganze auch von neuem auf und besorge mir gleich eine Domain.
    Das Hauptaugenmerk soll auf Videotutorials liegen, aber ich werde auch eine Möglichkeit anbieten Text Tutorien einzubinden.

    Gruß
    Dread
  • TintenklecksTintenklecks März 2007
    Dread schrieb:

    nach dem mein hoster alles was ich bisher gemacht habe gelöscht hat. (dumme sau)

    Wie jetzt? Einfach so ohne Vorwarung? Und warum? :eek:

    Gruß Tintenklecks
  • Dread März 2007
    Ich habe schon recht oft probleme mit dem gehabt. Ich die bank gewechselt aber die haben zwei mal vom alten konto (was es nicht mehr gibt) abgebucht. Obwohl ich das gemeldet hatte.
    Tya. Das erste mal hat es 2 wochen gedauert bis meine webseiten wieder oben wahren.
    Diesmal kahm nur ne mail mit "fristlos gekündigt" und alle seiten wahren offline. zwar habe ich noch zugrif auf die ftp server , aber backups von den MySql datenbanken konnte ich nicht mehr machen ...
  • Dread März 2007
    Dieses Wochenende wird wieder arbeitsreich.
    Ich habe mir die domain http://www.inkscape-tutorials.com gekauft, und werde sie dieses wochenende so weit es geht ausbauen das es auch möglich ist eigene Tutorials in extra bereichen hochzuladen.
    Wen es soweit ist sage ich bescheid.
    Gruß
  • Dread März 2007
    Seite Steht nun und kann mit erstem Content gefüllt werden,
    http://www.inkscape-tutorials.com
    Würde mich freuen wen das ein oder andere tutorial von hier seinen weg auf die seite finden würde.
    In nächster zeit werd ich dan auch mit dem Videokurs beginnen.
    Gruß
  • SpectreSpectre März 2007
    Hi!
    Sieht soweit nicht schlecht aus...aaaaber....
    Bei mir wird die Seite nur im IE richtig angezeigt. Im Firefox fehlt z.B. das Logo, sowie die obere Begrenzung des rechten Bereiches.
    Ausserdem hast Du ein tabellenbasiertes Layout verwendet. Da Du sonst zum formatieren der Seitenelemente CSS verwendest bietet es sich eigentlich an, das eigentliche Seitenlayout auch damit zu machen. Guckst Du z.B. [url=http://css.fractatulum.net/sample/layout1format.htm]hier[/url].
    Mit Joomla kenn ich mich (noch) nicht so gut aus, aber wahrscheinlich musst Du da irgendein Template ändern.
    Ich hätte die Seite auch erst ins Netz gestellt wenn ein paar Inhalte da wären. Sonst hast Du schnell den Effekt, dass jemand auf Deine Seite kommt und denkt: "Nicht schlecht die Seite... moment mal... das ist ja nur ne leere Seite..." und schon bist du einen potenziellen "Kunden", also Benutzer deiner Seite los. Du bekommst da leider von den wenigsten Surfern eine zweite Chance.

    Aber ansonsten sieht es schon mal vielversprechend aus... wenn Du jetzt noch zeitnah ein paar Inhalte reinbringst.
  • Coco März 2007
    Heya ! hab mir die Site gerade angesehen und festgestellt das Du auch vorhast Tutorials in Textform bereitzustellen.
    Ich hatte mein letztes Tutorial in Open Office vorbereitet und frag mich jetzt ob es Sinn macht diese als pdf oder odt Datei hochzuladen.
    Bin der Meinung das auch was "Offline" zu lesen gut ist. Nicht jeder mag die VideoTuts.
    Interesse?
    Gruß, Coco
    PS: Falls Du grafisch noch Unterstützung brauchst: chrisdesign@gmx.net
  • Dread März 2007
    Hallo Spectre,
    Das Orginaltemplate stammt nicht von mir, sondern habe ich nur meinen Bedürfnissen angepasst. Das das Template bei dir nicht richtig dargestellt wird finde ich sehr komisch.
    Ich habe es gerade noch mal, auch mit einer alten Firefoxversion und einem Alten IE getestet, bei beiden wird das Template richtig dargestellt.

    Hast du einen Screenshot?

    Wegen dem Inhalt,
    bald ist Wochenende und das ist bei mir immer meine Produktivzeit XD
    Du hast Recht dass erst etwas da sein sollte wen man die Seite online stellt. Doch werde ich bald einige Autoren anschreiben die dann sicherlich die Seite mal sehen wollen.

    Ich habe gesehen das du auch schon was in dem Bereich gemacht hast. Lust es anzubieten?

    @ Coco
    Du kannst mir gerne das Tutorial zusenden. Entweder du machst es über die Seite, oder
    Du sendest es mir per E-mail an Dread@online.de
  • BerndD April 2007
    Ich habe mir gerade die Seite angeschaut. Habe es nicht geschafft irgendein Tutorial zu downloaden, obwohl in der letzten News-Meldung von 13. April steht, dass alle Tutorials online sind.

    Ist es noch zu früh oder darf ich schon Kritik anbringen? Ist doch besser als zu spät. Ich hoffe sie wird als konstruktiv empfunden:

    Die Seite liegt wie ein Brett auf dem Bildschirm. Ich habe eine Bildschirmauflösung von 1280x1024. Trotzdem bleibt kein Platz für was anderes. Das mindeste was ich von einer Seite erwarte ist, das sie sich auf 800pix zusammenschieben lässt. Besser noch bis auf 480pix. Der rechte Rand ist völlig überflüssig und störend ungemein.

    Überhaupt gehst du viel zu verschwenderisch mit den kostbaren Bildschirmplatz um. Um es mal bildlich auszudrücken - Man hat das Gefühl durch ein Schlüsselloch in ein großes, leeres Zimmer zu schauen, in den ein paar Kisten wahllos rein gestellt wurden. Oder technischer – es fehlt der optische Fluss, der einen Betrachter die Orientierung erleichtern würde.

    Wenn ich auf der Hauptseite das Icon Browse Tutorials anklicke, dann erwarte ich eine Liste von Tutorials. Da ist aber nicht ein einziges! Für eine kommerzielle Seite wäre das bereits tödlich. Für eine private Seite vielleicht nicht so schlimm, aber erfolgreich soll sie doch trotzdem werden, oder?
    Erst wenn man dann das „Klick-Spielchen“ mit den Icons begriffen hat, bekommt man eine Liste von Tutorials angeboten. Bei dies Art der Selektieren sehe ich drei schwerwiegende Probleme:
    1.Die Funktion ist schwer durchschaubar und wirkt willkürlich –> hohes Frustrationspotenzial
    2.Die Methode ist nicht skalierbar. Wie willst du in solch ein Klickspiel neue Sortiere-und Filterfunktionen realisieren?
    3.Als Anwender möchte ich selbst entscheiden wie ich den Inhalt sortiere und filtere. Nur zwei Beispiele die mir spontan einfallen: Als regelmäßiger Besucher will ich eine chronologische Reihenfolge, damit ich mir noch nicht bekanntes zuerst angeboten bekomme. Die Entscheidung ob ein Tutorial zu schwer oder zu Anfängerniveau ist möchte jeder für sich selbst entscheiden. Nur für Anfänger könnte dein jetzigen Hauptkriterium hilfreich sein, da sie den richtigen Einstieg schnell finden wollen.

    Mein Vorschlag wäre ein einfaches Listensystem mit ganz normalen Navigationselementen zu verwenden. Mag zwar langweilig erscheinen, aber das macht die wenigste Arbeit (gibt es bestimmt schon fertig) und die Anwender nehmen es sehr gut auf, da sie sich nicht erst einarbeiten müssen. Wäre doch blöd, wenn das oberste Tutorial „Wie bediene ich diese Webseite“ heißen müsste.

    Des weiteren würde mir eine Seite in Richtung Web 2.0 Anwendung besser gefallen, da im Sinne des WIR-Gefühls eine Mithilfe unbürokratisch möglich wäre. Ich habe zum Beispiel keine große Lust die gefundenen Tippfehler zu melden. Könnte ich sie schnell mal selber editieren, wäre das kein Problem.
  • fZapfZap April 2007
    bq. Die Funktion ist schwer durchschaubar und wirkt willkürlich –> hohes Frustrationspotenzial

    Stimme ich zu. Ich habe ein paar Minuten gebraucht um das zu bgegreifen.
  • Marty April 2007
    wie wär's mit einem Wiki? ;) spass bei seite. was ist denn damit noch gleich? wurde doch mal mangels beteiligung geschlossen,ist ja aber immer noch verfügbar. da könnte man doch eine tutorial-sektion aufmachen und alles reinschreiben. zukünftig erscheinen dann hier nur noch hinweise auf neue tuts.
  • ahoaho April 2007
    Gibts da schon irgendwelche Tutorials? Ich seh davon nix. Braucht die seite evtl unbedingt JS und/oder Flash?

    Sieht eher wie n quasi leerer Layout-Test aus. *shrug*

    edit: Ach... man soll da auf die nichtssagenden Icons klicken. Nene... so geht das doch nicht :v
  • Marty April 2007
    also hier kommt ja ziemlich viel kritik auf, deswegen will ich zunächst erstmal los werden: ich finde es auf jedenfall schonmal super und ehrenhaft, daß überhaupt mal jemand sich die vielen mühen macht und eine seite für inkscape-tutorials zusammenstellt. grundsätzlich halte ich die kritik schon für berechtigt und die seite bedarf sicherlich noch einiger überarbeitung (ich finde, je einfacher, desto besser), aber an sich ist es doch schonmal super, daß wir eine zentrale sammelstelle für tuts haben.

    ich würde den schwierigkeitsgrad des tutorials taggen und ansonsten einfach nur nach tutorial-art kategorisiseren. mehr nicht.

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In dieser Diskussion